FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?
Wir bilden bei EBERLE in insgesamt vier verschiedenen Ausbildungsberufen aus:

Zerspanungsmechaniker/in Fachrichtung Drehautomatensysteme
Industriekaufmann/frau, auch mit Zusatzqualifikation Außenhandelsassistent/in
Maschinen- und Anlagenführer/in
Fachlagerist/in
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?
Zuerst senden uns die Bewerber ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen zu. Dazu gehört ein ordentliches Anschreiben, ein Lebenslauf und die letzten beiden Zeugnisse sowie eventuelle weitere Bescheinigungen. Unser Auswahlverfahren beginnt immer im Herbst für das Folgejahr. Alle davor eingegangenen Bewerbungen werden bis dahin bei uns gesammelt. In einer Vorauswahl sichten wir dann alle Unterlagen und entscheiden, wer die entsprechenden Qualifikationen für den jeweiligen Beruf mit sich bringt.Daraufhin laden wir alle Bewerber die sich in der näheren Auswahl befinden zu einem Vorstellungsgespräch mit anschließendem Eignungstest in unser Unternehmen ein, um die Bewerber besser kennenzulernen und uns einen persönlicheren Eindruck verschaffen zu können.Sofern das Gespräch und der Test gut verlaufen, kommen die Bewerber zu einem "Schnupperarbeitstag" in die jeweiligen Fachabteilungen. Das hat den Vorteil, dass nicht nur wir am Ende eine bessere Entscheidung treffen, sondern sich auch die Bewerber ein besseres Bild von ihrem zukünftigen Arbeitsplatz verschaffen können.Wenn auch dieser Tag positiv verläuft, erhalten die Bewerber einen Ausbildungsplatz von uns angeboten und entsprechende Ausbildungsverträge werden von uns vorbereitet.
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?
Idealerweise bis spätestens Mitte September für eine Ausbildung im Folgejahr.
Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?
Insgesamt schreiben wir jährlich im Durchschnitt sechs Ausbildungsplätze in vier Berufen aus.
Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?
Bei den Ausbildungsvergütungen lehnen wir uns an den jeweils gültigen Tarif der IG Metall an.
Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?
Die Auszubildenden werden sowohl im kaufmännischen als auch im gewerblichen Bereich jeweils von einem Ausbilder während der gesamten Ausbildungszeit betreut. Diese stehen ihnen bei allen Fragen jederzeit zur Verfügung. Dazu gehören ganz allgemeine Dinge welche die Ausbildung betreffen, bis hin zur optimalen Prüfungsvorbereitung.

Ansonsten sind die Auszubildenden in die jeweiligen Fachabteilungen und die damit täglich anfallenden Arbeiten fest eingebunden.
Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?
Ja, während der gesamten Ausbildung finden in gewissen Abständen Beurteilungsgespräche statt. In diesen geht es vor allem darum, mit den Auszubildenden zusammen den aktuellen Wissensstand zu erörtern und gegebenenfalls entsprechend einzugreifen, sofern es hier noch Lücken gibt.

Außerdem bekommen die Auszubildenden bei diesen Gesprächen ein entsprechendes Feedback, wie wir den bisherigen Lernerfolg einschätzen, was die Auszubildenden bisher gut gemacht haben und wo wir noch Verbesserungspotenzial sehen.
Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?
Zusätzlich zu einer bereits sehr guten Ausbildungsvergütung, erhalten unsere Auszubildenden vermögenswirksame Leistungen, sowie einen 15%igen Zuschuss bei Abschluss einer Pensionskassenversorgung.Außerdem erhalten unsere Auszubildenden Urlaubs- und Weihnachtsgeld.Wer sich in der Schule anstrengt und gute Noten im Jahresschulzeugnis erreicht, kann sich außerdem über eine einmalige Sonderzahlung freuen.
Gibt es die Möglichkeit, einen Teil der Ausbildung im Ausland zu absolvieren?
Nein, diese Möglichkeit können wir leider nicht bieten.
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?
Im gewerblichen Bereich ist die Chance bei entsprechender Leistung sehr groß, in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen zu werden. Im kaufmännischen Bereich versuchen wir ebenfalls unsere Auszubildenden zu übernehmen. Leider ist dies jedoch nicht immer möglich.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen