FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?
Wir bilden in den dualen Ausbildungsberufen
-Kauffrau/-mann für Büromanagement-Kraftfahrzeugmechatroniker/-in-Konstruktionsmechaniker/-in
aus. Außerdem gibt es die Möglichkeit nach Absprache ein Schülerpraktikum in unserem Betrieb zu absolvieren.
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?
1. Die Bewerber/ -innen bewerben sich über unser Online-Portal unter https://www.vestische.de/ausbildung.html2. Treffen einer Vorauswahl aus allen eingegangenen Bewerbungen3. Einladung und Teilnahme an einem Online-Test4. Nach Auswertung erfolgt die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch5. Zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens findet ein Assessmentcenter statt
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?

Jeder Interessent kann sich schnell und unkompliziert über unser Online-Portal bewerben. Der ideale Zeitpunkt hierfür wäre spätestens bis zum 31. Oktober des Vorjahres zum gewünschten Ausbildungsbeginn.

Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?

Wir stellen jedes Jahr drei kaufmännische und fünf gewerbliche Auszubildende ein. Dabei teilen sich die gewerblichen Auszubildenden in einen Konstruktionsmechaniker und vier Kraftfahrzeugmechatroniker auf.

Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?
Unsere Auszubildenden wie folgt vergütet:

1. Lehrjahr 1018,26 €2. Lehrjahr 1068,20 €3. Lehrjahr 1114,02 €4. Lehrjahr 1177,59 €
Dabei ist zu beachten, dass das vierte Lehrjahr nur bei gewerblichen Auszubildenden ausgezahlt wird, da sich diese ein halbes Jahr länger in der Ausbildung befinden. Zusätzlich bekommen unsere Auszubildenden eine Jahressonderzahlung in Form von Weihnachtsgeld und eine Einmalzahlung in Höhe von 400€ bei Bestehen der Abschlussprüfung.
Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?

Grundsätzlich genügt uns ein qualifizierter Hauptschulabschluss oder die Fachoberschulreife.

Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?

Hauptsächlich sind unsere Ausbildungsleiter für jeden Auszubildenden stets ansprechbar. In den einzelnen Abteilungen gibt es außerdem Ausbildungsbeauftragte oder Mitarbeiter, die jedem bei Schwierigkeiten oder Fragen aktiv zur Seite stehen. Zusätzlich bekommt jeder Neuling einen erfahrenen Auszubildenden als Paten zur Seite gestellt. So stellen wir sicher, dass sich unsere Neuankömmlinge gut aufgenommen und betreut fühlen.

Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?

Nach jedem Abschluss einer Abteilung gibt es ein Reflexionsgespräch. In diesem kann die Abteilung den Auszubildenden beurteilen und ihm Verbesserungspotentiale aufzeigen. Natürlich werden dabei nicht nur Verbesserungsmöglichkeiten, sondern auch positive Leistungen hervorgehoben. Gleichzeitig bewerten die Auszubildenden die Abteilung, wodurch ein wertvoller Erfahrungsaustausch stattfindet wovon beide Parteien profitieren.

Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?
Wir unterstützen unsere Auszubildenden mit...

...einer Lernplattform (Prozubi) ...Vorbereitungskurse für die abzulegenden Abschlussprüfungen...einem Zuschuss für vermögenswirksame Leistungen...mit einem Mitarbeiter-Ticket für unsere Buslinien
Gibt es die Möglichkeit einen Teil der Ausbildung im Ausland zu absolvieren?

Wir sind ein kommunales und regional operierendes Unternehmen, wodurch Erfahrungen aus dem Ausland nicht unbedingt notwendig sind und daher von uns nicht angeboten werden. Dafür unterstützen wir unsere Auszubildenden gerne bei zusätzlichen Abschlüssen, zum Beispiel für die Zusatzqualifizierung zum IHK Europa-Assistenten. Bei diesem ist es möglich ein vierwöchiges betriebliches Praktikum in einem europäischen Land seiner Wahl absolvieren.

Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?

Wir bilden grundsätzlich über Bedarf aus, da wir unserer Verantwortung als regionales Unternehmen nachkommen und möglichst vielen jungen Menschen einen guten Start ins Berufsleben möglichen wollen. Auf der anderen Seite hat die Vergangenheit gezeigt, dass wir fast jährlich einen Teil der Auszubildenden übernommen haben. Dies ist jedes Jahr von unserem Personalbedarf abhängig.

Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende in Ihrem Unternehmen?

Wir bieten jedes Jahr ein innerbetriebliches Schulungsprogramm an, in dem verschiedene Schulungen, zum Beispiel in Excel oder Businessknigge, angeboten werden. Unsere Auszubildenden können frei entscheiden, an welchen Schulungen sie Interesse haben und an diesen teilnehmen. So können neue Inhalte gelernt oder bestehendes Wissen aufgefrischt werden.

Wie sieht ein typischer Karriereweg aus?
Grundsätzlich bieten wir eine sehr vielseitige Ausbildung an, die es den jungen Menschen ermöglicht, viele unterschiedliche Tätigkeitsbereiche kennenzulernen. Dadurch kann sich jeder, frei nach seinen Interessen, für eine fachliche Richtung entscheiden und weiterentwickeln. So besteht die Möglichkeit zum Beispiel Zusatzqualifizierungen über die Berufsschule zu absolvieren, bei denen wir die Auszubildenden gerne unterstützen.

Besonders wichtig ist uns die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen. Unsere Auszubildenden nehmen an zahlreichen Projekten, sowie Messen teil. So wird jede einzelne Persönlichkeit gestärkt und optimal für die weitere berufliche Zukunft vorbereitet.

Bei einer Übernahme nach der Ausbildung gibt es ebenfalls eine betriebliche Unterstützung für das Erlangen von weiteren fachlichen Qualifikationen. Natürlich nur sofern diese gewünscht sind.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen