Weitere Videos
Wie war deine Ausbildung?
Jetzt bewerten
Ausbildung bei IKK gesund plus machen
Heike Bohn ist Ansprechpartner für die Ausbildung bei IKK gesund plus

Dein Ansprechpartner

Heike Bohn
Ausbildungsleiterin (Tel: 0391 2806-6212; E-Mail: Heike.Bohn@ikk-gesundplus.de

Das Kurzinterview mit Heike Bohn von IKK gesund plus

  • Ausbildung.de: Stellen Sie sich Ihren zukünftigen Auszubildenden doch kurz vor! Wer sind Sie und was machen Sie?
    Heike Bohn: Ich habe 1991 die IKK gesund plus im Ostharz aufgebaut und bin seit 1994 als Ausbildungsleiterin für Sachsen-Anhalt und seit 2004 auch für Bremen zuständig. Es macht mir Freude, junge Menschen bei der zukunftsorientierten Ausbildung zu begleiten, sie bei beruflichen sowie persönlichen Belangen zu unterstützen und ihre Entwicklung zu selbständigen Mitarbeiter/innen zu verfolgen. Ich bin Ansprechpartnerin für alle Fragen und Sorgen und suche gern Lösungen gemeinsam mit unseren Auszubildenden.
  • Ausbildung.de: Wenn Sie nochmal wählen könnten: Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?
    Heike Bohn: Immer wieder die Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten!!! Es gibt selten einen Beruf der zukunftsorientierter ist, der persönlichen Kundenkontakt und gleichzeitig die praxisbezogene Sachbearbeitung ermöglicht und in der die Ausbildung so anspruchsvoll und vielseitig ist.
Jasmin Werrmann ist Ansprechpartner für die Ausbildung bei IKK gesund plus

Dein Ansprechpartner

Jasmin Werrmann
Ausbilderin (Tel: 0391 2806-6217; E-Mail: Jasmin.Werrmann@ikk-gesundplus.de

Das Kurzinterview mit Jasmin Werrmann von IKK gesund plus

  • Ausbildung.de: Stellen Sie sich Ihren zukünftigen Auszubildenden doch kurz vor! Wer sind Sie und was machen Sie?
    Jasmin Werrmann: Ich habe 2009 meine Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten abgeschlossen und anschließend ein Jahr in diesem Beruf gearbeitet. Obwohl mir die Arbeit sehr viel Freude bereitete, entschloss ich mich, meine Ausbildung durch ein Studium weiterzuführen. Heute bin ich gemeinsam mit meiner Kollegin Heike Bohn für die Ausbildung bei der IKK gesund plus zuständig, koordiniere die Ausbildung und fungiere als Ansprechpartner für unsere Auszubildenden. Ich bin sehr froh, diesen Weg ausgewählt zu haben und die Ausbildung, die ich damals mit Begeisterung absolvierte, heute aktiv mitgestalten zu dürfen.
  • Ausbildung.de: Was können Auszubildende von einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen erwarten?
    Jasmin Werrmann: Innerhalb unserer Ausbildung lernen die jungen Menschen den Beruf der/des Sozialversicherungsfachangestellten in allen Facetten kennen. Dies ermöglichen einerseits die Einsätze in allen Abteilungen und andererseits der enge Kontakt zu den Ausbildungsbeauftragten und der Ausbildungsleitung. Wir geben unseren Auszubildenden die Chance, sich innerhalb der Ausbildung aktiv einzubringen und diese mitzugestalten. In unseren jährlich stattfindenden Projekten übergeben wir ihnen Verantwortung und binden sie in unternehmensrelevante Prozesse ein. Wir nehmen jeden Auszubildenden mit seinen Stärken und Schwächen an und unterstützen sie individuell bei der persönlichen Entwicklung.
Antworten
  • 1. Welche Ausbildung bietet die IKK gesund plus an?
    Wir bietet die Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten in der Fachrichtung Allgemeine Krankenversicherung an.
  • 2. Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei der IKK gesund plus aus?
    Der Bewerbungsschluss für die Ausbildung mit Beginn zum 01.08.2018 ist der 31.10.2017. Nach diesem Zeitpunkt werden wir einige Bewerber zu einem Test eingeladen. Dieser umfasst verschiedene Wissenstests und ein Gruppengespräch. Die Entscheidungen über die Besetzung der Ausbildungsplätze wird in der Regel bis Ende Januar mitgeteilt.
  • 3. Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in der IKK gesund plus aus?
    In jeder Praxisstelle stehen den Auszubildenden Ausbildungsbeauftragte mit Rat und Tat zur Seite. Zudem koordiniert die Ausbildungsleitung alle Einsätze und hilft bei fachlichen, persönlichen oder sozialen Problemen. So wird sich z. B. zu Lernerfolgskontrollen vor deren Abgabe nochmal ausgetauscht oder eine Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung durchgeführt.
  • 4. Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?
    Wir möchten, dass unsere Auszubildenden sich weiterentwickeln und sich wohlfühlen. Dazu ist ein regelmäßiger Austausch unbedingt notwendig. Vor jedem Abteilungswechsel führen die Ausbildungsbeauftragten ein Feedback- bzw. Beurteilungsgespräch durch.
  • 5. Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z. B. einem Zuschuss zum Busticket?
    Unsere Auszubildenden erhalten die Reisekosten für Aufenthalte außerhalb ihres normalen Einsatzortes entsprechend vergütet. Zudem stellen wir kostenfreie Unterkunft und Vollverpflegung auf den Lehrgängen zur Verfügung. Den Auszubildenden steht laut Tarifvertrag Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu.
  • 6. Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?
    Bisher haben wir fast 100% unserer Auszubildenden übernehmen können. Wir möchten sehr gute und gute Leistungen entsprechend würdigen und unsere Auszubildenden/Mitarbeiter langfristig an uns binden. Die IKK gesund plus bildet stets bedarfsgerecht aus.
  • 7. Welche Perspektiven habe ich bei der IKK gesund plus mit der abgeschlossenen Ausbildung zum Sozialverscherungsfachangestellten?
    Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung übernehmen die Auszubildenden ihren Talenten entsprechende Aufgaben in unseren Servicestellen oder KundenCentern. Weiterbildungsmöglichkeiten werden bei der IKK gesund plus sehr individuell ausgewählt und angeboten.
  • 8. Kann ich den Beruf der/des Sozialversicherungsfachangestellten vorher ausprobieren?
    Die Wahl eines Berufes ist häufig sehr schwierig. Daher bieten wir Schülerpraktika an und engagieren uns am Boys-Day. Außerdem führen unser Auszubildenden des 2. Lehrjahres eine Facebook-Seite (https://www.facebook.com/IKKsofaplus/), auf der sie alle Interessierten am Arbeitsalltag einer/s Sozialversicherungsfachangestellten teilhaben lassen.
  • 9. Was ist das Besondere bei der Ausbildung in der IKK gesund plus?
    Die Anzahl der Auszubildenden pro Jahrgang beläuft sich auf ca. 12. Jugendliche. Hieraus ergibt sich der Vorteil, dass zwischen den Auszubildenden ein reger Kontakt erfolgen kann. Zudem ist die Betreuung durch die Ausbildungsbeauftragten und die Ausbildungsleitung sehr individuell. Wir gestalten die Ausbildung sehr abwechslungsreich durch die verschiedenen Lernorte, Einsatzbereiche und Projektarbeiten.
  • 10. Kann ich meine Ausbildungszeit verkürzen?
    Leistungsstarke Auszubildende können grundsätzlich bei Erfüllen von bestimmten Bedingungen die Ausbildung auf 2,5 Jahre verkürzen.