FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?

Technische Ausbildungen: Verfahrentechnologe*in, Industriemechaniker*in, Werkzeugmechaniker*in, Elektroniker*in für Betriebstechnik, Werkstoffprüfer*in, Zerspanungsmechaniker*in

IT-Ausbildung: Fachinformatiker*in, Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker*in, Systemintegration

Kaufmännische Ausbildung: Industriekaufmann*frau, Industriekaufmann*frau + EU

Duales Studium: Bachelor of Engineering + Werkstofftechnik, Bachelor of Engineering + Maschinenbau, Bachelor of Arts + Wirtschaft & Management, Bachelor of Science + Wirtschaftsingenieur*in, Bachelor of Science + Informatik

Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?
  1. Bewerbungseingang
  2. Bestätigung des Bewerbungseingangs
  3. Sichtung Ihrer Unterlagen durch HR
  4. Rückmeldung/Gesprächseinladung
  5. Erstes Vorstellungsgespräch mit HR und jeweiligem Ausbilder
  6. Technische Berufe: Probearbeit / Kaufmännische Berufe: Zweites Vorstellungsgespräch
  7. Vertragsangebot und Einstellung
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?

Es gibt keine Fristen für eine Bewerbung um eine Ausbildungsstelle.

Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?

Die Anzahl der ausgeschriebenen Ausbildungsstellen ist immer variabel. Informieren Sie sich auf unserer Karriere-Website unter https://www.zapp.com/karriere/ausbildung-bei-zapp oder wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerinnen Frau Jasmin Wilcoch (Tel: +49 2304 79256) und Frau Christine Bartel (Tel: +49 2304 797375).

Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?

Die Vergütung unserer Ausbildungsstellen richtet sich nach dem Tarifvertrag der Metallindustrie:

im 1. Ausbildungsjahr: 980,56 Euro

im 2. Ausbildungsjahr: 1.029,38 Euro

im 3. Ausbildungsjahr: 1.101,92 Euro

im 4. Ausbildungsjahr: 1.197,18 Euro

Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?

Die vorausgesetzten Schulabschlüsse unterscheiden sich bei den angebotenen Ausbildungsstellen. Die Anforderungen der jeweiligen Ausbildungsberufe sind bei den Stellenanzeigen hinterlegt.

Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?

Während Ihrer Ausbildung erhalten Sie eine umfangreiche Betreuung durch den zuständigen Ausbilder, die Personalabteilung, die Berufsschule und die Lehrwerkstatt. 

Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?

Zur Unterstützung und Förderung gibt es regelmäßige Feedbackgespräche. Abhängig vom Ausbildungsberuf, werden diese entweder bei Bereichswechsel oder in dreimonatigen Zeitabständen durchgeführt.

Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?

Im ersten Lehrjahr werden die Kosten für die Lehrbücher übernommen. Zudem werden die Kosten für unterschiedliche Lehrgänge getragen und Sie erhalten einen monatlichen Zuschuss zum Fahrticket.

Gerne können Sie außerdem an unseren regelmäßig stattfindenden unternehmensinternen Veranstaltungen (Gesundheitstag, Azubisausflug, Weihnachtsfeier,...) teilnehmen.

Gibt es die Möglichkeit einen Teil der Ausbildung im Ausland zu absolvieren?

In unserem Ausbildungsangebot als Industriekauffrau*mann + EU absolvieren Sie im 2. Ausbildungsjahr ein 12-wöchiges Praktikum in einem Unternehmen in Irland. Sie besuchen vor Ort eine Sprachschule, in der Sie in Business English unterrichtet werden und am Ende Ihres Auslandsaufenthaltes eine international anerkannte Sprachprüfung ablegen (BULATS).

Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?

Da wir für unsere Ausbildungsstellen für den eigenen Bedarf anbieten, ergibt sich eine große Wahrscheinlichkeit für eine Übernahme und den gemeinsamen Weg bei Zapp.

Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende in Ihrem Unternehmen?

Dies fordert eine individuelle Abstimmung mit dem jeweiligen Auszubildenden.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen