FAQ
Welche Vergütung habe ich monatlich bei Vattenfall als Auszubildender oder Dualstudent zu erwarten?

Die Vergütung für Auszubildende und Dualstudenten bei Vattenfall ist tariflich geregelt und für beide Gruppen gleich. Sie beginnt im ersten Jahr mit aktuell ca. 864 Euro brutto im Monat und steigert sich jährlich auf über 1.000 Euro brutto monatlich im vierten Ausbildungs- oder Studienjahr. Durch Tarifverhandlungen werden die Vergütungshöhen regelmäßig angepasst.

2016-18 (monatliches Brutto)  
• 1. Ausbildungsjahr 864,08 €
• 2. Ausbildungsjahr 930,55 €
• 3. Ausbildungsjahr 997,02 €
• 4. Ausbildungsjahr 1.063,49 €
Wie hoch ist der Urlaubsanspruch von Auszubildenden?
Auszubildende bei Vattenfall haben den Anspruch auf 30 Wochentage Urlaub pro Jahr.
Gibt es eine Probezeit und wenn ja, wie lang ist diese?
Für Ausbildungsverträge beträgt die Probezeit in Berlin und Hamburg drei Monate und in Hohenwarte 4 Monate.
Wie hoch sind die Übernahmechancen?
Die Übernahme von Auszubildenden und Dualstudenten ist bei Vattenfall tariflich geregelt. Mindestens 90 Absolventen eine Jahrgangs werden unbefristet übernommen, und von den Verbleibenden mindestens 80 % mit einem einjährigen Zeitvertrag. Angestrebt wird eine vollständige Übernahme. Voraussetzung ist aber immer die persönliche und fachliche Eignung.
Welche Abteilungen und Bereiche kann man bei Vattenfall während der Ausbildung durchlaufen?
Die Einsatzmöglichkeiten orientieren sich an den berufsspezifischen Rahmenplan und finden z.B. in den Bereichen

  • Vertrieb / Marketing, 
  • Einkauf / Materialwirtschaft, 
  • Personalwesen, 
  • Projektmanagement, 
  • Finanzen / Controlling und Arbeitsvorbereitung.

Wie ist der Unterricht in der Berufsschule/die Theoriephase in der Universität geregelt?
Bei den Auszubildenden findet der Berufsschulunterricht in der Regel im Blockunterricht statt. Das jeweilige Modell ist von der Berufsschule abhängig. Zeitanteilig finden 40 % der Ausbildung in den Berufsschulen und 60 % im Betrieb statt. Die dualen Studenten haben etwa dreimonatige Praxis- und Theoriephasen im Wechsel.
Wie verläuft eine technische Ausbildung?
In der ersten Hälfte der Ausbildung wird viel in den Lehrwerkstätten gelernt. Dort erhalten Sie die notwendigen Grundfertigkeiten und -kenntnisse.  In der zweiten Ausbildungshälfte werden Sie – je nach Beruf – in den Fachbereichen im Kraftwerk, in der Instandhaltung oder im Netzbetrieb eingesetzt.
Besteht die Möglichkeit, die Ausbildung zu verkürzen?
Ja, bei guten Leistungen können Sie die Ausbildung um ein halbes Jahr und bei sehr guten Leistungen um ein Jahr verkürzen.
Gibt es weitere finanzielle Unterstützung
Im Oktober 2017 wird eine Ausbildungsvergütung ausgezahlt. Sie erhalten einen einmaligen Lernmittelzuschuss von 200 Euro.
Kann ich während meiner Ausbildung noch einen Nebenjob anfangen?
Wenn man eine Arbeitswoche von 37 Stunden hat, dann darf man in der Woche noch max. 11 Stunden zusätzlich arbeiten. Die maximale Arbeitszeit liegt in der Woche bei 48 Stunden. Der Nebenjob muss allerdings vom Arbeitgeber, Vattenfall, genehmigt werden.
Muss ich mir für die technische Ausbildung die richtigen Arbeitsmaterialien selber kaufen?
Nein, alle benötigten Arbeitsmaterialien und Werkzeuge sowie persönliche Arbeitskleidung und Schutzausrüstung werden von Vattenfall gestellt und am Ende der Ausbildung wieder abgegeben.
Wie sind die Arbeitszeiten bei Vattenfall (Schicht/Fest/Gleitzeit)?
Grundsätzlich wird in Gleitzeit mit einer festen Kernarbeitszeit gearbeitet, wobei in der Ausbildung die Gleitzeit durch Seminare, Lehrgänge und Einsätze eingeschränkt ist. Technische Azubis werden auch im Schichtdienst eingesetzt.
Wie viele Auszubildende werden bei Vattenfall jährlich eingestellt?
Die Einstellungszahlen sind tariflich geregelt. In dem Kalenderjahr 2017 werden mindestens 147 Auszubildende in den Unternehmen der Tarifgemeinschaft Vattenfall Europe eingestellt (91 in Berlin, 45* in Hamburg, 8 in Hohenwarte).
*zzgl. 29 in der Stromnetz Hamburg GmbH

Warum sollte ich eine Ausbildung bei Vattenfall machen?
Vattenfall gehört zu den großen und besten Ausbildungsbetrieben in Deutschland. Sie profitieren von den folgenden Vorzügen:
  • zahlreiche Berufe und duale Studiengänge
  • vielzählige Schulungen und Seminare
  • moderne, betriebsinterne Ausbildungszentren
  • praxisnahe Arbeit in diversen Fachbereichen
  • Unterstützung bei Auslandsaufenthalten/-semestern
  • Möglichkeiten zum standortübergreifenden Azubi-Austausch
  • wettbewerbsfähige Vergütung und soziale Leistungen

Neben dem Zukunftsthema Energie haben wir gut ausgestattete Bildungszentren, Lehrwerkstätten und Seminarräume. In einer Einführungswoche werden Sie das Unternehmen kennen lernen und sich intensiv auf die Ausbildung vorbereiten. Hochmotivierte Ausbilder unterstützen Sie im Lernprozess und in den vielen unterschiedlichen betrieblichen Einsatzbereichen lernen Sie die Praxis direkt im Arbeitsprozess kennen.
Unsere drei Kernwerte - Sicherheit, Performance und Kooperation - sind integraler Bestandteil unserer täglichen Arbeit und dienen als Wertmaßstab für unser Verhalten.

Welche Voraussetzungen gibt es für die dualen Studiengänge?
Erwartet wird die Fachhochschul- bzw. allgemeine Hochschulreife mit einem mindestens guten Durchschnitt. Insbesondere in den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Englisch sollten die Noten sehr gut bis gut sein. Bei technischen Studiengängen gilt dies auch für das Fach Physik.
Wie ist das Bewerbungsverfahren bei Vattenfall aufgebaut?
Das Bewerbungsverfahren bei Vattenfall hat drei Stufen:

