Azubi

Das Azubi-Interview mit Jon - Putzmeister Concrete Pumps GmbH

  • Name des AuszubildendenJon
  • Alter des Auszubildenden18 Jahre
  • AusbildungIndustriemechaniker/in
  • Ausbildungsjahr zur Zeit des Interviews2. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

1. Warum hast du dich bei Putzmeister beworben?

Jon:

Das erste Mal von der Firma Putzmeister habe ich in der Schule gehört, als ich an einem Praktikum teilgenommen habe. Mir hat die Firma direkt zugesagt, da sie weltweit aufgestellt ist, der Weltmarktführer im Bereich Betonpumpen ist und Nahe an meinem Wohnort liegt. Zudem haben mich die technischen Maschinen, die Putzmeister herstellt sofort fasziniert. Daher konnte ich mir eine Ausbildung bei Putzmeister sehr gut vorstellen.

Ausbildung.de:

2. Was gefällt dir an deiner Tätigkeit?

Jon:

An meinem Beruf gefällt mir sehr gut, dass er sehr abwechslungsreich ist und man sehr viele Möglichkeiten hat sich weiterzubilden. In jeder Abteilung gibt es immer andere Aufgaben. So kann man immer wieder aufs Neue seine Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Ausbildung.de:

3. Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Jon:

Meine Erwartungen an die Ausbildung waren: Dass ich viel neues Wissen und neue Fähigkeiten beigebracht bekomme, ich auf meine Abschlussprüfung vorbereitet werde sowie die notwendige Unterstützung erhalte. Zudem, dass ich viel über die Metallbearbeitung lerne und über die verschiedenen Maschinen. Meine Erwartungen wurden alle erfüllt.


Ausbildung.de:

4. Welche Veranstaltungen sind dir besonders in Erinnerung geblieben?

Jon:

Der Azubi Ausflug war ein Highlight, bei dem wir eine andere Firma besucht haben und danach noch zusammen nach Trips Drill gefahren sind. Auch besonders in Erinnerung geblieben ist mir das Plätzchen backen für einen guten Zweck an meiner alten Schule. Das Azubi Drachenbootrennen hat auch viel Spaß gemacht. Dabei tritt man mit seinen Kollegen/innen in einem Drachenboot gegen andere Firmen an.

Ausbildung.de:

5. Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung interessieren?

Jon:

Zuerst sollte man sich gut über diesen Ausbildungsberuf informieren und sich fragen, ob dieser Beruf wirklich zu einem passt. Zudem sollte man auch mehrere Praktika machen, um einen sehr guten Einblick zu bekommen. Mir haben vor allem die Praktika weitergeholfen den richtigen Ausbildungsberuf herauszufinden. Aber der wichtigste Tipp ist immer dranbleiben. Auch bei einer Absage nicht den Mut verlieren!

Das Azubi-Interview mit Gabriel - Putzmeister Concrete Pumps GmbH

  • Name des AuszubildendenGabriel
  • Alter des Auszubildenden18 Jahre
  • AusbildungMechatroniker/in
  • Ausbildungsjahr zur Zeit des Interviews2. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

1. Warum hast du dich bei Putzmeister beworben?

Gabriel :

In erster Linie haben die beeindruckenden Maschinen von Putzmeister mein Interesse geweckt. Die Bekanntheit von Putzmeister in der Branche hat mich ebenfalls begeistert. Des Weiteren wurde mir die Ausbildung von Mitarbeitern und Azubis empfohlen. Putzmeister ist nur wenige Ortschaften von meinem Wohnort entfernt und deshalb unkompliziert zu erreichen.

Ausbildung.de:

2. Was gefällt dir an deiner Tätigkeit?

Gabriel :

Der Durchlauf durch die verschiedenen Abteilungen im Unternehmen ist sehr abwechslungsreich. In jeder Abteilung kann man Neues mitnehmen, weshalb einem nie langweilig wird. Nach jedem Arbeitstag sieht man ein Ergebnis und zum Schluss die fertige Maschine.

Ausbildung.de:

3. Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Gabriel :

Ich habe erwartet, dass mir das Fachwissen in der Mechanik sowie in der Elektronik vermittelt wird, damit ich selbständig an den Maschinen arbeiten kann und die Bestandteile kennenlerne. Stand jetzt habe ich schon in einigen Abteilungen mitgearbeitet und viel Neues kennenlernen dürfen. In der Lehrwerkstatt und in der Berufsschule wurde viel interessantes Fachwissen praxisnah vermittelt.

Ausbildung.de:

4. Welche Veranstaltungen sind dir besonders in Erinnerung geblieben?

Gabriel :

Im 1. Lehrjahr haben wir mit den Azubis am Drachenbootrennen in Nürtingen teilgenommen. Das nächste Ereignis, was mir in Erinnerung geblieben ist, war die eintägige Azubi-Exkursion. Hier ging es in das Werk von John Deere nach Bruchsaal, wo wir eine Werksführung durch die Produktionshalle bekamen. Zum Abschluss fuhren wir in den Erlebnispark Trips Drill.

Ausbildung.de:

5. Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung interessieren?

Gabriel :

Als erstes empfehle ich ein Praktikum zu machen, um einen Einblick in das Berufsfeld zu erlangen. Auch ist es wichtig, dass ihr euch über die Firma, in der ihr euch bewerben wollt, informiert. Am besten klappt dies auf einer Berufsausbildungsmesse. Dort habt ihr zudem auch die Möglichkeit direkt mit euren zukünftigen Ausbildern ins Gespräch zu kommen und einen ersten Eindruck von euch zu hinterlassen. Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren finden ihr an unseren Ständen auf Messen oder im Internet auf unserer Webseite www.putzmeister.com. Viel Erfolg!

Das Azubi-Interview mit Viola - Putzmeister Concrete Pumps GmbH

  • Name des AuszubildendenViola
  • Alter des Auszubildenden20 Jahre
  • AusbildungIndustriekaufmann/-frau
  • Ausbildungsjahr zur Zeit des Interviews1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

1. Warum hast du dich bei Putzmeister beworben?

Viola :

Mir hat sehr gut an Putzmeister gefallen, dass es ein mittelständiges Unternehmen ist und es dennoch viele internationale Standorte hat. Auch die Nähe zu meinem Wohnort war für mich ein positiver Aspekt. Die Konditionen bei Putzmeister sind außerdem wirklich super, da es ein tarifgebundenes Unternehmen ist, was sich in Urlaub, Gehalt und Arbeitsstunden bemerkbar macht.

Ausbildung.de:

2. Was gefällt dir an deiner Tätigkeit?

Viola :

An meiner Ausbildung zur Industriekauffrau gefällt mir besonders, dass sie sehr abwechslungsreich ist. Während des Durchlaufs durch die einzelnen Abteilungen, bekommt man viele verschiedene Aufgaben in den verschiedensten Fachbereichen. Die selbständige Erarbeitung der Aufgaben und das Übernehmen von Verantwortung macht mir persönlich sehr viel Spaß.


Ausbildung.de:

3. Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Viola :

Ein Grund ist, warum ich mich für die Ausbildung zur Industriekauffrau entschieden habe, dass man hierbei einen Einblick in viele verschiedene Abteilungen bekommt. Meine Erwartung war, dass ich mir von vielen Bereichen eines Unternehmens ein Bild machen kann, um herauszufinden, welche Tätigkeit mir wirklich gefällt. Dieser umfangreiche Durchlauf ist bei Putzmeister gegeben, da es diese verschiedenen Abteilungen gibt und man in der Ausbildung ca. 20 Fachabteilungen durchläuft. Ich habe bis jetzt in sehr unterschiedlichen Abteilungen einen Einblick bekommen, wie zum Beispiel dem Einkauf, der Qualitätssicherung, der Fertigungssteuerung und der Disposition. Hier wird einem schnell deutlich, welche Tätigkeiten einem mehr liegen und in welcher Abteilung man später vielleicht arbeiten möchte.

Ausbildung.de:

4. Welche Veranstaltungen sind dir besonders in Erinnerung geblieben?

Viola :

Die Weihnachtsbackaktion hat mir besonders gut gefallen. Hier haben die Industriekaufleute und Industriemechaniker mit der Realschule Bildungszentrum Seefälle in Filderstadt Plätzchen gebacken und diese bei uns im Unternehmen für einen guten Zweck verkauft.

Ausbildung.de:

5. Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung interessieren?

Viola :

Meine Tipps für euch:

Bereitet euch gut für das Vorstellungsgespräch vor. Oft werden die typischen Fragen gestellt. Auch wenn ein Bewerbungsgespräch mal nicht so gut gelaufen ist, sollte man das als Übung sehen und das nächste wird auf jeden Fall besser. Seid offenen für Neues. Vieles hört sich am Anfang anders an, als es dann letztendlich ist. Startet positiv und mit viel Motivation in eure Ausbildung.

Das Azubi-Interview mit Samuel - Putzmeister Concrete Pumps GmbH

  • Name des AuszubildendenSamuel
  • Alter des Auszubildenden20 Jahre
  • AusbildungFachinformatiker/in für Systemintegration
  • Ausbildungsjahr zur Zeit des Interviews1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

1. Warum hast du dich bei Putzmeister beworben?

Samuel:

Zuerst bin ich über meinen Cousin auf Putzmeister aufmerksam geworden. Nachdem ich mich dann im Internet über Putzmeister informierte, war ich sofort überzeugt und habe mich auch umgehend beworben.

Ausbildung.de:

2. Was gefällt dir an deiner Tätigkeit?

Samuel:

Mir gefällt es sehr, dass jeder Tag abwechslungsreich ist und alle Kollegen offen und freundlich zueinander sind. Außerdem findet man immer ein offenes Ohr und starke Unterstützung, falls man mal etwas nicht versteht oder Hilfe benötigt. Sei es geschäftlich oder privat. Natürlich nur insofern man das auch möchte.

Ausbildung.de:

3. Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Samuel:

Ich habe von meiner Ausbildung erwartet, dass ich mich in meinem Aufgabenfeld als Fachinformatiker fortbilde und dass ich sämtliche Themen rund um die IT kennenlerne. Außerdem habe ich eine freundliche Umgebung erwartet, die mich fördert und schätzt. Diese Erwartungen wurden für mich vollständig erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen.

Ausbildung.de:

4. Welche Veranstaltungen sind dir besonders in Erinnerung geblieben?

Samuel:

Die erlebnispädagogischen Tage sind mir noch stark in Erinnerung geblieben, welche wir zu Beginn der Ausbildung mit allen Azubis bei Putzmeister hatten. Dabei wurden verschiedene Aufgaben gestellt, die wir als Gruppe meistern mussten und lernten in dem Zug Putzmeister noch näher kennen. Was ich besonders toll fand, war das Steuern einer Betonpumpe. Dies erforderte Geschick und machte riesigen Spaß.

Ausbildung.de:

5. Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung interessieren?

Samuel:

Wenn du dich bei Putzmeister bewirbst, sei am besten du selbst. So erfährst du am schnellsten, ob es das Richtige für dich ist und wir freuen uns, dich als einen ehrlichen Kollegen bei uns mit aufzunehmen. Es lohnt sich!