FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?
Ausbildungsberufe:
  • Groß- und Außenhandelskaufmann/frau
  • Bürokaufmann/frau
  • Mechaniker/-in für Land- und Baumaschinentechnik
  • Fachkraft für Lagerlogistik
Dualer Studiengang:
  • BWL
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?

Bewerbungen sind via E-Mail oder per Post möglich. Nach Prüfung der Bewerbungsunterlagen folgt ggf. eine Einladung zu einem schriftlichen Test, der verschiedene Dimensionen abbildet und auf kaufmännische Grundkompetenzen abzielt z.B. Zahlenverständnis, sprachliches Denkvermögen etc. Diejenigen, die den Test gut bestanden haben, erhalten danach eine  Einladung zu einem persönlichem Gespräch bei uns in der Zentrale in Hamburg.

 

 

Postalische Bewerbung an:
Frau Karin Calvin
Lademannbogen 130
22339 Hamburg

E-Mail Bewerbung an:
ausbildung@hkl-baumaschinen.de


 

Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?

Die Bewerbungen müssen bis spätestens Ende Februar im Bewerbungsjahr bei uns eingegangen sein.

Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?

Das variiert von Jahr zu Jahr immer ein wenig.

Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?
Da wir in 4 verschiedenen Berufen und einem Dualen Studiengang ausbilden, setzen wir hierfür unterschiedliche Schulabschlüsse voraus. Die jeweiligen Anforderungen findest Du in der konkreten Stellenbeschreibung
Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?

Unsere Auszubildenden werden während der Ausbildung von unser Ausbilderin betreut, welche den Ausbildungsplan entwirft  und Ansprechpartnerin für alle ausbildungsrelevanten Fragen ist.

Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?
Ja! Feedbackrunden finden regelmäßig statt. Nach jedem Abteilungseinsatz  erhält der Auszubildende Rückmeldung von seinem Ausbilder im jeweiligen Fachbereich. Diese Rückmeldung bezieht sich auf fachliche, methodische und persönliche Entwicklungen. Außerdem findet nach der Hälfte der Ausbildung ein ausführliches Potenzialgespräch statt. Im Potenzialgespräch erhält der Auszubildende eine Orientierung, wo seine Stärken und mögliche Zukunftsperspektiven liegen könnten.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen