FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?
So vielfältig, wie unsere Branche, so unterschiedlich sind auch unsere Ausbildungsangebote. Jungheinrich bietet deutschlandweit verschiedene kaufmännische, technische Ausbildungs- und Studiengänge an. Weitere Informationen findest Du unter „Berufe“.
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?
Stelle Deine Unterlagen zusammen und bewirb dich direkt online. Bitte verwende dabei gängige Text- bzw. Bildformate, die eine Gesamtgröße von 4 MByte pro Datei und insgesamt 25 MByte nicht überschreiten. Zusätzlich hast Du die Möglichkeit ein Foto hochzuladen (maximal 2 MByte). Das Anschreiben sollte in jedem Fall die wichtigsten Daten sowie Deine Motivation enthalten. Zusätzlich kann es der Bewerbung eine persönliche Note verleihen. Der Lebenslauf und die wichtigsten Zeugnisse dokumentieren Deinen bisherigen Werdegang und sind somit das zentrale Element Deiner Bewerbung. Sobald Deine Bewerbung bei uns eintrifft, erhältst Du so schnell wie möglich eine erste Rückmeldung. Wir überprüfen anschließend die Einsatzmöglichkeiten entsprechend Deinem Bewerbungsprofil. Habe ein wenig Geduld, bis wir uns wieder bei Dir melden. Wenn uns Deine Bewerbungsunterlagen überzeugt haben, freuen wir uns sehr auf ein persönliches Gespräch mit Dir. Besonderen Wert legen wir dabei auf Deine Authentizität.
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?
Damit Deinem Start bei Jungheinrich nichts im Wege steht, solltest Du Dich ein Jahr bevor Du Deine Ausbildung beginnen möchtest, bewerben - idealerweise ab Juli des Vorjahres.
Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?
Deutschlandweit bieten wir jährlich über 80 Auszubildenden und Dualen Studenten einen erfolgreichen Start in das Berufsleben.
Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?
Unsere Auszubildenden und dualen Studenten erhalten eine angemessene Ausbildungsvergütung (von Beginn an mindestens 1047,-€ monatlich). Zusätzlich zahlen wir Urlaubs- und Weihnachtsgeld und schließen für Dich eine betriebliche Altersvorsorge ab.
Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?
Je nach Ausbildungsberuf sind verschiedene Schulabschlüsse erforderlich. So setzen wir zum Beispiel für die Ausbildungsberufe Industriemechaniker/-in, und Fachkraft für Lagerlogistik einen guten Hauptschulabschluss voraus. Wenn du dich für eine Ausbildung zum/zur Mechatroniker/-in bzw. Land- und Baumaschinenmechatroniker/in oder eine kaufmännische Ausbildung interessierst, solltest du einen guten Realschulabschluss mitbringen. Neben deinem Schulabschluss achten wir für die technischen Ausbildungsberufe aber auch auf deine Leistungen in den Bereichen Mathematik und technisches Verständnis. Für die kaufmännischen Berufsfelder sind uns deine Mathe- und Deutschkenntnisse wichtig. Für ein Duales Studium benötigst Du die Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife, dies ist abhängig von der jeweiligen Hochschule, an der Du die theoretische Ausbildung erhältst.
Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?
Für jeden Ausbildungsberuf haben wir jeweils einen oder mehrere verantwortliche Ausbilder/innen. Diese stehen den Auszubildenden jederzeit zur Seite. Dabei fungiert sie/ er als erster Ansprechpartner/in bei Fragen und übernimmt die Koordination der Ausbildung. Außerdem gibt es in allen Fachabteilungen, die während der Ausbildungszeit zu durchlaufen sind, geschulte Mitarbeiter (Ausbildungsbeauftragte), die Dich unterstützen. Zusätzlich steht Dir ein/e Auszubildende/r aus dem höheren Lehrjahr als Pate zur Verfügung, bei dem Du alle Fragen loswerden kannst.
Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?
Uns ist es sehr wichtig, dass unsere Auszubildenden während ihrer Ausbildungszeit regelmäßig Feedback erhalten, denn nur so kann eine Weiterentwickelung sichergestellt werden. In der Ausbildung werden verschiedene Fachabteilungen durchlaufen und bei jedem Bereichswechsel findet ein Ausbildungsdialog statt. Hierzu haben wir einen Feedbackbogen (Ausbildungsdialog), der als Grundlage für das Gespräch dient. Im persönlichen Gespräch mit dem jeweiligen Betreuer vor Ort wird dann gegenseitig ein Feedback ausgetauscht. Dabei gibt nicht nur der Betreuer eine Rückmeldung zu den gezeigten Leistungen, sondern auch der Auszubildende berichtet von seinen gewonnenen Eindrücken und äußert Verbesserungsvorschläge.
Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?
Unsere Auszubildenden erhalten einen Zuschuss zum Fahrtgeld und an einigen Standorten vergünstigt Mittagessen. Den technischen Auszubildenden stellen wir selbstverständlich Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe zur Verfügung. Unser Ziel ist es, dass sich unsere Mitarbeiter wohlfühlen, gesund bleiben und dadurch leistungsfähig sind. Wir bieten zahlreiche Maßnahmen, um das Wohlbefinden unserer Auszubildenden zu steigern: Im Rahmen der jeweiligen lokalen Möglichkeiten, gestalten wir die Arbeitsplätze ergonomisch, beispielsweise durch den Einsatz höhenverstellbarer Bürotische oder Notebooks mit integriertem Tragegriff für den mobilen Einsatz unserer Kundendiensttechniker/innen. Mit unserem breit angelegten Betriebssportangebot kannst Du Dich fit halten und andere Kollegen kennenlernen. Vom Sport in der Gruppe, zu zweit oder allein ist alles dabei: In Hamburg kannst Du beispielsweise an Badminton, Bowling, Golf, Handball, Hochseeangeln, diversen Laufgruppen, Radsport, Rückenfitness, Segeln, Tennis, Volleyball und Yoga teilnehmen. Des Weiteren bekommst Du als Jungheinrich Mitarbeiter Vergünstigungen bei vielen kooperierenden Fitnessstudios. Das Angebot variiert an unseren Standorten.
Gibt es die Möglichkeit, einen Teil der Ausbildung im Ausland zu absolvieren?
Für Duale Studenten ist es vorgesehen, dass ein Auslandseinsatz an einem anderen Jungheinrich Standort bzw. Auslandssemester absolviert wird. Während der Berufsausbildung ist ein Auslandseinsatz nicht vorgesehen, aber im Rahmen eines Stipendiums möglich.
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?
Alle unsere Auszubildenden werden nach bestandener Abschlussprüfung befristet übernommen. Viele unserer ehemaligen Auszubildenden erhalten danach einen unbefristeten Arbeitsvertrag und spannende Positionen. Nach erfolgreichem Bachelorabschluss werden bei Jungheinrich nahezu alle Dualen Studierenden zunächst auf zwölf Monate befristet übernommen und steigen anschließend in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis als regionale oder internationale Fachkraft ein.
Wie sind die Arbeitszeiten in Ihrem Unternehmen?
An fast allen Standorten haben wir flexible Arbeitszeiten mit Gleitzeit, eine 35-Stunden-Woche und bieten Dir 30 Tage Urlaub pro Jahr.