FAQ
Kann ich auch als Schüler ein Praktikum bei Rhenus machen?
Natürlich haben Sie die Möglichkeit vor Ihrer Ausbildung Logistikluft zu schnuppern. Wir bieten Ihnen während der Schulzeit gerne Orientierung für das spätere Berufsleben – in Form eines Schulpraktikums oder auch am girls day an einem unserer Standorte - an. So können Sie sich selbst ein Bild davon machen, wie spannend Logistik in der Praxis sein kann und welche Berufsgruppen es bei uns gibt.
Welche Ausbildungsberufe kann ich erlernen?
Wir bieten Ausbildungen sowohl im gewerblichen, kaufmännischen oder technischen Bereich an. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einem Ausbildungsberuf mit oder ohne logistischem Schwerpunkt z.B. zur Fachkraft für Lagerlogistik oder zum/zur Fachinformatiker/in für Systemintegration.
Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um bei Rhenus eine Ausbildung machen zu können?
Welche Fähigkeiten im Einzelnen für welchen Ausbildungsberuf wichtig sind, entnehmen Sie bitte den aktuellen Stellenanzeigen. Je nach Ausbildungsberuf sind diese nämlich sehr unterschiedlich. Sie sind beispielsweise gut in Mathe, Deutsch, Englisch und Geografie – und haben außerdem ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen? Dann könnte eine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung etwas für Sie sein. Alles, was mit moderner IT zu tun hat, ist Ihr „Ding“? Dann wäre vielleicht eine Ausbildung zum Fachinformatiker genau das Richtige. Oder: Sie lieben die Abwechslung und das systematische Denken ebenso wie direktes Anpacken und den Kontakt zu anderen Menschen? In diesem Fall sollten Sie über einen Berufseinstieg als Fachkraft für Lagerlogistik nachdenken.
Wann beginnen die Ausbildungen bei Rhenus?
Der Ausbildungsbeginn ist – je nach Standort - im August oder im September.
Wie lange dauert eine Ausbildung?
In der Regel dauert eine Ausbildung 2 bis 3 Jahre.
Kann meine Ausbildungszeit verkürzt werden?
Eine Verkürzung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Dabei wird unter anderem berücksichtigt, ob es die jeweiligen betrieblichen Erfordernisse zulassen und natürlich wird auch ein guter Notenschnitt berücksichtigt.
Wie lange vor dem genannten Einstellungsdatum sollte ich mich bewerben?
Ideal ist es, wenn Sie sich bereits im Oktober oder November des Vorjahres konkrete Gedanken über Ihre Bewerbung machen. Daher ist es sinnvoll, immer auch die Jobbörse auf unserer Rhenus Homepage im Blick zu haben und noch einmal zu schauen, welche anderen interessanten Angebote es dort gibt. Sollte auf ausbildung.de oder auf unserer Jobbörse nicht die passende Ausbildungsstelle ausgeschrieben sein, können Sie sich natürlich auch initiativ bei uns bewerben.
Wie kann ich mich bei Rhenus bewerben?
Wir schreiben unsere Ausbildungsstellen in der Regel immer in unserer Stellenbörse sowie auf ausbildung.de aus. Dort finden Sie ein Online-Bewerbungsformular, wo Sie schnell und unkompliziert persönliche Daten eintragen sowie Dokumente hochladen können. Das Anlegen eines persönlichen Benutzerkontos ist dabei nicht erforderlich.
Welche Dokumente sind für eine Bewerbung erforderlich?
Bitte bewerben Sie sich mit einem aussagekräftigen Anschreiben inkl. gewünschtem Ausbildungsberuf und Standort sowie den letzten 2 Schulzeugnissen.
Kann ich mein Abschlusszeugniss nachreichen?
Da das Abschlusszeugnis zum Bewerbungszeitpunkt häufig noch nicht vorliegt, reicht es vollkommen aus, wenn Sie uns Ihre beiden vorletzten Zeugnisse senden und das Abschlusszeugnis nachreichen, sobald es Ihnen vorliegt.
Wie sind die Chancen bei Rhenus für eine Übernahme nach der Ausbildung?
Wer bei uns einen guten Job macht, der hat auch immer eine Chance auf Übernahme und eine langfristige Zukunft bei uns. Und wer Lust auf noch mehr Entwicklung hat, kann auch schnell in eine Führungsrolle kommen, denn wir rekrutieren bevorzugt aus den eigenen Reihen.