FAQ
Was macht Laurenz Sports?

Laurenz Sports ist eine Sport-und Eventagentur aus Coesfeld mit Nebenstellen in Berlin und München. Neben dem Kindersprint, einem Laufparcours, der in 150 Städten in Deutschland Station macht, haben wir auch das Präventionsprojekt Azubi-Übungsleiter ins Leben gerufen. Unsere Sportnetzwerkkoordinatoren fungieren als Kontaktpunkte zwischen Kommunen, Sportvereinen und -verbänden und Unternehmen, und setzen sich dafür ein, die Gesellschaft wieder gesünder und fitter zu machen. Dort setzt vor allem der Azubi-Übungsleiter (AÜL) an. 

Was ist der Azubi-Übungsleiter?

Der Azubi-Übungsleiter ist ein gesamtgesellschaftliches Projekt, bei dem die Lebenswelten: Schule – Verein – Wirtschaft dank eines nachhaltigen Konzepts auf einzigartige Weise miteinander verbunden werden.

Auszubildenden wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen ihrer dualen Ausbildung einen Übungsleiterschein zu erwerben. Eine durch den Verband durchgeführte Qualifizierung zur Übungsleiterlizenz ermöglicht jungen Auszubildenden folgende Betätigungsfelder:

- innerbetriebliche Nutzung der Qualifizierung: BGM, Teambuilding

- Leitung von Sportangeboten im offenen Ganztag

- Trainertätigkeiten in Sportvereinen

Welche Ausbildungsberufe am AÜL teilnehmen?

Der Azubi-Übungsleiter wird für Auszubildende aller Branchen angeboten. Voraussetzung ist, dass der Betrieb auch den Azubi-Übungsleiter freistellen will und kann. 

Warum sollten Unternehmen mitmachen?

Der Azubi-Übungsleiter ist deshalb für Unternehmen attraktiv, weil er:

- ein kommunikatives Alleinstellungsmerkmal gegenüber den Mitbewerbern um Auszubildende ist

- hilft sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren

- das Unternehmen weiter ins kommunale Netzwerk einbindet

- zusätzliche Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit bietet

- einen positiven Imagetransfer herbeiführt (Stichwort: CSR)

- sich gut mit dem BGM verknüpfen lässt, indem Azubi-Übungsleiter im Betriebssport eingesetzt werden können

- hilft bei der Persönlichkeitsentwicklung der jungen Mitarbeiter

- schon bei den Auszubildenden mit der Gesundheitsförderung einsetzt, was auf Dauer zu einer Verringerung des Krankenstandes führt

Was bringt mir der Azubi-Übungsleiter als Auszubildender?

Du bekommst als Azubi-Übungsleiter:

- Möglichkeit zur Persönlichkeitsentwicklung

- neue Kompetenzen (Soft Skills)

- mehr Verantwortungsbewusstsein

- eine optimale Ergänzung zum Arbeitsalltag

- neue Erfahrungen und zusätzliche Motivation

- sicherer Umgang in Konfliktsituationen

Wie kann ich am Azubi-Übungsleiter teilnehmen?

Wenn Dein (zukünftiger) Arbeitgeber noch kein Azubi-Übungsleiter-Siegel hat, kannst Du Deinem Chef das Projekt zuerst vorschlagen. Falls er Interesse hat, kann er sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Du wirst dann zur Ausbildung für den Übungsleiterschein angemeldet. Wie und wann das stattfindet ist immer unterschiedlich und hängt von dem zuständigen Sportverband ab. Du bekommst aber von uns alle Informationen, die Du brauchst. 

Was passiert, wenn der Auszubildende den Übungsleiterschein durchlaufen hat?

Dann kann der Azubi als Azubi-Übungsleiter eingesetzt werden. Entweder im innerbetrieblich BGM, Sportvereinen oder an Grundschulen als Sport-AG-Leiter. Unsere Sportnetzwerkkoordinatoren vermitteln den Kontakt zum zuständigen Ansprechpartner der jeweiligen Stadt, sodass die Übungsleiter genau da eingesetzt werden können, wo sie gebraucht werden. 

Wie können sich Unternehmen für den Azubi-Übungsleiter anmelden?

Dafür kannst Du Dich gerne bei uns melden! 

Über info@laurenz-sports.de kannst Du uns schriftlich erreichen oder Du rufst einfach an: 02546 9387200

Du wirst dann an den betreffenden Sportnetzwerkkoordinator weitergeleitet, der mit Dir alle nötigen Informationen bespricht und sich um alles kümmert.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen