FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?

Je nach Standort haben wir folgende Ausbildungsberufe:

  • Textilreiniger/innen
  • Kaufleute für Büromanagement
  • Industriekaufleute
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?

Wir erwarten eine schriftliche Bewerbung vorzugsweise per E-Mail. Du bekommst eine Eingangsbestätigung mit Angaben zum weiteren Vorgehen. Die Bewerbungsunterlagen werden gesammelt und einer sorgfältigen Prüfung unterzogen. Wir bitten um Verständnis, dass die Bearbeitung der Bewerungen für 2019 erst Anfang bis Mitte Dezember 2018 beginnt. Deine Bewerbung wird bis dahin gespeichert.

Solltest du es in die engere Auswahl geschafft haben, bekommst du eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Hier hast du die Chance uns in einem persönlichen Gespräch von dir zu überzeugen.

Wir bitten an dieser Stelle auch um deine Geduld und bitten dich von telefonischen Nachfragen abzusehen. Du erhältst von uns auf jeden Fall eine Rückmeldung.

Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?

Da der Auswahlprozess im Dezember 2018 beginnt, solltest du dich bis Ende November bewerben. Natürlich werden auch später eingegangene Bewerbungen geprüft, allerdings besteht dann natürlich das Risiko, dass die Ausbildungsplätze bereits vergeben sind.

Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?

Die Voraussetzung für die Ausbildungsplätze sind in den Stellenanzeigen ausführlich aufgelistet.

Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?

An jedem Standort ist dein Ausbilder vor Ort und hat ein offenes Ohr für deine Fragen und Anliegen.

Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?

Es werden regelmäßig persönliche Mitarbeitergespräche mit deinem Ausbilder geführt. Hier hat du die Möglichkeit deine Wünsche zu nennen. Auch bekommst du ein Feedback über deine bisherigen Leistungen, kannst aber auch selbst Verbesserungsvorschläge zu den Abteilungen vorbringen.

Wie sieht ein typischer Karriereweg aus?

Nach der abgeschlossenen Ausbildung werden die angehenden Azubis in der Regel übernommen und den offenen Stellen / Bereichen zugeordnet. Die Chancen innerhalb des Betriebes in verschiedenen Abteilungen zu arbeiten oder in eine andere Niederlassung zu wechseln, stehen sehr gut. Mit Qualifizierung und Weiterbildung (Meister, Betriebswirt) geht es noch steiler bergauf bis zu führenden Positionen.

Hier zwei Bespiele von Karrieren als Textilreiniger bei Greif:

  • Markus B. hat mit Realschulabschluss im Rahmen eines Praktikums bei Greif "hineingeschnuppert" und Gefallen an der vielseitigen Tätigkeit gefunden. Nach 2,5 Jahren Lehre in Augsburg konnte er bereits als stellvertretender Schichtleiter und danach als Leiter der Nachtschicht arbeiten. Auf eigenen Wunsch zog er nach Berlin, um in der dortigen Niederlassung die Leitung der Schicht zu übernehmen. Zurück nach Augsburg leitet er seit 2011 die neu eröffnete Wäscherei für Funktionsmatten und besucht gleichzeitig die Meisterschule.
  • Stefan Unucka stammt aus einer Familie mit eigenem Reinigungsbetrieb, in dem er zunächst nach der Ausbildung arbeitete, bevor er in eine Wäscherei nach Nürnberg wechselte. Nach dem Abschluss der Meisterschule bewarb sich Stefan Unucka bei Greif und konnte dort als Assistent der Betriebsleitung arbeiten. Nach erneuter Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt schaffte er es 2011 zum Produktionsleiter für Hotelwäsche.

Textilreiniger/in ist ein abwechslungs- und chancenreicher Beruf für Schulabgänger oder Quereinsteiger mit Freude am textilen Material und an komplexen technischen Prozessen. Am Arbeitsmarkt haben Sie sehr gute Perspektiven.


Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen