Azubi

Das Azubi-Interview mit Alexander Gärtner - MEDIMAX Zentrale Electronic SE

  • Name des AuszubildendenAlexander Gärtner
  • Alter des Auszubildenden24 Jahre
  • AusbildungKaufmann/-frau im Einzelhandel
  • Ausbildungsjahr3. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du zu MEDIMAX gekommen?

Alexander Gärtner:

Meine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann habe ich im Lebensmittelbereich begonnen. Nach kurzer Zeit musste ich feststellen, dass dieser Bereich nicht wirklich das war, was ich mir von der Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel versprochen hatte. Von einer Bekannten, die bei MEDIMAX arbeitete, erhielt ich den Tipp mich dort zu bewerben, solange ich noch in der Probezeit sei. Dies tat ich nach einigen Überlegungen auch und durfte dann die Ausbildung bei MEDIMAX weiterführen.

Ausbildung.de:

Welche Erwartungen hattest du an die Ausbildung? Haben sie sich auch erfüllt?

Alexander Gärtner:

Ich hatte erwartet, viel mit den Kunden zu Arbeiten und auch möglichst alle Bereiche des Unternehmens kennenzulernen. Außerdem hatte ich auch recht hohe Erwartungen an meine direkten Kollegen. Der Wunsch war möglichst viel von Ihnen zu lernen was den Verkauf, den Service und natürlich den Umgang mit der Ware angeht, denn ich habe stets den Anspruch, möglichst gut zu sein. Alle meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Ich habe von meinen Kollegen sehr viel Unterstützung bekommen und wurde stets in allen Bereichen gefördert. Hier nochmal ein großes Dankeschön an die Kollegen.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben machen dir besonders viel Spaß? Gibt es auch Dinge, die du nicht so gerne machst?

Alexander Gärtner:

Mir macht der Kundenkontakt nach wie vor total viel Spaß und mit den Kunden z.B. das passende Handy oder auch den passenden Mobilfunktarif zu finden, ist wegen der unterschiedlichsten Ansprüche nie langweilig. Jedes Mal freut es mich aufs Neue, die strahlenden Gesichter der Kunden zu erleben, wenn wir gemeinsam das passende Produkt gefunden haben. Auch wenn Kunden Fragen zu einem gekauften Gerät oder zu aktuellen Konditionen haben, bin ich stets voller Motivation bei der Sache um den Kunden zu helfen.

Nein, es gibt eigentlich keine Dinge, die mir nicht gefallen. Wirklich jeder Bereich der zu bewerkstelligen ist, macht mir großen Spaß. Lediglich beim Verräumen von Ware oder bei Bestandskontrollen könnte die Zeit schneller umgehen.

Ausbildung.de:

Wie gehen die Kollegen mit dir um? Fühlst du dich ausreichend betreut?

Alexander Gärtner:

Die Kollegen gehen sehr offen und locker mit mir um. Wir sind ein gut eingespieltes Team. Und bei Fragen stehen mir alle meine Kollegen mit Rat und Tat zur Seite.

Ausbildung.de:

Hast du Tipps für Schüler, die sich auch für eine Ausbildung bei MEDIMAX interessieren?

Alexander Gärtner:

Ich kann ein Praktikum sehr empfehlen. In der Zeit merkt man schnell, ob dieser Beruf etwas für einen ist, da man dort sehr viel vom Tagesgeschäft mitbekommt und auch erkennen kann, ob die Ausbildung etwas für einen ist. Dies hätte mir vermutlich den mühsameren Weg erspart.

Das Azubi-Interview mit Rico Ernst - MEDIMAX Zentrale Electronic SE

  • Name des AuszubildendenRico Ernst
  • Alter des Auszubildenden21 Jahre
  • AusbildungKaufmann/-frau im Einzelhandel
  • Ausbildungsjahr2. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du zu MEDIMAX gekommen?

Rico Ernst:

Da ich in meiner Schulzeit bereits im Einzelhandel in einem Supermarkt gearbeitet hatte, habe ich einen Einblick in das Leben eines Einzelhändlers bekommen. Schon früh wurde mir klar, dass ich den Kontakt mit den Kunden und der Ware gemocht habe. Allerdings bin ich eher an Technik als an Lebensmitteln interessiert. Da ich selber in der Umgebung zum MEDIMAX - Reinickendorf wohne und auch schon vor meiner Ausbildung oft dort gewesen bin und mich immer gut betreut gefühlt habe, habe ich mich auf gut Glück dort beworben und dann anschließend auch den Ausbildungsplatz bekommen.

Ausbildung.de:

Welche Erwartungen hattest du an deine Ausbildung? Haben Sie sich erfüllt?

Rico Ernst:

Prinzipiell bin ich ohne große Erwartungen an die Sache ran gegangen. Das was ich mir allerdings erwartet habe war Spaß an der Arbeit, ein nettes Kollegium und die neusten Technik-Trends zu entdecken. Und diese Erwartungen haben sich bei mir definitiv erfüllt.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben machen dir besonders Spaß? Gibt es auch Dinge, die du nicht so gerne machst?

Rico Ernst:

Es gibt vieles was ich gerne mache. Dazu zählen als allererstes die neusten Geräte im Bereich TV und Hi-Fi aufbauen und ausprobieren zu dürfen. Ich beschäftige mich selber gerne mit der Ware, um den Kunden einen guten Einblick in die Funktionsweise der jeweiligen Artikel geben zu können. Auch das Umbauen von anderen Geräten macht mir Spaß. Unter anderem mag ich auch sehr, wenn ich eine Aufgabe gestellt bekomme und diese mit eigenen Ideen lösen darf. Die Herausforderung und das Vertrauen von den Kollegen und die Verantwortung spornt mich immer wieder aufs neue an. Eigentlich gibt es keine Dinge die ich nicht gerne mache.

Ausbildung.de:

Wie gehen die Kollegen mit dir um? Fühlst du dich ausreichend betreut?

Rico Ernst:

Ich fühlte mich von Anfang an von jedem einzelnen Kollegen sehr gut verstanden und gut behandelt. Es fühlt sich an als wäre ich schon seit Jahren dabei und keiner behandelt mich wie einen klassischen Azubi sondern wie einen vollwertigen Kollegen. Wenn Fragen auftreten, hilft mir jeder Kollege sofort weiter, auch wenn er gerade keinen Kopf oder keine Zeit dafür hätte.

Ausbildung.de:

Hast du Tipps für Schüler, die sich auch für eine Ausbildung bei MEDIMAX interessieren?

Rico Ernst:

In erster Linie sollte man Spaß daran haben, Technik auszuprobieren und mit „fremden Leuten“ über Vor- und auch Nachteile von bestimmten Waren reden zu können und welches Produkt für denjenigen am besten passt. Zudem sollte man nicht davor zurückschrecken auf Kunden zuzugehen. Eine lockere Art hilft auch weiter, da die Kunden dieses schätzen und die Kollegen, die ich kennenlernen durfte, egal ob Azubi, Facharbeiter, Teamleiter, Chef oder Regionalleiter, alle eine sehr lockere und nette Art hatten.