Personaler

Das Personaler-Interview mit Axel Eckhoff - ERGO Group AG

  • Name des PersonalersAxel Eckhoff
  • BerufReferent Erstausbildung / Vertrieb

Ausbildung.de:

Stellen Sie sich ihren zukünftigen Auszubildenden doch kurz vor! Wer sind Sie und was machen Sie?

Axel Eckhoff:

Seit inzwischen 32 Jahren bin ich für ERGO tätig; davon seit 25 Jahren im Bereich Ausbildung.
Die Arbeit mit jungen Menschen ist für mich weit mehr als ein Beruf.
Zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen bundesweit macht es mir unglaublichen Spaß, junge Menschen zu ERGO zu bringen, sie an dieses innovative und zukunftsorientierte Berufsbild heranzuführen und auszubilden.
Sie lernen mich bereits beim Auswahlverfahren kennen und ich begleite Sie dann als Betreuer und Trainer durch die Ausbildung bis zu Ihrer erfolgreichen Prüfung.

Ausbildung.de:

Was können Auszubildende von einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen erwarten?

Axel Eckhoff:

Das Berufsbild der Kaufleute für Versicherungen und Finanzen hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Die Digitalisierung ist in vollem Gange. Dabei darf der Kunde nicht auf der Strecke bleiben. Im Gegenteil, der Kunde ist der Mittelpunkt unseres Geschehens. Ob im Innendienst, wo Sie zum Beispiel Vorgänge bearbeiten, Kundenanträge aufnehmen und prüfen oder Schäden regulieren oder im Vertrieb, wo Sie ganz nah am Kunden sind, Kundenwünsche aufnehmen und Lösungen für die individuellen Situationen der Kunden finden,
zusammen mit Ihren Ausbilder*innen werden Sie sich schnell in die Themen einarbeiten und bestmöglich selbstständig, im Rahmen Ihrer Kompetenzen agieren und handeln können. Die dafür notwendige Technik wird Ihnen dafür natürlich zur Verfügung gestellt. Dabei steht Teamwork bei uns ganz oben.

Ausbildung.de:

Wenn Sie nochmal wählen könnten: Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?

Axel Eckhoff:

Meine Ausbildung damals war schon sehr vertriebsorientiert. Heute ist diese Form der Ausbildung aber noch sehr viel weiterentwickelt worden. Ich würde diese Ausbildung in der heutigen Form genauso noch einmal machen.