FAQ
Welche Ausbildungen bieten Sie an?

Wir bilden bereits seit Jahrzehnten in folgenden Berufen aus:

Industriekaufmann/- frau

Industriemechaniker/- in d. Fachrichtung Maschinen und Anlagenbau

Fachlagerist/- in

Informatikkaufmann/- frau

Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?
Sobald Bewerbungen bei uns eingegangen sind, werden diese gelistet. Ein Team bestehend aus der Personalleiterin, der Ausbilderin und einem Azubi ( im jeweiligen Ausbildungsberuf) finden dann in persönlichen Gesprächen heraus, welcher Azubi für uns am passendsten ist. Dabei hat unser Azubi eine vollwertige Stimme im Abstimmungsprozess, denn es ist uns besonders wichtig, dass neue Azubis auch gut zum "alten" Azubi- Team passen.
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?
Bereits nach den Sommerferien kommen die ersten Bewerbungen an. Unser Auswahlverfahren startet üblicher Weise spätestens im Herbst für die Einstellung im darauffolgenden Jahr.
Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?

Wir besetzten jedes Jahr in den Ausbildungsberufen Industriekaufmann/- frau, Industriemechaniker /- in und Fachlagerist/- in, je zwei Stellen.

Die Ausbildung als Informatikkaufmann/- frau erfolgt alle drei Jahre, da wir hier immer nur einen Azubi zur Zeit ausbilden.

Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?

Wir haben einen Haustarifvertrag mit der IGM. Unsere wöchentliche Arbeitszeit beträgt 35 Stunden bei Gleitzeit.

Unsere Azubivergütung beginnt ab 1050€ für das 1.+2. Lehrjahr, sowie 1100€ für das 3.+4. Lehrjahr.

Außerdem zahlen wir Urlaubsgeld (ab 724€) und Weihnachtsgeld ( ab 788€). Des Weiteren erhalten Azubis bei uns einen Fahrtkostenzuschuss, einen Zuschuss für Mittagessen, sowie Vermögenswirksame Leistungen und Kontoführungsgebühr.

Über ein Gutscheinsystem werden gute Zeugnisse belohnt. Außerdem nehmen unsere Azubis regelmäßig an Schulungen und Seminaren teil.

Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?

Fachlagerist/- in = mind. guter Hauptschulabschluss

Industriemechaniker/- in= mind. guter Hauptschulabschluss

Industriekaufmann/- frau= mind. guter mittlerer Abschluss

Informatikkaufmann/- frau= mind. Fachhochschulreife

Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?
In jeder Abteilung stehen Fachausbilder dem Azubi direkt zur Seite. Darüber hinaus gibt es noch die übergeordnete Ausbildungsleitung. Bei uns herrschen jedoch weitestgehend flache Herachien und vieles lässt sich auf dem kurzen Dienstweg klären.
Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?

Unsere Azubis werden nach jeder Abteilung in einem Feedbackbogen schriftlich beurteilt. Natürlich bekommt auch der Azubi hier die Möglichkeit sein Feedback zu geben.

Außerdem finden regelmäßige Azubimeetings statt, auf denen aktuelle Themen besprochen werden und ein reger Austausch stattfindet.


Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?

Ja, wir unterstützen unsere Azubis mit einen Fahrtkostenzuschuss in Höhe von 80% einer Monatskarte für den öffentlichen Nahverkehr. Außerdem gibt es einen Zuschuss für Mittagessen über 1,30€ pro Essen, sowie Vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 27€/ Monat und Kontoführungsgebühr in Höhe von 4€/ Monat.

 

Über ein Gutscheinsystem werden gute Zeugnisse belohnt. Im ersten Lehrjahr kann man dadurch bis zu 60€ erlangen und ab dem 2. Lehrjahr dann 70€.

Gibt es die Möglichkeit einen Teil der Ausbildung im Ausland zu absolvieren?

Wir haben zwar viele Tochterunternehmen im Ausland, zu denen man durchaus auch Kontakt hat, aber ein Einsatz vor Ort ist nicht vorgesehen.

Jedoch werden unsere Azubis in den entsprechenden Abteilungen auch mit zu Messen oder Kundenbesuchen vor Ort genommen.

Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?

Wir können leider keine Übernahmegarantie geben, da wir über Bedarf ausbilden. Allerdings liegt uns viel daran unsere Azubis auch zu übernehmen und das machen wir auch sobald eine freie Stelle zu besetzen ist.

Viele unserer Abteilungen bestehen so über die Jahre zu 80% aus Mitarbeitern, die bei uns ihre Ausbildung absolviert haben.

Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende in Ihrem Unternehmen?

Unsere Azubis nehmen regelmäßig an verschiedenen Seminaren und Schulungen, von internen, wie auch externen Anbietern teil, so dass man bereits während der Ausbildung stetig weitergebildet wird.

Im Anschluss an eine bestandene Ausbildung gibt es diverse Möglichkeiten, von berufsbegleitenden Kursen zu Fachwirt, Techniker oder Meister, über Fernstudium, bis hin zur Vollzeitweiterbildung.


Wie sieht ein typischer Karriereweg aus?

Viele unserer kaufmännischen Azubis machen nach Ihrer Ausbildung eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Industriefachwirt (inkl. Ausbildereignungsprüfung) und hängen dann z.T. noch die Weiterbildung zum Betriebswirt hinten dran.

In den gewerblichen Berufen wird oft die Weiterbildung zum Techniker oder Meister gewählt.

Welche Variante einem am besten gefällt und in die jeweilige Lebenssituation passt, ist ganz individuell.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen