FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?
Wir bieten sechs verschiedene Ausbildungsberufe bei uns im Unternehmen an: Elektroniker/-in für Betriebstechnik, Fachkraft (m/w/d) für Lebensmitteltechnik, Industriekaufmann/-frau, Informatikkaufmann/-frau,  Industriemechaniker/-in und Maschinen- und Anlagenführer/-in. Die Möglichkeit, einen dualen Studiengang zu belegen, bieten wir zur Zeit nicht an.
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?
Bewerbungen sollen ausschließlich über unsere Webseite mein-leben-ist-extra.de erfolgen.
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?
Wir haben keine festgelegte, spezifische Bewerbungsfrist, nehmen aber bereits ab Juni Bewerbungen für das nächste Jahr an. Tipp: Bewirb Dich mit genügend Vorlauf, damit wir Deine Bewerbung berücksichtigen können.
Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?
Es werden ca. 15 Ausbildungsplätze in sechs verschiedenen Ausbildungsberufen vergeben.
Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?
1. Lehrjahr: 923,- €, 2. Lehrjahr: 953,- €, 3. Lehrjahr: 1.058,- €, 4. Lehrjahr: 1.109,- €
Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?
Welchen Schulabschluss man benötigt, ist abhängig von dem jeweiligen Ausbildungsberuf, auf den man sich bewirbt. Für die Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau und Informatikkaufmann/-frau setzen wir ein gutes Abitur oder eine gute Fachhochschulreife voraus, für die Ausbildungsberufe zum/zur  Elektroniker/-in, Industriemechaniker/-in und Fachkraft für Lebensmitteltechnik mindestens einen Mittleren Schulabschluss und für den Beruf Maschinen- und Anlagenführer/-in einen Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss.
Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?
Die beste Ausbildung beginnt mit dem richtigen Ausbilder. Nur dank qualifizierter und motivierter Teams können wir unseren Auszubildenden die Qualität für ihre Ausbildung bieten, die sie von einem guten Arbeitgeber auch erwarten können. Die Aus- und Weiterbildung hat bei Schwartau einen sehr hohen Stellenwert.
Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?
Schwartau schafft Rahmenbedingungen, in denen sich alle Beschäftigten vom ersten Tag an wohlfühlen können. Neben einer fundierten Ausbildung können Sie sich bei den Schwartauer Werken auf eine Reihe attraktiver Regelungen freuen, wie z.B. 30 Tage Jahresurlaub, Urlaubsgeld, Jahressonderzahlung, ggf. Fahrgeldzuschuss, Altersvorsorgebeitrag, jährliche Informationsfahrt aller Auszubildenden, innerbetrieblicher Ausbildungsunterricht, mehrere Ansprechpartner für Fragen rundum die Ausbildung, Personaleinkauf, Betriebssport wie Fußball, Joggen, Bowling, Volleyball und vieles mehr.
Gibt es die Möglichkeit, einen Teil der Ausbildung im Ausland zu absolvieren?
Schwartau ist längst nicht nur Marktführer in Deutschland. Die Produkte sind auch international sehr erfolgreich, und somit haben wir beste Beziehungen in alle Welt. Das kommt auch unseren Auszubildenden im Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-frau zugute, denn sehr gute Auszubildende haben die Möglichkeit, ein 4-wöchiges Praktikum z.B. bei unserem Mutterkonzern HERO in der Schweiz zu absolvieren.
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?
Bei guten Leistungen erhält jede/r Auszubildende zumindest einen Jahresvertrag.
Gibt es die Möglichkeit, zuvor ein Praktikum zu absolvieren, um Erfahrungen in Ihrem Unternehmen zu sammeln?
Ja, wir bieten an, vorab Praktika bei uns im Unternehmen zu absolvieren.