FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten die star.Energiewerke an?
Wir bilden aus in den folgenden Berufen:
  • Industriekaufmann/-kauffrau
  • Elektroniker/in für Betriebstechnik
  • Anlagenmechaniker/in Versorgungstechnik
  • Fachangestellte/r für Bäderbetriebe bei den Stadtwerken Rastatt
Wie die Ausbildung erfolgt
Die Ausbildung bei den star.Energiewerken erfolgt im dualen System, d.h. die Ausbildung findet an zwei verschiedenen Ausbildungsorten statt: Das theoretische Fachwissen erlernen Sie in der jeweiligen Berufsschule, praktische Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln wir bei uns im Betrieb. Der Berufsschulunterricht findet in Blockform statt.
Das erwartet Sie bei den star.Energiewerken
  • Umfangreiche Einarbeitung in jede Fachabteilung
  • Teilnahme an innerbetrieblichen Schulungen
  • Seminare zur Förderung der fachlichen und sozialen Kompetenz
  • Zusätzliche 13. Ausbildungsvergütung
  • Bezuschussung der Fahrtkosten zum Arbeitsplatz / zur Berufsschule
  • Sonderurlaub für Prüfungsvorbereitung
  • Übernahme bei guten Leistungen
  • Weiterbildungsförderung nach der Ausbildung
Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?
Jährlich schreiben wir 5-7 Ausbildungsstellen aus.
Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?
Unsere Auszubildenden werden nach dem TVAöD vergütet.
Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei den star.Energiewerken zu machen?
Ob guter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife oder Abitur - wir setzen für die verschiedenen Ausbildungsberufe unterschiedliche Schulabschlüsse voraus. Weitere hierzu entnehmen Sie bitte aus der jeweiligen Stellenbeschreibung.
Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung bei den star.Energiewerken aus?
Unsere Auszubildenden lernen bei uns alle Fachabteilungen kennen - der Ablauf orientiert sich an einem Ausbildungsplan. Neben den Betreuern in den jeweiligen Fachabteilungen, kümmert sich auch ein Ausbilder um die Azubis und ist Ansprechpartner in allen Fragen. Er hat immer ein offenes Ohr.
Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?
Ja, wir sind konstant in Kontakt mit unseren Auszubildenden - wir haben immer ein offenes Ohr für Kritik und Anregungen. Darüber hinaus erhalten die Azubis einmal im Jahr von der Fachabteilung einen Beurteilungsbogen, um gemeinsam den aktuellen Leistungsstand zu besprechen.
Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?
  • Bezuschussung der Fahrtkosten mit dem ÖPNV zum Arbeitsplatz bzw. zur Berufsschule.
  • Sonderurlaub zur Prüfungsvorbereitung
  • Übernahme der Übernachtungskosten bei weiter entfernten Berufsschulen
  • Kostenlose Parkplätze
  • Obstkorb und Trinkwassersprudler stehen allen Mitarbeitern kostenfrei zur Verfügung
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei den star.Energiewerken übernommen zu werden?
Bei gutem Schulabschluss und Praxisleistungen sind die Übernahmechancen sehr gut. Unsere Übernahmequote liegt aktuell bei 95%. Wir sind stets daran interessiert, unsere Auszubildenden als Fachkräfte zu übernehmen.
Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende bei den star.Energiewerken?
Wir bieten fachliche Weiterbildungen während und nach Abschluss der Ausbildung an. Weiterhin unterstützen und bezuschussen wir Fort- und Weiterbildungen, wie Betriebswirt/in bzw. Bachelor, Meister bzw. Techniker/in und Fachkaufmann/-frau (IHK).
Was gehört in die Bewerbungsmappe?
  • Anschreiben, mit der Begründung weshalb Sie sich für diesen Ausbildungsberuf interessieren und gerne bei den star.Energiewerken arbeiten möchten
  • Tabellarischer Lebenslauf sowie die letzten Schulzeugnisse
  • Nachweise über Ferienjobs, Praktika oder ehrenamtliche Tätigkeiten
PS: Bitte bewerben Sie sich ein Jahr vor Ausbildungsbeginn per Post oder Email.
Die wichtigsten Bewerbungstipps auf einen Blick.
  • Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Bewerbungsunterlagen und bereiten Sie diese in Ruhe vor
  • Lassen Sie Eltern, Geschwister oder Freunde die Bewerbung gegenlesen.
  • Achten Sie auf einen logischen Aufbau des Lebenslaufs.
  • Gescannte Zeugnisse sollten gut leserlich sein. Die Bewerbung sollte max. 3 MB groß und als pdf      gespeichert sein.
  • Vergessen Sie nicht die Zeugnisse und Bestätigungen
  • Bereiten Sie sich gut auf das Vorstellungsgespräch vor.
  • Aufgeregt ist jeder im Vorstellungsgespräch – das ist nicht schlimm!

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen