<- Zurück zur Übersicht
  1. Vivien Warnke
  2. Stefan Vieth
  3. Carina Kern
  4. Victoria Tretschok

Interview mit Vivien Warnke

Vivien Warnke
Kauffrau/-mann für Büromanagement
21 Jahre
3. Ausbildungsjahr
Wie bist du auf NORDSEE als Arbeitgeber gekommen?

Ganz klassisch durch eine Jobanzeige der Agentur für Arbeit. Nach kurzem Recherchieren auf der Website von NORDSEE musste ich dann auch nicht mehr lange überlegen und habe mich direkt um einen Ausbildungsplatz zur Kauffrau für Büromanagement beworben, worauf dann eine Einladung zum Bewerbungsgespräch folgte.

Hat die Ausbildung bei NORDSEE deine Erwartungen erfüllt?

Auf jeden Fall. Es war mir wichtig, so schnell wie möglich selbstständig arbeiten zu können und eine merkbare Unterstützung für die Kollegen zu sein. Uns Azubis wird hier viel zugetraut – verantwortungsvolle Aufgaben sind keine Seltenheit :-)

Welche Aufgaben machen dir während deiner Ausbildung am meisten Spaß?

Das kommt ganz auf die Abteilung an, in der man gerade ist. Im Einkauf fand ich es beispielsweise besonders spannend, bei Lieferantengesprächen dabei sein zu können, während ich in der Personalabteilung die Chance hatte, auf der „anderen Seite“ eines Bewerbungsgesprächs zu sitzen. Jede Abteilung hält interessante Aufgaben für uns bereit, sodass wir einen tiefen Einblick in das gesamte Unternehmen erhalten.

Hat die Betreuung während deiner Ausbildung deine Erwartungen erfüllt?

Ja, Fragen werden immer mit viel Geduld und ohne ungutes Gefühl beantwortet. Man braucht sich also keine Sorgen machen, wenn man mal etwas nicht auf Anhieb versteht. Auch das Abschlussgespräch am Ende der Einsatzzeit einer Abteilung ist sehr aufschlussreich und bietet die Möglichkeit, sich durch offenes und ehrliches Feedback weiterzuentwickeln.

Wie würdest du das Arbeitsklima bei NORDSEE beschreiben?

Hilfsbereit, humorvoll und unbeschwert.

Bietet NORDSEE besondere außerbetriebliche Aktivitäten? Wenn ja, wie sehen diese aus?

Das kann von Jahr zu Jahr unterschiedlich aussehen, je nachdem, was in der NORDSEE-Welt gerade so los ist. Mir haben sich bis jetzt schon einige Gelegenheiten geboten, wie z. B. der Besuch einer neuen Filiale während der Bauphase und im fertigen Zustand, eine Filialleitertagung und ein „Tausch-Tag“, an dem ich die Abläufe und Aufgaben in den Filialen selbst erleben konnte.

Was sind deine Pläne nach der Ausbildung?

Bei der NORDSEE bleiben! Dank der Übernahmegarantie, welche Azubis ab einer Abschlussnote von 3,0 erhalten habe ich die Möglichkeit, meine berufliche Laufbahn in der Firma fortzusetzen.

Strebst du nach Beendigung der Ausbildung höhere Positionen an? Wenn ja, welche?

Nach einem Jahr Berufserfahrung hat man die Möglichkeit, berufsbegleitend an Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen. Dadurch kann man z. B. einen Abschluss zum Wirtschaftsfachwirt o. ä. erhalten und damit vielleicht sogar mal in einer höheren Position landen. Diese Art von Fortbildung möchte ich mir nur ungern entgehen lassen :-)

Was war für dich persönlich der besonderste Moment während deiner Ausbildung?

Das war für mich die Möglichkeit, am Fahrsicherheitstraining für alle Firmenwagennutzer des Unternehmens teilzunehmen, da ich dieses eigenständig und fast ein Jahr lang geplant habe. Dadurch habe ich unheimlich viel gelernt und konnte genau sehen, welche Auswirkungen meine Entscheidungen und Arbeitsprozesse hatten. Ganz nebenbei hatte ich noch viel Spaß und einen sehr spannenden Tag!

Interview mit Stefan Vieth

Stefan Vieth
Fachmann/-frau Systemgastronomie
2. Ausbildungsjahr
Bevor du die Ausbildung begonne hast, hast du einen Probetag absolviert. Gab es Aufgaben, mit denen du überhaupt nicht gerechnet hast?

Es hat einfach alles gestimmt. Ich durfte an meinem Probetag direkt viele Gäste bedienen, womit ich eigentlich nicht gerechnet hätte. Mit am meisten Spaß macht mir das persönlich bis heute auch noch.

Wovor hattest du an deinem Probetag am meisten Angst? Warst du sehr nervös oder hast du das eher locker gesehen?

Vor allem habe ich mich auf neue Arbeitskollegen, einen neuen Arbeitsplatz und auf die neuen Aufgaben gefreut. Etwas nervös war ich natürlich trotzdem.

An einem Probetag erwarten einen viele fremde Gesichter. Wie wurdest du von deinen Kollegen und Betreuern aufgenommen?

Mit offenen Armen. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen, da man sich hierüber absolut keine Sorgen machen musste.

Kannst du dich an eine Situation erinnern, in der etwas überhaupt nicht geklappt hat und du schon dachtest, dass der Probetag für dich gelaufen ist?

Um ehrlich zu sein nicht. Die Kollegen passen da schon sehr gut auf und helfen immer direkt. Da man Einblicke in so viele Bereich erhält, ist das aber auch nötig.

Mit welchem Gefühl bist du nach deinem Probetag nach Hause gefahren?

Ich hatte Spaß bei der Arbeit und mit den Kollegen. Gleichzeitig habe ich gehofft, dass ich alles gut gemacht habe und NORDSEE sich schnell bei mir meldet.

Welchen Tipp kannst du jedem angehenden Azubi auf dem Weg geben?

Als Azubi sollte man einfach nicht vergessen, dass man sich im Lernprozess befindet. Dass hin und wieder Fehler passieren, ist ganz normal. Daraus lernt man schließlich und dann passieren sie eben nicht mehr. Zudem sollte man immer mit seinem Vorgesetzten und den Kollegen reden und Fragen stellen. Dadurch versteht man besser, worauf es in diesem Job ankommt, und kann seine Aufgaben besser ausführen.

Interview mit Carina Kern

Carina Kern
Kauffrau/-mann für Büromanagement
20 Jahre
2. Ausbildungsjahr
Wie bist du auf NORDSEE als Arbeitgeber gekommen?

NORDSEE ist mir durch den Slogan „Wir sind Fisch“ ins Auge gestochen. Sie verkaufen nicht nur Fisch, sondern stehen auch dafür und setzten sich gegen Überfischung ein. Ich fand Nachhaltigkeit und das Schonen der Ressourcen schon immer wichtig, dadurch wollte ich in einem Unternehmen arbeiten, welches sich auch dafür einsetzt. So bin ich auf NORDSEE gekommen.




Hat die Ausbildung bei NORDSEE deine Erwartungen erfüllt?

Als Berufseinsteiger hatte ich keine großen Erwartungen und habe alles auf mich zukommen lassen. Wir durchlaufen wirklich jede Abteilung der Hauptverwaltung und lernen alle Prozesse kennen. Dadurch ist die Ausbildung hier sehr abwechslungsreich und vielseitig. Mir gefällt es hier sehr!




Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung am meisten Spaß gemacht?

Je nach Abteilung sind die Aufgaben vielseitig und die Schwerpunkte anders verteil. Klar gibt es sich wiederholende Aufgaben, jedoch machen mir die Aufgaben, bei denen ich den Filialen direkt helfen kann, kreativ sein und meine Ideen mit einbringen kann am meisten Spaß.




Hat die Betreuung während deiner Ausbildung deine Erwartungen erfüllt?

Auf jeden Fall! Es sind alle super nett und immer bereit zu helfen. Auch wenn man mal häufiger fragt, ist jeder zur Stelle und hilft. Man ist in jeder neuen Abteilung willkommen und hat nie das Gefühl, dass man stört oder unerwünscht ist.




Wie würdest du das Arbeitsklima bei NORDSEE beschreiben?

Alle arbeiten gut zusammen und sind aufgeschlossen. Ich komme gerne zur Arbeit!





Was sind deine Pläne nach der Ausbildung?

Mein Plan ist fürs erste, die Ausbildung erfolgreich abzuschließen. Durch die Übernahmegarantie habe ich schon jetzt die Sicherheit auf eine Übernahme und kann beruhigt meine Ausbildung beenden, ohne mir Sorgen machen zu müssen, was ich nach der Ausbildung mache. So kann ich Erfahrung in meinem Beruf sammeln und hinterher immer noch sehen, wie es weitergeht.





Was war für dich persönlich der besonderste Moment während deiner Ausbildung?

Mein besonderer Moment war, als ich mit zu Ausbildungsmessen durfte und am NORDSEE Stand gemeinsam mit den Kollegen das Unternehmen vertreten habe. Beim zweiten Mal durfte ich die Messe sogar mit planen und vorbereiten! Das war super, da ich hier viel Verantwortung übernehmen durfte und mir damit gezeigt wurde, dass mir vertraut wird.




Interview mit Victoria Tretschok

Victoria Tretschok
Fachfrau für Systemgastronomie
17 Jahre
1. Lehrjahr
Wie bist du auf NORDSEE als Arbeitgeber gekommen?

Ich habe im Internet auf der Seite ausbildung.de nach einer für mich passenden Ausbildung gesucht und bin so auf NORDSEE als Arbeitgeber Aufmerksam geworden.


Hat die Ausbildung bei NORDSEE deine Erwartung erfüllt?

Ja, auf jeden Fall! Seit dem ersten Tag meiner Ausbildung als Fachfrau für Systemgastronomie bei NORDSEE werden meine Erwartungen in jedem Punkt erfüllt.


Welche Aufgaben machen dir während deiner Ausbildung am meisten Spaß?

Mir persönlich gefällt alles an der Arbeit. Sei es der Umgang mit den Kunden oder das Arbeiten in der Küche. Dank meines tollen Teams in diesem Store hab ich immer großen Spaß bei der Arbeit!


Hat die Betreuung während deiner Ausbildung deine Erwartungen erfüllt?

Ja, das hat sie! Meine Kollegen sowie mein Chef stehen mir stets zur Seite, um alle meine Fragen zu beantworten oder mir zu helfen.

 




Wie würdest du das Arbeitsklima bei NORDSEE beschreiben?

Total entspannt! Wir verstehen uns alle super untereinander und es ist ein bisschen so, als wären wir eine kleine Familie. Jeder von uns trägt dazu bei, dass das Arbeitsklima so entspannt und einzigartig ist.


Wie bewertest du die Arbeitszeiten bei NORDSEE innerhalb der Branche?

Jeder Store hat andere Arbeitszeiten. Da ich am Hauptbahnhof arbeite hat unser Store ganz andere Arbeitszeiten, als ein Store in der Innenstadt. Die Einsatzzeiten sind sehr flexibel. Ich wusste, was auf mich zukommt und ich habe mich zu 100 Prozent dafür entschieden.


Bietet NORDSEE besondere Aktivitäten während der Ausbildung? Wenn ja, wie sehen diese aus?

NORDSEE bietet den Auszubildenden in jedem Ausbildungsjahr ein einwöchiges zentrales Azubi-Seminar in Bremerhaven, in dem viele zusätzliche, spannende Themen vermittelt werden. Außerdem bietet NORDSEE viele weitere Möglichkeiten für Azubis, zum Beispiel darf ich bald auf einer großen Studien- und Ausbildungsmesse an unserem NORDSEE Stand unterstützen. Kollegen waren auch schon in Hannover bei der großen IT Messe Cebit dabei oder bei Stadtteilfesten.


Was sind deine Pläne nach der Ausbildung?

Mein Plan ist es bei NORDSEE zu bleiben, da ich mich bei NORDSEE sehr gut aufgehoben fühle.


Strebst du nach Beendigung der Ausbildung höhere Positionen an? Wenn ja, welche?

Da NORDSEE viele Aufstiegsmöglichkeiten bietet, ist es schwer zu sagen… aber ich möchte später in der blauen Weste als Stellvertreterin neben meinem Chef stehen!