FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?
Bei uns können Auszubildende den Beruf Kauffrau/Kaufmann für Versicherungen und Finanzen - Fachrichtung Versicherung lernen.
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?
Schriftliche Bewerbungen können bei uns per Post oder Email eingereicht werden. Bei einer guten Bewerbung folgt dann ein Vorstellungsgespräch in der Bezirksdirektion, ggf. mit einem schriftlichen Einstellungstest. In einigen Bezirksdirektionen erwartet potenzielle Auszubildende danach ein zweites Gespräch oder ein Schnuppertag. Ist alles erfolgreich verlaufen, folgt ein letztes Vorstellungsgespräch in der Direktion Hannover mit Kurzpräsentation eines ausgewählten Themas
Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?
In der Direktion Hannover bieten wir jedes Jahr 8 Ausbildungsstellen an. Zusätzlich gibt es pro Jahr i.d.R. 1 bis 2 Ausbildungsstellen je Bezirksdirektion zu vergeben. Vereinzelt besteht auch die Möglichkeit in einer unserer über 800 Agenturen ausgebildet zu werden.
Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?
Wir zahlen gemäß Tarifvertrag für die private Versicherungswirtschaft. Die Ausbildungsvergütung beträgt mit Stand 01.12.2018 im...
  1. Ausbildungsjahr: 972 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.047 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.131 Euro
Derzeit werden sogar 14 Monatsgehälter gezahlt.
Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?
Grundvoraussetzung ist in jedem Fall ein guter erweiterter Sekundarabschluss I. Wünschenswert wäre jedoch ein abgeschlossenes (Fach-)Abitur.
Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?
Ansprechpartner in allen übergeordneten Ausbildungsfragen sind unsere Ausbildungsverantwortlichen in der Direktion Hannover. Zudem gibt in jeder Bezirksdirektion und in vielen unserer über 800 Agenturen Ausbilder, die unsere Auszubildenden als direkte Ansprechpartner bei ihrer Ausbildung vor Ort unterstützen.
In all unseren verschiedenen Fachabteilung arbeiten darüber hinaus Ausbilder, die alle wesentlichen fachlichen Inhalte theoretisch und praktisch vermitteln und die Auszubildenden während der unterschiedlichen Abteilungseinsätze bei ihrer täglichen Arbeit direkt am Arbeitsplatz betreuen.
Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?
Neben Probezeit- und Übernahmegesprächen gibt es nach jedem Ausbildungsabschnitt (Abteilungs- oder Agenturaufenthalt) Beurteilungsgespräche mit den Ausbildern.
Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?
Nachfolgend die wichtigsten Sonderleistungen im Überblick:
  • vergünstigtes Jobticket (in der Direktion Hannover)
  • Reisekostenübernahme bei Außendienstaufenthalten und -fahrten
  • Zuzahlung zu Lernmaterialien
  • BWV-Unterricht / Prüfungsvorbereitungskurse (in der Direktion Hannover und vielen Bezirksdirektionen)
  • 40 Euro Vermögenswirksame Leistungen pro Monat
  • Betriebsrestaurant mit verbilligtem Mittagstisch (Direktion Hannover) bzw. Essensgeld (Bezirksdirektionen)
Gibt es die Möglichkeit, einen Teil der Ausbildung im Ausland zu absolvieren?
Unser Geschäftsgebiet ist auf Deutschland begrenzt, daher besteht diese Möglichkeit nicht.
Unsere Auszubildenden haben aber die Möglichkeit in ihren Außendienstaufenthalten in unterschiedlichen Regionen Deutschlands eingesetzt zu werden.
Welche Seminare erwarten die Auszubildenden während ihrer Ausbildungszeit?
Während der Ausbildung unterstützen wir unsere Auszubildenden durch ein vielfältiges Seminarprogramm, das durch unsere eigenen Trainer und Schulungsreferenten umgesetzt wird. Telefontrainings, Verkaufsschulungen oder EDV-Seminare ebenso wie Prüfungsvorbereitungskurse sind nur ein Teil dieses Seminarangebots. Und auch gleich zu Beginn erwarten wir alle neuen Auszubildenden in der Direktion zum gemeinsamen Kennenlernen und zur Vorbereitung auf die Ausbildungszeit.
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?
Wir bilden unseren Nachwuchs nach unserem eigenen Bedarf aus und wollen alle Auszubildenden nach Möglichkeit langfristig in unserem Unternehmen halten.
Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende in Ihrem Unternehmen? Wie sieht ein typischer Karriereweg aus?
Es gibt unterschiedliche Weiterbildungsmöglichkeiten bei der Mecklenburgischen:

Im Innendienst können dies je nach Abteilung und Funktion bspw. eine Weiterbildung zum/r Fachwirt/in für Versicherungen und Finanzen, verschiedene Spezialisten-Ausbildungen oder ein Bachelor-Studium sein.

Im Außendienst bieten wir interne Kundenberater- oder Führungsnachwuchskräfteausbildungen an, die auf eine Selbstständigkeit im Außendienst oder eine Verkaufsleitertätigkeit im angestellten Außendienst unserer Bezirksdirektionen vorbereiten.

Einen typischen Karriereweg gibt es bei uns nicht; mit Fleiß und Motivation stehen unseren Auszubildenden alle Möglichkeiten offen. So sind aus ehemaligen Auszubildenden schon erfolgreiche Agenturen mit mehreren Angestellten, Verkaufsleiter, Gruppenleiter und sogar Bezirksdirektoren und Abteilungsleiter geworden.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen