Ausbildung im Bereich Service, Recycling und Wasser finden

Branche service  recycling  wasser unten

Ausbildung im Bereich Service, Recycling und Wasser finden

Search header small image branche service  recycling  wasser klein

Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistungen zum Beispiel tüfteln Wege aus, wie man Produkte günstig, pünktlich, schnell und mit möglichst niedrigem Energieverbrauch zu ihrem Zielort befördern kann. Auch im Nah- und Fernverkehr kannst du eine Logistikausbildung machen, wenn du lieber dafür sorgst, dass Menschen ihre Zielorte gut erreichen. Kaufleute im Groß- und Außenhandel dagegen befassen sich mit dem Ankauf und Verkauf von Materialien. Im Bereich Service, Recycling und Wasser sind recycelte Materialien besonders wichtig.

Liegt dir die Arbeit im Labor mehr, kannst du in der Ausbildung als Chemikant oder Chemielaborant deine Fähigkeiten schulen. Du führst Versuche durch und nimmst Analysen vor, wobei du sehr sorgfältig arbeiten musst. Du kannst Stoffe für die industrielle Produktion herstellen oder die Qualität von Produkten und Teilprodukten prüfen. Bei all diesen Schritten behältst du natürlich die Umweltverträglichkeit der Substanzen im Blick.

Arbeitest du lieber mit deinen Händen und unter freiem Himmel, kannst du im Bereich Service, Recycling und Wasser auch handwerkliche Ausbildungen beginnen: Als Dachdecker, Kanal- oder Rohrleitungsbauer sowie als Maler für Bauten- und Korrosionsschutz sorgst du dafür, dass Menschen es trocken und sauber haben. Ideal sind deine Zukunftschancen auch als Fachkraft für Abwassertechnik oder für Kreislauf- und Abfallwirtschaft: Die Aufbereitung von Nutzwasser und die Wiederverwertung und Entsorgung von Anfällen nehmen einen immer wichtigeren Raum in der Gesellschaft ein.

Wusstest du schon, dass...

… der gesamte Wasserfußabdruck Deutschlands mit 117 Milliarden Kubikmetern mehr als das doppelte des Inhalts des Bodensees beträgt?

Da auch im Bereich Service, Recycling und Wasser nicht mehr ohne Computertechnik geht, kannst du auch eine Ausbildung zum Fachinformatiker oder zum Informatikkaufmann in Betracht ziehen. Wirtschaftsinformatik könntest du auch in einem dualen Studium erlernen, bei dem du halb in einem Betrieb der Branche und halb an einer Hochschule lernst. Einige IT-Kenntnisse musst du auch für die Ausbildung als Maschinen- und Anlagenbauer mitbringen, auch wenn technisches Geschick hier noch immer besonders wichtig ist.

Relevante Standorte