<- Zurück zur Übersicht
  1. Natalie Schuh
  2. Sebastian Schwinghammer
  3. Jan Ruthmann
  4. Leon Reisepatt

Interview mit Natalie Schuh

Natalie Schuh
Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement
17 Jahre
2. Ausbildungsjahr
Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Meine Schule hat jedes Jahr eine freiwillige Ausbildungsmesse veranstaltet, dort hatte Pelzer einen Stand.Ich habe mich länger mit der damaligen Auszubildenden unterhalten und dann mit dem anwesenden Personaler.

Das Vorstellungsgespräch war 1 Woche später 😊.

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet? Haben sich deine Wünsche erfüllt?

Ich bin ehrlich gesagt offen an die Sache ran gegangen, ohne Erwartungen. Aber das die Ausbildung so viel Spaß macht, dass hätte ich vorher nicht gedacht.

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Da ich mit der Ausbildung noch nicht fertig bin, kann ich als Zwischenfazit festhalten, dass ich noch keine Lieblingsabteilung/-aufgabe habe.
Jede Abteilung hat Aufgaben, die man nicht gerne macht, z. B. Akten sortieren oder scannen. Das gehört aber auch zum Job, kommt jedoch nur selten vor.

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Ich habe mich bis jetzt in jeder Abteilung wohlgefühlt und wurde gut betreut. Man kann immer fragen, wenn man etwas nicht versteht oder evtl. doch Hilfe bei den Aufgaben braucht.

Interview mit Sebastian Schwinghammer

Sebastian Schwinghammer
Fachkraft für Lagerlogistik
18 Jahre
1. Ausbildungsjahr
Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Vor 1-2 Jahren hatte ich mich schon mal hier beworben. Leider hat es damals nicht geklappt. Im Juli bin ich nochmals meine alten Bewerbungen durchgegangen. Dabei habe ich die Pelzer-Bewerbung entdeckt und bin sofort auf die Internetseite von Pelzer gegangen.
Dort habe ich dann die Stellenausschreibung gesehen und habe mich direkt beworben.

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet? Haben sich deine Wünsche erfüllt?

Ich habe erwartet, dass ich viele neue und vor allem nette Menschen kennenlerne und mich diese bei Fragen oder Problemen unterstützen.
Zudem hatte ich große Erwartungen an die Welt der Logistik, die mich seit langer Zeit interessiert.
Diese (für manche vielleicht hohen Erwartungen) haben sich voll und ganz erfüllt.

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Eigentlich machen mir fast alle Aufgaben Spaß. Natürlich muss man hier und da mal kehren oder den Abfall wegbringen, aber mit den richtigen Kollegen macht selbst das Spaß.

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Ich war erstaunt, wie warmherzig ich hier aufgenommen wurde, da ich so etwas vorher noch nie erlebt habe.
Zum Thema Betreuung kann ich nur sagen, dass ich bei allem was ist, jeden fragen kann und er/sie mir hilft, sobald er/sie Zeit hat.

Welche Tipps hast du für diejenigen auf Lager, die sich für eine Ausbildung bei Pelzer interessieren?

Nie voreingenommen an die Aufgaben herangehen, sondern einfach mal machen! Wenn man feststellen sollte, dass es nichts für einen ist, dann gibt es bestimmt noch einige andere Berufsfelder, die einem gefallen können. Wenn du motiviert und zuverlässig arbeitest, auch wenn die Arbeit nicht immer leicht ist, ist das der perfekte Beruf für dich!

Interview mit Jan Ruthmann

Jan Ruthmann
Kfz-Mechatroniker/in
19 Jahre
3. Ausbildungsjahr
Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Über die Agentur für Arbeit.

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet? Haben sich deine Wünsche erfüllt?

Da ich bald Prüfung habe, haben sich meine Wünsche erfüllt, vor allem da ich übernommen werde.

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Besonders viel Spaß macht mir das Schrauben an den Staplern. Als Azubi muss man allerdings auch regelmäßig die Werkstatt reinigen. Die Aufgabe ist zwar wichtig, macht mir aber nicht ganz so viel Spaß. 

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Immer sehr gut und ja habe ich.

Welche Tipps hast du für diejenigen auf Lager, die sich für eine Ausbildung bei Pelzer interessieren?

Nutzt die Chance und bewerbt euch. Nach fast 3,5 Jahren macht es mir noch immer so viel Spaß wie am ersten Tag! 

Interview mit Leon Reisepatt

Leon Reisepatt
Kfz-Mechatroniker/in
19 Jahre
3. Ausbildungsjahr
Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Ich bin im Jahr 2017 über die Agentur für Arbeit auf Pelzer aufmerksam geworden.

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet? Haben sich deine Wünsche erfüllt?

Meine Erwartungen waren:

  • die Funktionen des Motors kennenzulernen,
  • zu wissen, wie er funktioniert,
  • den Beruf des Mechatronikers zu erlernen und nicht bloß ein Teile-Tauscher zu sein.
Das Ganze hat sich über die Jahre definitiv erfüllt.

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Es gibt vieles, das mir großen Spaß bereitet hat, aber natürlich gibt es auch Aufgaben, die einem nicht so gefallen. Um das genau aufzuschreiben, würde es jetzt zu viel Zeit in Anspruch nehmen, aber was ich sagen kann, ist das der Erfolg bzw. die positive Seite auf jeden Fall überwiegt.

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Anfangs hatte ich meine Probleme, da ich vieles falsch verstanden hatte, aber mittlerweile ist das auch Geschichte. In der Werkstatt wird man von Anfang an mit offenen Armen begrüßt und sofort aufgenommen. Ausreichend betreut habe ich mich ebenfalls gefühlt, da man sich mit allem, was einem auf dem Herzen liegt, bei jedem melden kann und man ihm/ihr seine Probleme erzählen kann.

Welche Tipps hast du für diejenigen auf Lager, die sich für eine Ausbildung bei Pelzer interessieren?

Wenn du Interesse an Staplern und am Schrauben hast, komm zu Pelzer! Hier wirst du nicht bloß ein Teile-Tauscher.