Wusstest du schon, dass...

...du wegen deiner hohen Eigenverantwortung als Notarfachangestellte/r außerordentliche Einstiegsgehälter und eine überdurchschnittliche Ausbildungsvergütung erhälst?

Ausbildung bei Hamburgische Notarkammer

  • Name Hamburgische Notarkammer
  • Anschrift Gustav-Mahler-Platz 1, 20354 Hamburg
  • Telefon 040-344987
  • Branche Büro
Wenn Sie die Arbeit mit Urkunden und Verträgen reizt und Gesetzestexte für Sie keine Hürde sondern eine willkommene Herausforderung darstellen, dann sollten Sie einen näheren Blick auf die Ausbildung bei der Hamburgischen Notarkammer werfen. Als Notarfachangestellter lernen und arbeiten Sie an der Seite der Notare und unterstützen sie tatkräftig bei den verschiedensten Aufgaben die anfallen. Trotz der umfangreichen Papierarbeit steht die Arbeit mit den Menschen natürlich im Mittelpunkt. Das richtige Gespür beim Umgang mit den Klienten, ihren Sorgen und Anliegen werden Sie zeitnah und intensiv üben können, denn während der Ausbildung bei der Hamburgischen Notarkammer werden Sie schnell in den Berufsalltag miteingebunden. Außerdem übernehmen Sie schon früh verantwortungsvolle Aufgaben, die sie selbstständig erledigen. Notare und weitere Fachleute stehen Ihnen dabei natürlich jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, sodass Sie wie im Handumdrehen kennenlernen, worauf es als Notarfachangestellter ankommt.Notare befassen sich täglich mit wichtigen und lebensverändernden Entscheidungen oder Vorfällen ihrer Klienten. Rechtliche Vorgänge verständlich zu erläutern und das Gleichgewicht von Mitgefühl und Distanz zu finden, sind nur zwei der Aufgaben, die Sie mit der Ausbildung bei der Hamburgischen Notarkammer erwarten. Das wohl Wichtigste an Ihrem zukünftigen Beruf, welches Ihnen gleich zu Beginn Ihrer Ausbildung begegnen und Sie auch die drei Jahre lang begleiten wird, ist die Vertraulichkeit der Angelegenheiten, die es zu wahren gilt. Alle Informationen über den Klienten und sein Anliegen werden daher nur zwischen ihm, dem Notar und Ihnen besprochen. Sie werden schon sehr schnell feststellen, dass genaues Arbeiten einen sehr hohen Stellenwert in Ihrem Beruf hat. Beim Verfassen der Verträge und Urkunden dürfen sich natürlich auf keinen Fall Fehler einschleichen und rechtliche Grundlagen stets beachtet werden. Neben den Gesprächen und dem Ausarbeiten von Dokumenten lernen Sie während Ihrer Ausbildung bei der Hamburgischen Notarkammer auch, sich an die verschiedenen Behörden, Grundbuchämter, Handelsregister und Nachlassgerichte zu wenden. Da Sie in Ihrem Beruf viel mit dem Computer und spezieller Software arbeiten werden, sollten Sie bereits gute EDV-Kenntnisse mitbringen. Außer Frage steht natürlich auch, dass Sie die deutsche Sprache einwandfrei beherrschen. Schließlich werden Sie für die Ausarbeitung wichtiger Dokumente zuständig sein, was natürlich auch sprachlich teilweise nicht ganz einfach ist. Die Ausbildung bei der Hamburgischen Notarkammer zum Notarfachangestellten ermöglicht es Ihnen, in einen angesehenen Berufszweig einzusteigen, in dem Sie selbstständig und eigenverantwortlich Aufgaben übernehmen können. Diese große Verantwortung bringt gleichzeitig ein angemessenes Gehalt mit sich. Zudem sind Notarfachangestellten in der Wirtschaft, Verwaltung, bei Banken und im Immobiliengewerbe angesehen und gefragt. Ihre beruflichen Aufstiegschancen sind mit der Ausbildung bei der Hamburgischen Notarkammer somit sehr vielversprechend. Geben Sie nicht nur zahlreichen Menschen sondern auch Ihrer eigenen Karriere einen stabilen Rückhalt – mit der Ausbildung bei der Hamburgischen Notarkammer! Wussten Sie schon, dass …? … vom Bundesgerichtshof eine Altersgrenze für Notare festgeschrieben ist? Mit 70 Jahren muss ein Notar in den Ruhestand gehen. … es in Deutschland rund 7.100 Notare gibt? … nur rund 30 % der Deutschen ein Testament festlegen?