FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?
Ausbildung zum/zur Notarfachangestellten
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?
Wir, die Rheinische Notarkammer vermitteln die Auszubildenden direkt in die Notariate vor Ort. Daher können die Bewerbungen per Email unmittelbar an bewerbung@rhnotk.de geschickt werden oder per Post an die Rheinische Notarkammer, Burgmauer 53, 50667 Köln.
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?
Klassischerweise starten die Ausbildungsjahrgänge jeweils zum 1. August eines Jahres. Aber auch unterjährig kann man sich gerne um einen Ausbildungsplatz bewerben, da ein Einstieg auch später noch möglich ist.
Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?
In unserem gesamten Kammerbezirk suchen wir an die 100 Auszubildende je Ausbildungsjahr.
Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?
  • 1. Ausbildungsjahr: 650-800 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 700-850 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 750-950 Euro
Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?
Gerne werden Auszubildende mit Abitur oder Fachabitur eingestellt. Aber auch mit einem guten Realschulabschluss steht Dir die Ausbildung offen.
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?
Die Chancen auf eine Übernahme im Ausbildungsnotariat stehen sehr gut. Sollte dort die Übernahme einmal nicht klappen, suchen aber noch viele andere Notarinnen und Notare im Umkreis qualifizierte Absolventinnen und Absolventen.
Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende in Ihrem Unternehmen? Wie sieht ein typischer Karriereweg aus?
Nach der erfolgreich absolvierten Ausbildung gibt es noch die Weiterbildungen der Rheinischen Notarkammer zum/zur Notarfachassistenten/in und zum/zur Notarfachreferenten/in. Dies sind anerkannte Weiterbildungen nach dem Berufsbildungsgesetz

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen