<- Zurück zur Übersicht
  1. Elena Ruhstorfer
  2. Maxemilian Kamp
  3. Nadja Josten
  4. Birte Falge

Interview mit Elena Ruhstorfer

Elena Ruhstorfer
Duales Studium RSW – Betriebsw. Steuerlehre, Unternehmens- rechnung und Finanzen
20 Jahre
2. Semester
Wie bist du auf das duale Studium bei PwC Deutschland aufmerksam geworden und wie lief das Bewerbungsverfahren ab?

Nachdem ich wusste, das mich Steuern interessieren, habe ich mich nach Arbeitgebern umgeschaut, die ein duales Studium dieser Art anbieten. Aufgrund des positiven Erscheinungsbildes von PwC Deutschland habe ich mich dort beworben. Für das Bewerbungsgespräch wurde ich in die Niederlassung in Frankfurt eingeladen und konnte dort einen Tag verbringen. Neben einem Quiz und einer Vorstellungspräsentation hatte ich die Möglichkeit, mich in einem Vier-Augen-Gespräch näher vorzustellen.

Wieso hast du dich für ein duales Studium entschieden?

Ich habe mich für das duale Studium beworben, weil ich schon immer gerne die Theorie mit der Praxis vermischt habe. Der Berufseinstieg nach dem dualen Studium wird mir dadurch sicher einfacher fallen.

Was hast du von deinem dualen Studium bei PwC Deutschland erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Ich habe von diesem Studium erwartet, dass ich schnell eigene Aufgaben erledigen darf und Verantwortung übernehmen darf und genau das hat sich bestätigt. Man fühlt sich schnell behilflich.

Welche Aufgaben haben dir während deiner Praxisphase besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Besonders viel Spaß hat mir während meiner Praxisphase das selbstständige Arbeiten mit Steuerbescheiden gemacht. Mit jedem neuen Steuerbescheid lernt man dazu und wird besser.

Wie war deine Betreuung während des dualen Studiums? Was war positiv und wo gibt es Verbesserungsvorschläge?

Meine Betreuung während des dualen Studiums war allumfassend zufriedenstellend. Durch Corona konnte ich zwar kaum im Büro arbeiten, aber meine Arbeitskolleg:innen lernte ich trotzdem kennen und fühle mich nun wohl.

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein duales Studium hier interessieren?

Freunde dich mit so vielen Menschen wie es geht an. So schaffst du dir einen großen Bekanntenkreis und kannst viel lernen. Man tauscht sich in den Pausen aus und erfährt viele interessante Dinge, die einen weiter bringen.

Was sind deine Pläne nach dem dualen Studium?

Genaue Pläne nach dem dualen Studium habe ich leider noch nicht. Ich befinde mich nämlich erst im zweiten Semester des dualen Studiengangs. 

Interview mit Maxemilian Kamp

Maxemilian Kamp
Duales Studium Steuern und Prüfungswesen
19 Jahre
3. Semester
Wie bist du auf das duale Studium bei PwC Deutschland aufmerksam geworden und wie lief das Bewerbungsverfahren ab?

Durch die Berufsberatung an meinem Gymnasium habe ich die Branche Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung für mich entdeckt und mich auf die Suche nach einem Studienplatz gemacht. Während meiner Recherche bin ich auf die Karriere-Website von PwC Deutschland gestoßen und habe mich für das duale Studium beworben, da sowohl PwC Deutschland, als auch die Partner-Hochschule DHBW einen tollen Ruf genießen. Nach kurzer Zeit bin ich zu einem persönlichen Interview eingeladen worden und hatte die Gelegenheit mich vorzustellen. Während des Interviews hatte ich zudem schon die Möglichkeit meine Abteilung bei PwC Deutschland in Düsseldorf kennenzulernen. Nach etwas über einer Woche habe ich dann eine telefonische Zusage erhalten.

Was hast du von deinem dualen Studium erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Meine Erwartungen bestanden vor allem darin, dass ich möglichst viel aus dem Bereich Steuern lernen kann und die Möglichkeit bekomme, dass ich dieses Wissen in der Praxis anwenden kann. Das hat bisher auch ziemlich gut geklappt, da ich durch das Wechselspiel aus dreimonatigen Theorie- und Praxisphasen immer genug Zeit hatte, alle Möglichkeiten zu nutzen. Wichtig war mir neben der Arbeit im Team auch der internationale Bezug. Schaue ich jetzt auf die ersten drei Semester zurück, zeigt sich, dass meine Erwartungen in jeglicher Weise übertroffen wurden. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr Aufgaben bekommen und wurde als vollwertiges Mitglied in einem tollen Team angesehen. Auch den internationalen Bezug kann ich durch meine Praxis-Phasen in der Abteilung Transfer Pricing voll und ganz genießen.

Welche Aufgaben haben dir während deiner Praxisphase besonders viel Spaß gemacht?

Für mich waren Beratungsprojekte immer sehr spannend, da man hier die Theorie am besten anwenden kann und die Konsequenzen bestimmter Entscheidungen direkt miterleben kann. Vor allem der Kontakt mit Mandanten und das gemeinsame Arbeiten im Team waren für mich sehr besonders und haben mich nicht nur nur beruflich, sondern auch persönlich weiter gebracht. Besonders sind natürlich immer Reisen zu den Mandanten, um an Meetings teilzunehmen. Insgesamt sind im Bereich Steuern alle Aufgaben sehr interessant, da sie immer einen aktuellen Bezug haben und man immer wieder neue Lösungen und Möglichkeiten finden muss, um dem Mandanten bestmöglich zu helfen.

Wie war deine Betreuung während des dualen Studiums?

Ich wurde von meinem ersten Tag an von allen als vollwertiges Mitglied aufgenommen und mir wurden alle praxisrelevanten Themen mit zunehmender Komplexität erklärt und nähergebracht. Schon nach kurzer Zeit wurden mir Aufgaben übergeben, die ich eigenverantwortlich lösen konnte. Kam es jedoch zu Schwierigkeiten oder Fragen, war immer ein:e Kolleg:in aus dem Team da und bereit mir zu helfen. Das Motto "Fördern und Fordern" wurde in meinen Augen immer gut gelebt und ich bin mir nie unbetreut oder allein gelassen vorgekommen, ganz im Gegenteil! Zu jeder Zeit war mein Betreuer für mich da und hatte ein offenes Ohr.

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein duales Studium hier interessieren?

In meinen Augen kann ein Praktikum vorher im Bereich der Steuerberatung oder auch in der Industrie nicht schaden, sonder kann den Einstieg erleichtern. Solltet ihr im Vorhinein Fragen oder Zweifel haben, dann schaut auf einer Berufsmesse vorbei, dort ist PwC Deutschland oft vertreten und die Kolleg:innen können euch sicher unterstützen. Aber auch die PwC Deutschland Karriereseite im Internet bietet viele hilfreiche Informationen. Ansonsten solltet ihr Freude am Umgang mit Menschen und Zahlen mitbringen. Ich wünsche euch viel Erfolg bei eurer Bewerbung und freue mich, den ein oder anderen in Zukunft bei PwC Deutschland kennenzulernen. 

Interview mit Nadja Josten

Nadja Josten
Duales Studium Wirtschaftsprüfung
19 Jahre
5. Semester
Wie bist du auf das duale Studium bei PwC Deutschland aufmerksam geworden und wie lief das Bewerbungsverfahren ab?

Tatsächlich handelt es sich bei meinem Studium um ein triales Studium im Bereich Steuern und Wirtschaftsprüfung + Steuerfachangestellte. Im Bekanntenkreis meiner Familie sind einige Personen in der Wirtschaft und auch der Steuerberatung tätig. Nachdem ich mich mit diesen ausgetauscht habe, konnte ich feststellen, dass diese Branche für mich interessant ist. Ich habe mich im Internet über die Big Four informiert und bin dabei auf PwC Deutschland gestoßen. Bereits kurz nachdem ich meine Bewerbung eingereicht habe, wurde ich zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen und habe zwei Tage danach ein Angebot erhalten.  

Wieso hast du dich für ein triales Studium entschieden?

Da ich nicht nur dual sondern trial studiere, fand ich die Doppelqualifikation, bestehend aus einer abgeschlossenen Ausbildung zur Steuerfachangestellten und einem Bachelor of Arts, äußerst attraktiv. Man kann dadurch das Gelernte direkt in der Praxis umsetzen und somit besser verstehen.

Was hast du von deinem trialen Studium bei PwC Deutschland erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Von meinem Studium habe ich mir erhofft einen Einblick in möglichst viele verschiedene Bereiche der Steuerberatung zu erhalten. Aufgrund der Rotation durch die unterschiedlichsten Abteilungen wurde dieser Wunsch vollkommen erfüllt. Das hilft dabei sich für den späteren Berufseinstieg auf ein Fachgebiet festzulegen.

Welche Aufgaben haben dir während deiner Praxisphase besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Da die Aufgaben sehr vielfältig sind, ist es schwer eine eindeutige Antwort hierauf zu finden. Neben den fachlichen Aufgaben bereiten mir vor allem die freiwilligen Extraleistungen, wie z.B. die Teilnahme an Schülermessen, die Unterstützung des Karriereblogs oder auch die Organisation der Einführungsveranstaltung der neuen Azubis große Freude. Weniger Freude bereitet mir die Nachbereitung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen, da diese oft mehrfach ausgedruckt und versendet werden müssen.

Wie war deine Betreuung während des trialen Studiums? Was war positiv und wo gibt es Verbesserungsvorschläge?

Bei uns im Unternehmen werden alle Auszubildenden und Studierenden von der Ausbildungsleitung betreut. Diese steht auch schon vor Ausbildungsbeginn zur Verfügung und beantwortet alle aufkommenden Fragen. Auch die Einführungsveranstaltung zu Beginn der Ausbildung finde ich sehr gut, da man dort alle relevanten Informationen erhält und gleichzeitig die anderen Auszubildenden und Studierenden kennenlernt. Verbesserungsvorschläge fallen mir spontan nicht ein.

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein duales bzw. triales Studium hier interessieren?

Da PwC Deutschland sowohl auf Schülermessen als auch im Internet mit einer eigenen Karriereseite, einem YouTube-Kanal und sogar einem Instagram-Account vertreten ist, kann man sich gut über die verschiedenen Angebote informieren. Ansonsten ist ein Praktikum eine Möglichkeit sich noch intensiver damit auseinandersetzen. 

Was sind deine Pläne nach dem trialen Studium?

Momentan tendiere ich dazu einen Master in Human Resource Management zu machen, um Führungskompetenzen aufzubauen. Dabei kommen für mich entweder eine parallele Werkstudent:innentätigkeit oder ein durch PwC gefördertes Master-Programm in Frage.

Interview mit Birte Falge

Birte Falge
Duales Studium Wirtschaftsprüfung
20 Jahre
5. Semester
Wie bist du auf das duale Studium bei PwC Deutschland aufmerksam geworden und wie lief das Bewerbungsverfahren ab?

Mein Studium ist nicht nur dual, sondern trial: Steuern und Wirtschaftsprüfung + Steuerfachangestellte. Durch meinen Sozialwissenschaftlichen Leistungskurs bin ich verstärkt mit den Themen Wirtschaft und Steuern in Berührung gekommen, weshalb ich mich für diese Richtung entschieden habe. Daher habe ich mich in den Sommerferien 2018, vor dem Beginn meines letzten Schuljahres, für das triale Studium beworben, da mir der Gedanke gefallen hat, während der Abiturprüfungen bereits eine feste Zusage für die Zeit ab August zu haben. Kurz nachdem ich meine Bewerbung verschickt hatte, wurde ich zu einem Gruppeninterview eingeladen. Bereits in den Herbstferien 2018 hatte ich den Vertrag zur Unterschrift vorliegen und konnte so ganz entspannt in meine Abiturprüfungen gehen.

Wieso hast du dich für ein triales Studium entschieden?

Ich habe mich für das triale Studium entschieden, da ich die Kombination von Praxis und Theorie hilfreich finde. So kann ich direkt das Gelernte in der Praxis anwenden und nach viereinhalb Jahren habe ich 2 Abschlüsse in der Tasche: Die Ausbildung zur Steuerfachangestellten sowie einen Bachelor of Arts. 

Was hast du von deinem trialen Studium bei PwC Deutschland erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Von meinem trialen Studium habe ich mir erhofft, dass die Praxis und Theorie gut kombiniert werden, ebenso wie die Arbeit mit großen, internationalen Mandanten. Durch die Abwechslung zwischen Berufsschule, Hochschule sowie Büro sind meine Erwartungen erfüllt worden. Ebenfalls wurden meine Erwartungen in Bezug auf die abwechslungsreichen Aufgaben während der Praxisphase übertroffen.

Welche Aufgaben haben dir während deiner Praxisphase besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Während meiner Praxisphase macht mir vor allem der Kontakt mit den Mandanten Spaß, die Erstellung von Steuererklärungen und Jahresabschlüssen sowie die Unterstützung bei Betriebsprüfungen. Weniger Freude bereitet es mir allerdings die Ablage in Akten. Durch die Digitalisierung bei PwC Deutschland gibt es diese jedoch nicht mehr, weshalb diese Aufgabe weggefallen ist. 

Wie war deine Betreuung während des trialen Studiums? Was war positiv und wo gibt es Verbesserungsvorschläge?

Vor und auch während Corona war meine Betreuung immer gewährleistet. Es gibt immer mehrere Ansprechpartner:innen, die einem alle Fragen beantworten. Gerade im Homeoffice wird darauf geachtet, dass man innerhalb der Abteilung im Austausch steht. Verbesserungsvorschläge fallen mir spontan nicht ein.

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein duales bzw. triales Studium hier interessieren?

Bewerbt euch frühzeitig und genießt die Zeit bei PwC Deutschland. Viel Erfolg und vielleicht sieht man sich ja demnächst!

Was sind deine Pläne nach dem trialen Studium?

Nach meinem Bachelor möchte ich definitiv bei PwC Deutschland bleiben und die Steuerberaterprüfung absolvieren. Wir werden sehen was die Zukunft alles mit sich bringt.