Azubi

Das Azubi-Interview mit Tommy Spitzer - Stadtwerke Herne AG

  • Name des AuszubildendenTommy Spitzer
  • Alter des Auszubildenden18 Jahre
  • AusbildungKfz-Mechatroniker/in
  • Ausbildungsjahr2. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Tommy Spitzer:

Ich habe mich bei der Agentur für Arbeit über freie Ausbildungsplätze informiert und bin darüber auf die Stadtwerke Herne aufmerksam geworden.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Tommy Spitzer:

Ich habe mir gewünscht, dass ich in meiner Ausbildungszeit viele verschiedene Aufgaben rund um die Kraftfahrzeuge erledigen und neu erlerntes Wissen anwenden kann.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Tommy Spitzer:

Die selbstständigen Arbeiten an den Kraftfahrzeugen und das eigenständige Lösen von Problemen bereitet mir besonders viel Spaß.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Tommy Spitzer:

Bei den Stadtwerken Herne fühle ich mich sehr wohl und gut betreut. Die Kollegen und Azubis sind alle sehr nett und hilfsbereit. Das Arbeitsklima ist hier ebenfalls immer angenehm.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für ale auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung zum/zur Kfz-Mechatroniker/-in interessieren?

Tommy Spitzer:

Wenn Interesse an Fahrzeugen und handwerklicher Arbeit besteht, ist man in diesem Ausbildungsberuf bestens aufgehoben.

Das Azubi-Interview mit Marcel Winter - Stadtwerke Herne AG

  • Name des AuszubildendenMarcel Winter
  • Alter des Auszubildenden24 Jahre
  • AusbildungKfz-Mechatroniker/in
  • Ausbildungsjahr3. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Marcel Winter:

Ich bin über die Homepage der Stadtwerke Herne auf die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker aufmerksam geworden.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Marcel Winter:

Hauptsächlich habe ich erwartet, in meiner Ausbildungszeit verschiedenste Fehler an Fahrzeugen diagnostizieren und beheben zu können. Diese Erwartungen haben sich in meiner Ausbildung erfüllt.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Marcel Winter:

In meiner Ausbildung hat es mir am meisten Freude bereitet, Bauteile selbstständig zu erneuern und Fehleranalysen durchzuführen.

Für mich gibt es in dieser Ausbildung keine Aufgaben, die ich nicht gerne mache.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Marcel Winter:

Als Auszubildender wird man bei den Stadtwerken Herne sehr gut behandelt. Wir werden hier sehr gut betreut und die Kollegen und Ausbilder stehen für Fragen immer zur Verfügung.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung zum/zur Kfz-Mechatroniker/-in interessieren?

Marcel Winter:

Ich denke, dass ein gewisses technisches Verständnis und Interesse für diese Ausbildung vorhanden sein sollten. Wenn die Fächer Mathe und Physik zu den Lieblingsfächern gehören, kann das durchaus von Vorteil sein. Außerdem sollte man keine Angst haben, sich bei der Arbeit dreckig zu machen.

Das Azubi-Interview mit Alexander Warnke - Stadtwerke Herne AG

  • Name des AuszubildendenAlexander Warnke
  • Alter des Auszubildenden20 Jahre
  • AusbildungIndustriekaufmann/-frau
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Alexander Warnke:

Als Vorbereitung auf meine Bewerbungen habe ich mir Gedanken gemacht, welche Bereiche mich interessieren und wo ich mir vorstellen könnte für längere Zeit zu arbeiten. In dieser Phase bin ich durch die Werbung der Stadtwerke Herne auf die Ausbildung zum Industriekaufmann aufmerksam geworden.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Alexander Warnke:

Meine Erwartungen waren ein respektvoller Umgang unter Kollegen, ein gutes Arbeitsklima und anspruchsvolle Arbeiten in abwechslungsreichen Themenbereichen. Alle meine Erwartungen haben sich bis jetzt erfüllt.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Alexander Warnke:

Die Aufgaben in die ich mich hereinarbeiten und intensiv mit befassen musste, haben mir besonders gefallen. Vor allem hat es mich gefreut, wenn diese Aufgaben dann immer besser, schneller und fehlerfreier im Laufe der Zeit funktioniert haben.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Alexander Warnke:

Ich wurde hier wie ein "normaler" Mitarbeiter, immer freundlich und respektvoll, behandelt. Der Werksunterricht, der einmal in der Woche stattfindet, ergänzt die umfassende Betreuung sehr gut.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Alexander Warnke:

Ein generelles Interesse an der Energiewirtschaft sollte vorhanden sein. Ebenfalls ist es von Vorteil selbstständig und konzentriert arbeiten zu können.

Das Azubi-Interview mit Alina Reuber - Stadtwerke Herne AG

  • Name des AuszubildendenAlina Reuber
  • Alter des Auszubildenden19 Jahre
  • AusbildungIndustriekaufmann/-frau
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Alina Reuber:

Über die Homepage der Stadtwerke Herne habe ich von dem freien Ausbildungsplatz erfahren. Da ich in Herne wohne, waren die Stadtwerke mir schon vor meiner Ausbildung nicht unbekannt.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Alina Reuber:

Ich erwartete, einen detaillierten Einblick in das gesamte Unternehmen zu bekommen und eigenständig arbeiten zu können. Da ich während meiner Ausbildung viele verschiedene Abteilungen durchlaufe, konnte ich schon einige Eindrücke aus unterschiedlichsten Bereichen sammeln und einige Aufgaben eigenständig erledigen. Außerdem hat sich die Erwartung viele Unternehmensprozesse kennenzulernen bis jetzt schon erfüllt.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Alina Reuber:

Besonders Spaß gemacht haben mir die kreativen Aufgaben, wie Artikel oder Anschreiben selbstständig verfassen und PowerPoint-Präsentationen erstellen.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Alina Reuber:

Man wird hier sehr freundlich aufgenommen und überall herrscht ein offener Umgang.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Alina Reuber:

Diejenigen, die sich für eine Ausbildung bei den Stadtwerken Herne interessieren, sollten sich darüber bewusst sein, dass sie selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten dürfen.

Das Azubi-Interview mit Tristan Schön - Stadtwerke Herne AG

  • Name des AuszubildendenTristan Schön
  • Alter des Auszubildenden19 Jahre
  • AusbildungElektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Tristan Schön:

Ich habe meine Bewerbung noch per Post an die Stadtwerke Herne verschickt. Nach kurzer Zeit wurde ich dann auch schon zum Einstellungstest und später zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Tristan Schön:

Ich habe mir eine umfangreiche Ausbildung mit vielen verschiedenen Aufgaben und ein ruhiges Arbeitsklima erhofft und wurde nicht enttäuscht.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Tristan Schön:

Großen Spaß macht mir in meiner Ausbildung das Verdrahten in Unterverteilungen. Aufgaben, die mir nicht besonders gefallen haben, gibt es nicht, da ich alle Aspekte meiner Ausbildung mag.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Tristan Schön:

Ich fühle mich wirklich gut aufgehoben bei den Stadtwerken Herne. Es wird sich umfangreich darum gekümmert, dass ich alles Wissenswerte in der Ausbildung vermittelt bekomme.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Tristan Schön:

Bringt Motivation mit und vor allem natürlich Interesse für den Ausbildungsberuf, den ihr wählt, dann kann nichts schief gehen.

Das Azubi-Interview mit Abdullah Aydemir - Stadtwerke Herne AG

  • Name des AuszubildendenAbdullah Aydemir
  • Alter des Auszubildenden19 Jahre
  • AusbildungElektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Abdullah Aydemir:

Ich habe vor meiner Ausbildung schon ein Praktikum bei den Stadtwerken Herne im gewerblichen Bereich gemacht. Die Praktikumserfahrungen haben mich darin bestärkt hier meine Ausbildung zu starten.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Abdullah Aydemir:

Meine Erwartungen waren ein abwechslungsreicher Alltag in dem ich verschiedenste Aufgaben erledigen kann und ein gutes Arbeitsklima. In beiderlei Hinsicht wurden meine Erwartungen bei den Stadtwerken Herne erfüllt.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Abdullah Aydemir:

Das Aufbauen von Schaltungen und das Zeichnen von Stromlaufplänen macht mir besonders Spaß.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Abdullah Aydemir:

Bei den Stadtwerken herrscht eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre zwischen den Auszubildenden, den Ausbildern und allen Kollegen.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Abdullah Aydemir:

Ihr solltet generell immer konzentriert an die Arbeit gehen. Außerdem ist es von Vorteil, wenn ihr die Arbeitsabläufe gut durchplanen und euch komplizierte Arbeitsvorgänge schnell merken könnt.

Das Azubi-Interview mit Alexander Flemmer - Stadtwerke Herne AG

  • Name des AuszubildendenAlexander Flemmer
  • Alter des Auszubildenden21 Jahre
  • AusbildungElektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Alexander Flemmer:

Über Empfehlungen aus dem Familien- und Freundeskreis und über die Internetseite der Stadtwerke Herne bin ich auf das Ausbildungsangebot aufmerksam geworden.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Alexander Flemmer:

Ich habe mir eine abwechslungsreiche Arbeit und eine gute Arbeitsatmosphäre gewünscht. Diese Erwartungen haben sich vollständig erfüllt.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Alexander Flemmer:

Besonders Spaß habe ich beim Aufbau von Schaltungen.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Alexander Flemmer:

Im Ausbildungsbetrieb herrscht ein sehr guter Umgang untereinander. Ausbilder sowie Kollegen stehen bei Fragen sowie kleinen Problemen immer zur Verfügung.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Alexander Flemmer:

Interessierten empfehle ich ein Praktikum bei den Stadtwerken Herne zu absolvieren um einen Einblick in den Ausbildungsberuf des "Elektronikers für Energie- und Gebäudetechnik" zu bekommen.

Das Azubi-Interview mit Rene Kusch - Stadtwerke Herne AG

  • Name des AuszubildendenRene Kusch
  • Alter des Auszubildenden17 Jahre
  • AusbildungElektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Rene Kusch:

Durch Bekannte wurden mir die Stadtwerke Herne als Ausbildungsbetrieb empfohlen, woraufhin ich mich dort beworben habe. Schnell wurde ich zum Einstellungstest eingeladen und absolvierte das Vorstellungsgespräch im Hause der Stadtwerke.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Rene Kusch:

Ich habe mir von der Ausbildung umfassende Fachkenntnisse über den Beruf des "Elektronikers für Energie- und Gebäudetechnik" versprochen. Desweiteren habe ich mir eine kollegiale Atmosphäre gewünscht.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Rene Kusch:

Während der Ausbildung hat mir bisher das eigene Aufbauen von unterschiedlichsten Schaltungen am besten gefallen.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Rene Kusch:

Als Azubi hat man mich immer gut behandelt und ich habe mich immer gut aufgehoben gefühlt.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Rene Kusch:

Meine Tipps sind: gute Schulnoten, handwerkliches Geschick und Eigeninitiative zeigen

Das Azubi-Interview mit Cedric Siegel - Stadtwerke Herne AG

  • Name des AuszubildendenCedric Siegel
  • Alter des Auszubildenden18 Jahre
  • AusbildungKfz-Mechatroniker/in
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Cedric Siegel:

Die Stellenanzeige bei der Agentur für Arbeit hat mich auf das Ausbildungsplatzangebot der Stadtwerke Herne aufmerksam gemacht.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Cedric Siegel:

Meine Erwartungen an eine entspannte und gute Arbeitsatmosphäre haben sich vollkommen erfüllt.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Cedric Siegel:

Besonders Spaß gemacht, hat mir bisher das Pflegen und Aufbereiten der Autos. Phasenweise gibt es auch wiederkehrende Aufgaben, die sich sehr ähneln (Reifenwechsel, Frühjahrscheck)

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Cedric Siegel:

Ich werde hier sehr gut behandelt und ich erhalte mehr als ausreichende Betreuung meines Ausbilders und der Kollegen.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Cedric Siegel:

Ein gewisses Interesse für die handwerkliche Tätigkeit sowie Spaß an der Arbeit sollte definitiv vorhanden sein.

Das Azubi-Interview mit Joana Maria Costa - Stadtwerke Herne AG

  • Name des AuszubildendenJoana Maria Costa
  • Alter des Auszubildenden19 Jahre
  • AusbildungIndustriekaufmann/-frau
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Joana Maria Costa:

Durch den Familien- und Freundeskreis bin ich auf die Homepage der Stadtwerke Herne aufmerksam geworden. Auf der Seite habe ich mich zunächst über das Unternehmen und die Ausbildungsbedingungen informiert und wurde überzeugt mich zu bewerben.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Joana Maria Costa:

Ich habe eine abwechslungsreiche Ausbildung mit vielen verschiedenen Aufgaben erwartet, die ich weitgehend selbstständig und verantwortungsvoll bearbeiten darf. Bisher bin ich sehr zufrieden, denn meine Erwartungen haben sich erfüllt.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Joana Maria Costa:

Aufgrund der ständigen Abteilungswechsel bekommt man einen umfangreichen Einblick und immer wieder neue Aufgaben, mit denen man sich auseinandersetzt. Besonders Spaß macht es, wenn man zu Anfang mit noch etwas komplizierteren Aufgaben zu tun hat und diese im Laufe der Zeit problemlos erledigen kann.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Joana Maria Costa:

Seit dem ersten Tag fühle ich mich bei den Stadtwerken Herne sehr wohl. Man bekam das Gefühl sofort aufgenommen zu sein. Außerdem hat man jederzeit die Möglichkeit mit einem immer zur Verfügung stehendem Ansprechpartner zu sprechen.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Joana Maria Costa:

Zunächst einmal kann ich die Ausbildung bei den Stadtwerken Herne nur empfehlen. Natürlich sollte man sich im Vorhinein gut über das Unternehmen und den Ausbildungsberuf informieren und vorbereiten, um im Einstellungstest und Vorstellungsgespräch punkten zu können. Sollte man außerdem überzeugend versichern können, die Ausbildungsstelle unbedingt antreten zu wollen, sollte eigentlich nichts mehr schief gehen.

Das Azubi-Interview mit Natascha Berns - Stadtwerke Herne AG

  • Name des AuszubildendenNatascha Berns
  • Alter des Auszubildenden20 Jahre
  • AusbildungIndustriekaufmann/-frau
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Natascha Berns:

Ich habe mich über Stellenangebote im Internet informiert und mich auf Stellen nahe meinem Wohnort bezogen und näherer Umgebung, dazu zählten auch die Stadtwerke Herne.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Natascha Berns:

Ich habe mir vor allem eine gute Arbeitsatmosphäre gewünscht und erwartet, dass ich viel Neues sehen kann und stetig mit anderen Personen in Kontakt bin. Diese Wünsche haben sich sehr gut erfüllt, da die Mitarbeiter mich sehr gut aufgenommen haben und ich jeden weiteren Berufstag was neues lerne.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Natascha Berns:

Da ich erst am 01. September 2018 angefangen habe, wird mich sicherlich noch sehr viel erwarten als ich bis jetzt mitnehmen durfte. Jede der zugeteilten Aufgaben sind unterschiedlich. Die Einen machen mal mehr und die Anderen mal weniger Spaß, aber mit den richtigen Arbeitskollegen ist alles halb so schlimm.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Natascha Berns:

Alle Kollegen und Vorgesetzte sind sehr freundlich und helfen bei Fragen gerne weiter.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Natascha Berns:

Seid offen und habt keine Angst vor dem Start ins Berufsleben. Die Ausbildung macht sehr viel Spaß und man kann sich gut einbringen. Viel Neues wird euch erwarten und ihr werdet viel Neues sehen und lernen.

Das Azubi-Interview mit Marcin Tomys - Stadtwerke Herne AG

  • Name des AuszubildendenMarcin Tomys
  • Alter des Auszubildenden17 Jahre
  • AusbildungElektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Marcin Tomys:

Ich habe im Internet nach einer passenden Ausbildung für mich gesucht, dabei habe ich durch Zufall die Stadtwerke Herne entdeckt und habe mich darüber informiert. Da mich diese Stelle sehr angesprochen hat, habe ich mich darauf beworben.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Marcin Tomys:

Erwartet habe ich eine angenehme Arbeitsatmosphäre, sowie abwechslungsreiche Aufgaben. Die Arbeitsatmosphäre ist hier mehr als gut. Jeder versteht sich mit jedem und Probleme werden schnell beseitigt und aus der Welt geschaffen. Viel Abwechslung ist im Alltag auch vorhanden.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Marcin Tomys:

Viel Spaß macht der Umgang mit Kunden, sowie die Wünsche der Kunden zu erfüllen. Man bekommt bei gut geleisteter Arbeit ein positives Feedback und angemessenes Lob. Bei Problemen oder Fragen wird immer geholfen.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Marcin Tomys:

Als Azubi werde ich sehr gut behandelt. Wenn ich etwas nicht kann oder nicht auf Anhieb verstehe, erklären es mir meine Kollegen oder mein Meister nach Möglichkeit ausführlich und genau.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Marcin Tomys:

Ich kann es nur empfehlen. Man ist hier gut aufgehoben und man lernt sehr viel in den unterschiedlichen Bereichen. Die vielen Ansprechpartner helfen einem immer weiter, wenn man mal nicht weiter weiß.