  1. Vorauswahl auf Basis der Bewerbungsunterlagen. Hier stehen die Schulnoten im Vordergrund. Weitergehende Informationen (wie z.B. Fehlzeiten, Praktikumsbescheinigungen) finden Berücksichtigung. 
  2. Teilnahnme an einem Testverfahren, das bei uns im Haus durchgeführt wird. Hier möchten wir Ihre intellektuellen Eignungen und Potenziale kennen lernen. 
  3. Durchführung eines Gruppenauswahlverfahrens oder eines persönlichen Gesprächs. Wir möchten wissen, wie Sie sich in einer Gruppe verhalten und einen Eindruck von Ihren Kommunikationsfähigkeiten gewinnen.
Was sollten meine Bewerbungsunterlagen beinhalten?
Auch eine Online-Bewerbung sollte immer folgende Bestandteile haben:
  • Anschreiben, in dem erklärt wird, warum und welchen Berufs- oder Studienabschluss man bei Vattenfall anstrebt.
  • vollständiger Lebenslauf
  • Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse
  • ggf. Kopien anderer Bescheinigungen, z.B. Praktika
Bei Ihrer Online-Bewerbung achten Sie bitte darauf, dass sämtliche Dateien im PDF- oder Word-Format eingereicht werden (max. 2 MB pro Dokument, max. 2 Dateien).
Ab welchem Zeitpunkt ist eine Bewerbung für eine Ausbildung möglich?
Jedes Jahr im August werden alle Stellen für das Folgejahr auf unserer Webseite veröffentlicht.
Kann man sich auf mehrere Stellen gleichzeitig bewerben?
Ja, man hat die Möglichkeit, sich sowohl für mehrere Standorte als auch für mehrere Berufe gleichzeitig zu bewerben.
Gibt es ein Höchstalter um eine Ausbildung bei Vattenfall zu beginnen?
Nein, es gibt kein Höchstalter, um sich bei unserem Unternehmen zu bewerben, jedoch möchte Vattenfall Erstausbilder sein.
Mit welchen Hochschulen kooperiert Vattenfall beim dualen Studium?
Die dualen Studiengänge finden je nach Fachrichtung in Kooperation mit folgenden Hochschulen statt:
Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) in Berlin
Hamburg School of Business Administration (HSBA) in Hamburg
Berufsakademie Sachsen (BA) in Bautzen
Übernimmt Vattenfall die Kosten für eine Wohnung oder für eine Unterbringung im Wohnheim?
Nein, die Mietkosten für eine Wohnung oder einen Platz im Wohnheim werden von Vattenfall nicht übernommen.
Gibt es eine Bewerbungsfrist für die Ausbildung bei Vattenfall?
Eine Bewerbungsfrist besteht nicht. Solange unsere Ausbildungsstellen im Karriereportal zu finden sind, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.
Bitte beachten Sie: Je rechtzeitiger Sie sich bewerben, desto früher können wir Sie im Bewerbungsprozess berücksichtigen.
Wann erhalte ich nach meiner Bewerbung eine Rückmeldung?
Sie erhalten eine Bestätigung per E-Mail bei Eingang Ihrer Bewerbung. Jede Bewerbung wird individuell überprüft. Da in unseren Auswahlprozess mehrere Personen involviert sind, bitten wir um Ihr Verständnis, wenn sich unsere Rückmeldung etwas verzögert.
Wann beginnt die Ausbildung bei Vattenfall?
Ausbildungsbeginn ist jedes Jahr am 01. September. Auch das duale Studium beginnt immer zum 01. September mit einer einmonatigen Einführungsphase im Unternehmen.
Was ist bei ausländischen Schulabschlüssen zu beachten?
Zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung benötigen wir sowohl die Originalunterlagen als auch eine beglaubigte Übersetzung der Zeugnisunterlagen aus Ihrem Heimatland.
Weiterhin bitten wir grundsätzlich um die Zusendung einer Übersicht über die Jahresnoten. Prüfungsnoten können wir leider nicht berücksichtigen.
Was erwartet mich im Einstellungstest?
Wenn uns Ihre Bewerbung überzeugt, erhalten Sie eine Einladung zum Einstellungstest.
Der Test findet am Computer in unseren Ausbildungszentren statt und deckt vielfältige Bereiche ab. Neben sprachlichen, mathematischen und geometrischen Aufgaben gibt es auch Fragen zum Allgemeinwissen sowie zum logischen Denkvermögen.
Wofür ist die ärztliche Untersuchung erforderlich?
Die ärztliche Untersuchung (auch als Erstuntersuchung bekannt) ist nach dem Jugendarbeitsschutzgesetzt für minderjährige Bewerber, die eine duale Ausbildung bzw. ein duales Studium beginnen möchten, verpflichtend.
Die Bescheinigung vom Arzt bildet die Grundlage für die Anfertigung der Vertragsunterlagen.
Aus diesem Grund bitten wir Sie, diese Untersuchung möglichst frühzeitig vorzunehmen. Die Erstuntersuchung ist kostenlos und kann beim Hausarzt durchgeführt werden.
Kann ich meine angefangene Ausbildung bei Ihnen fortsetzen?
Nein, leider besteht diese Möglichkeit nicht. Gern dürfen Sie sich jedoch für einen Ausbildungsplatz bewerben. Die neue Ausbildung beginnt ab dem 1. Lehrjahr bei Vattenfall.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen