Azubi

Das Azubi-Interview mit Andreas Barth - Weleda AG

  • Name des AuszubildendenAndreas Barth
  • Alter des Auszubildenden20 Jahre
  • AusbildungIndustriekaufmann/-frau
  • AusbildungsjahrKeine Angabe

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Andreas Barth:

Nach Abschluss des Wirtschaftsgymnasiums bin ich im Internet auf die Stellenanzeige der Weleda für die Ausbildung zum Industriekaufmann gestoßen. Ursprünglich wollte ich ein Studium beginnen, doch dann sagten mir die Inhalte und das Konzept dieser Ausbildung viel mehr zu. Ich bewarb mich also per Online-Formular. Darauf erhielt ich die Einladung zum Assessment-Center, auf das noch ein persönliches Einzelgespräch und schließlich die Zusage folgte.

Ausbildung.de:

Wie gestaltete sich dein Start ins Berufsleben?

Andreas Barth:

Kurz vor Beginn des ersten Lehrjahrs fanden noch die jährlichen Kennenlerntage statt, ein Ausflug zusammen mit allen anderen Auszubildenden, Studenten und Fachausbildern. Es war sehr spannend, denn wir wussten nicht, wohin es geht. Die Busfahrt endete dann im Hirschbach, einem idyllischen Dorf in der Nähe von Nürnberg. Dort erwartete uns ein Outdoor-Event mit Klettern an Felswänden, sowie vielen anderen Aktionen, um sich besser kennenzulernen. Es ging dabei immer um Teamfähigkeit, gegenseitige Unterstützung und gemeinsamen Spaß.
Es war richtig spitze. Erst waren wir alle etwas unsicher, keiner wusste, wie es werden und wie wir miteinander klarkommen würden. Doch schon nach zwei Stunden war das alles wie weggeblasen.

Ausbildung.de:

In welcher Abteilung bist du gerade?

Andreas Barth:

Zur Zeit werde ich im Service Center in der Kundenbetreuung eingesetzt. Davor war ich in der Abteilung Deutsches Supply Chain Management, die die nationalen logistischen Prozesse steuert.

Ausbildung.de:

Was gibt es für zusätzliche Angebote für die Azubis?

Andreas Barth:

Seit Herbst 2013 hat Weleda die Juniorfirma "Naturtalente by Weleda" eingerichtet.
Hier stellen wir Azubis und Studenten unser eigenes Produkt her und erfahren im Kleinen, wie ein großes Unternehmen funktioniert.

Ausbildung.de:

Gibt es die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum zu machen?

Andreas Barth:

Ja, gegen Ende der Ausbildung steht noch ein freiwilliges Auslandspraktikum an. Ich würde am liebsten nach Irland gehen.