FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?
Wir haben viele Jahre Bürokaufleute ausgebildet, -  dieser Beruf heißt seit August 2014 Kauffrau/-mann für Büromanagement. Daneben bilden wir - je nach Bedarf - alle zwei Jahre Fachinformatiker zur Systemintegration in unserem IT-Bereich aus.

Fertige Studienabgänger erhalten die Chance auf eine Traineeausbildung in unterschiedlichen Bereichen wie dem Vertrieb oder unserem Kernbereich Operations. Was genau gesucht wird, findet sich dann immer in den aktuellen Stellenanzeigen.

Seit dem Wintersemester 2016 bieten wir auch Plätze fürs Duale Studium an und sind derzeit mit vier Plätzen an der FH München im Bereich Informatik und Wirtschaftsinformatik vertreten. 
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?
Normalerweise laden wir Kandidaten zuerst zu einem Gruppengespräch zusammen mit 4, 5 anderen Bewerbern ein. Hier kann man sich das erste Mal kennenlernen und wir stellen das Unternehmen und die Ausbildung bei uns genau vor.

Wer sich in dieser Runde bewährt, wird zu einem persönlichen Interview eingeladen und nach einer Zusage von beiden Seiten, erstellen wir einen Ausbildungsvertrag, den wir gemeinsam hier im Haus unterschreiben. Dabei haben dann auch die Eltern die Chance, die Ausbilder und das Unternehmen ein wenig kennenzulernen.
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?
Dafür gibt es keinen festgelegten Zeitpunkt. Wir stellen jährlich ca. 6- 8 Azubis ein, - je nach Bewerbungslage sind die Plätze mal früher oder auch mal später belegt.

Im Normalfall starten wir die Suche bereits vor den Sommerferien im Jahr vor dem Ausbildungsbeginn und sind im Frühjahr darauf fertig.
Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?
BRUNATA erwartet viel von seinen Azubis, dafür bieten wir aber auch einiges. Neben einer überdurchschnittlichen Vergütung gewähren wir unseren Azubis zusätzlich Urlaubs- und Weihnachtsgeld, vermögenswirksame Leistungen und erstatten die Kosten für öffentliche Verkehrsmittel.
Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?
Ja, wir erwarten mindstens die Mittlere Reife, die an einer Real- oder Wirtschaftsschule erworben sein muss, freuen uns aber auch über Bewerber mit z. B. Fachabitur. Die machen derzeit knapp 50 % unserer neuen Azubis aus, die Perspektiven sind für alle auch recht spannend am Ende der Ausbildung.
Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?
Jede Abteilung verfügt über mindestens einen sogenannten Ausbildungsbetreuer, der im jeweiligen Team dafür sorgt, dass alles klappt.

Das heißt, dass die Azubis dort betreut und ausgebildet werden und am Ende ihres Einsatzes ein Feedback zu ihren Leistungen erhalten. Mit diesen Kollegen tauscht sich dann der Ausbildungsleiter regelmäßig aus und steuert die Einsatzplanung und die Qualität der Ausbildung. Mit den Azubis treffen wir uns regelmäßig zu Austauschrunden und auch zu kleinen Projektarbeiten, die immer wieder spannende Themen beinhalten.
Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?
Die Azubis führen zum einen nach jedem Abschluss einer durchlaufenen Abteilung mit dem Ausbildungsbetreuer ein Beurteilungsgespräch. Zum anderen gibts offizielle Jahresgespräch zum Start ins neue Ausbildungsjahr und man tauscht sich regelmäßig in gemeinsamen Veranstaltungen über den Stand der Ausbildung, der schulischen Leistungen und allem aus, was den Azubis am Herzen liegt.

Uns ist wichtig, dass die Azubis wissen, wo sie stehen und was gut läuft und wo es noch Verbesserungsbedarf gibt.
Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?
Ja, - wir erstatten die komplette Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr, weil unsere Azubis einen recht weiten (und damit teuren) Weg zur Berufsschule haben.
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?
Wir haben bisher jeden unserer Azubis übernommen und glücklicherweise sind seit ihrer Übernahme auch noch die meisten im Unternehmen geblieben.

Unsere Azubis sind super ausgebildet, kennen die Abläufe im Unternehmen ganz genau und haben sich ein gutes Netzwerk aufgebaut. Wir bauen auf diese Fachkräfte in den Teams und freuen uns sehr, dass wir sie bisher alle übernehmen konnten.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen