FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bietet ihr an?
Wir bieten eine Vielzahl von Ausbildungsberufen an drei verschiedenen Standorten an!
Am Standort Hamburg-Bahrenfeld bilden wir Industriekaufleute (m/w/d) und duale Studenten (m/w/d) im Studiengang B.Sc. Business Administration aus. In unserer Holsten-Brauerei in Hamburg-Hausbruch bilden wir zudem Fachkräfte für Lagerlogistik (m/w/d) aus.
In unserer Brauerei in Lübz bieten wir grundsätzlich die Ausbildungen zum Brauer & Mälzer (m/w/d), zum Chemielaboranten (m/w/d), zum Mechatroniker (m/w/d) und zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) an.
Besonders der Ausbildungsberuf Brauer & Mälzer (m/w/d) wird im nördlichen Teil Deutschlands gar nicht so häufig ausgebildet und stellt eine echt tolle Kombination aus traditionellem Handwerk und modernster Technik dar!
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei euch aus?
Der Bewerbungsprozess funktioniert bei uns ganz einfach:
1. Ihr bewerbt euch!
2. Wir schauen uns eure Unterlagen ganz genau an.
3. Wir laden euch zum Kennenlern-Gespräch ein.
4. Wir bieten euch ein zweitägiges Schnupperpraktikum an, so könnt ihr schauen, ob der Beruf wirklich zu euch passt.
5. Ihr erhaltet euren Ausbildungsvertrag.
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?

Wir starten mit der Suche etwa 12 Monate vor Ausbildungsbeginn. Bei uns gilt: Der frühe Vogel fängt den Wurm oder besser gesagt: den Ausbildungsplatz! Wir haben meist keine klassische Bewerbungsfrist, nach deren Ablauf wir keine weiteren Bewerbungen annehmen. Bei uns sind die Ausbildungsstellen so lange ausgeschrieben bis wir alle Plätze besetzt haben. Das ist meist recht früh der Fall - also wartet nicht allzu lange!

Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei euch ausgeschrieben?
Wir passen die Anzahl unserer Ausbildungsstellen an unseren Bedarf an, um so eine möglichst hohe Übernahmechance zu bieten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fühlen sich bei uns so wohl, dass es nicht selten vorkommt, dass wir 20-jährige, 30-jährige oder sogar 40-jährige Betriebsjubiläen feiern! Wenn diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dann in den Ruhestand gehen, ist es unser Ziel, deren Jobs mit unseren eigenen ausgebildeten Azubis nachzubesetzen. Daher variiert die Anzahl der Ausbildungsstellen von Jahr zu Jahr.
Wie werden Ausbildungsstellen bei euch vergütet?

Die Auszubildenden werden bei uns nach Tarif bezahlt, das heißt, dass es bei uns ein einheitliches Ausbildungsgehalt gibt, welches mit jedem Ausbildungsjahr steigt. Zudem erhaltet ihr Weihnachts- und Urlaubsgeld. Damit liegen wir meist deutlich über dem Durchschnitt.

Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei euch zu machen?

Ja, um die Ausbildung im Betrieb und auch die Berufsschule zu meistern, setzen wir für jeden Ausbildungsberuf Mindestanforderungen voraus. Teilweise sind dies auch Bedingungen, die im jeweiligen Ausbildungsrahmenplan stehen oder von der Hochschule erwartet werden. Die Anforderungen findet ihr ebenfalls bei den Infos zum jeweiligen Ausbildungsberuf.

Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in eurem Betrieb aus?
Unsere Azubis werden durch die Ausbildungsleitung sowie jeden einzelnen Ausbildunsgbeauftragten in den einzelnen Abteilungen betreut. Es steht euch immer mindestens ein fester Ansprechpartner zur Verfügung. Wenn dieser Urlaub hat oder krank ist, steht eine Vertretung bereit, die eure Betreuung übernimmt.
Es finden regelmäßige Azubi-Treffen statt, die sowohl zum Informationsaustausch als auch zum Networken dienen. Bei uns ist das Motto:  Gemeinsam sind wir stark!
Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?

Ja, es gibt nach jeder durchlaufenen Abteilung ein Feedbackgespräch mit dem Ausbildungsbeauftragten in der Abteilung. Zudem findet alle 6 Monate ein Feedbackgespräch mit der Ausbildungsleitung statt. In diesem Gespräch dreht sich alles um eure bisherige Entwicklung, eventuelle Schwierigkeiten oder Probleme und den Ausblick in die Zukunft (welche Abteilungen stehen noch auf dem Durchlauplan). Die Abteilungsplanung könnt ihr ab dem 2. Ausbildungsjahr auch manchmal mitgestalten. Wir berücksichtigen gern eure Interesse und versuchen diese zu fördern!

Unterstützt ihr eure Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?
Wir haben für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diverse Sonderleistungen! Wir bezuschussen beispielsweise die HVV-Karte in Hamburg und eure Klassen-/Studienfahrten. Für Azubis, deren Berufsschule weiter entfernt ist, übernehmen wir zudem die Kosten für die Unterbringung vor Ort während des Berufsschulblockes sowie die Fahrt dorthin. Eine besondere Sonderleistung ist außerdem unser monatliche Gratis-Haustrunk - euch steht eine bestimmte Menge an Gratis-Getränken (eine große Auswahl aus unserer Produktpalette) pro Monat zu.
Wir kooperieren auch mit verschiedenen Fitnessstudios in Hamburg, sodass ihr vergünstige Konditionen erhalten könnt.
Gibt es die Möglichkeit, einen Teil der Ausbildung im Ausland zu absolvieren?
Da wir ein internationer Konzern sind, arbeiten wir im Alltag bereits sehr international. An unseren Standorten sind Kolleginnen und Kollegen aus verschiedensten Ländern zu finden, sodass im Flur oder in der Kantine auch sehr häufig Englisch, Dänisch oder eine andere Fremdsprache zu hören ist. Ein Einsatz im Ausland während der Ausbildung oder des Studiums haben wir schon oft realisieren können, machen hier aber keine Versprechungen.
Es hängt immer von der individuellen Leistung des Azubis und den Betreuungskapazitäten der Kolleginnen und Kollegen im Ausland ab.
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei euch übernommen zu werden?

Da wir unsere Ausbildungsplätze so gut wie möglich an unseren Fachkräftebedarf anpassen, stehen die Chancen ganz gut! Aber auch hier gilt: Es kommt auf eure Leistung und Interessen an.

Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende in eurem Unternehmen? Wie sieht ein typischer Karriereweg aus?

Bei uns beginnt die Ausbildung schon in der Willkommenswoche mit einem ersten Angebot an Schulungen. Wir machen euch zu Beginn fit in Sachen IT und Kommunikation im Berufsleben. Zudem bereiten wir ein buntes Programm vor, sodass ihr das Unternehmen und unsere beiden Brauereistandorte Hamburg und Lübz richtig gut kennenlernt. Das meiste lernt ihr aber definitiv im täglichen Job und von euren Kolleginnen und Kollegen - und auch von euren Mit-Azubis! Ergänzt wird das Ganze von spannenden Projekten, an denen ihr während eurer Ausbildung arbeitet.

Einen typischen Karriereweg gibt es bei uns nicht. Jeder Weg ist individuell, aber viele unserer Kollegen sind schon seit vielen Jahren bei uns und waren in der Zeit in unterschiedlichen Positionen tätig - national und international!

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen