Augenoptiker/in Ausbildung Bewertungen

Mit freundlicher Unterstützung von KIND Hörgeräte

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Insgesamt 29 Bewertungen für Augenoptiker/in

Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Die Atmosphäre in der Filiale war vom Anfang an entspannt und die Kollegen super freundlich ( kann auch in anderen Filialen anders sein!). Der Regionalleiter ist ebenfalls sehr freundlich. In der ersten Woche geht es eigentlich nach Schwabach aber Pandemie bedingt natürlich nicht wurde aber in der Filiale gut gelöst. Die erste Woche diente dazu den Betrieb näher kennenzulernen. Was ich auch gut finde ist das Ausbildungszentrum in Frankfurt wo wir regelmäßig alle drei Monate hingehen. Apollo übernimmt hier alle Kosten der Anfahrt sowie auch Hotelübernachtung. Hier wird praktische Arbeiten wie Gläser schleifen oder Löten geübt. Normalerweise werden auch theoretische Aufgaben bearbeitet aber dies wurde jetzt auf Online- Besprechungen verschoben. Man hat zwar in der Filiale auch wöchentliche Werkstatttage ( abhängig davon wie viele Kollegen da sind und wie voll die Filiale ist) aber im Ausbildungszentrum wird man seltener bis gar nicht unterbrochen und hier sind auch alle Geräte vorhanden z.B zum Löten (das dürfen wir in der Filiale nicht). Die Leiter des Ausbildungszentrums sind ebenfalls sehr freundlich und bei Nachfragen auch zu Stelle selbst wenn es auch über Whatsapp oder per Anruf erklärt werden muss. Das einzige was Apollo meiner Meinung nach nicht gut kann (kann hier auch wieder in jeder Filiale anders sein) sind schriftliche Sachen der Ausbildung sprich Berichtsheft, Betrieblicher Ausbildungsplan und Protokoll für Werkstatttag. Dies musste ich mir entweder selbst besorgen (Berichtsheft) oder selbst herausfinden wo der war (betrieblicher Ausbildungsplan und Protokoll die habe ich erst nach vier Monaten gefunden oder besser gesagt herausgefunden das es die überhaupt gibt). Dabei hatte mir keiner geholfen. Da wurde mir nur gesagt das hätte ich ja auch früher anfangen können. Und die Lohnabrechnung habe ich auch erst auf Nachfrage gezeigt bekommen wo ich die ausdrucken muss. Zu den Berichtsheft muss auch gesagt sein es gab ein neues weil sich die Zuständigkeit geändert hatte mit der Infoseite wie das geführt werden sollte konnte ich auch nichts anfangen. Schule oder Betrieb konnten mir da nicht weiterhelfen. Und als ich an der betreffende Stelle angerufen hatte war die Mitarbeiterin nicht wirklich freundlich.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Überwiegend eigentlich die Werkstatt Arbeiten aber die Beratung im Laden und Service arbeiten kommen gleich an zweiter Stelle. Natürlich kommt es dann dabei auf den Kunden an. Manche sind so unfreundlich das man aufpassen muss nicht ausfallend zu werden oder in Tränen auszubrechen. Also wer sich leicht aufregt sollte diesen Beruf dann im allgemeinen meiden. Kundenzufriedenheit ist hier das A und O.
  • AusbildungsberufAugenoptiker/in
  • Art der AusbildungKlassische duale Berufsausbildung
  • Ausbildungsstart2020
  • AusbildungsortBaunatal
  • Arbeitszeit8 Std. pro Tag
  • ÜbernommenBin noch in der Ausbildung
Verdienst:
  • 1. Ausbildungsjahr810
  • 2. Ausbildungsjahr850
  • 3. Ausbildungsjahr900
Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Man wird als Azubi offen empfangen und es wird einem immer geholfen, wenn man mal Schwierigkeiten hat. Hier wird niemand allein gelassen oder fertig gemacht, weil mal etwas auf Anhieb nicht funktioniert. Zudem lernt man sehr viel im Beruf und es gibt tolle Seminare.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Mir gefällt die Abwechslung im Beruf. Es ist alles dabei. Mal ist man in der Werkstatt, mal im Verkauf oder bei der Kontaktlinse. Der Verkuaf bzw. die Beratung gefällt mir sehr, da ich sehe, mit was für Vorstellungen die Kunden reinkommen und glücklich wieder gehen. Vor allem bei der Abholung wenn die Kunden zufrieden sind und man weiß, dass man geholfen hat und dazu beiträgt, dass der Kunde gut sieht und auch noch gut aussieht.
  • AusbildungsberufAugenoptiker/in
  • AusbildungsbetriebFielmann AG
  • Art der AusbildungKlassische duale Berufsausbildung
  • Ausbildungsstart2020
  • AusbildungsortKöln
  • Arbeitszeit8 Std. pro Tag
  • ÜbernommenBin noch in der Ausbildung
Verdienst:
  • 1. Ausbildungsjahr650
  • 2. Ausbildungsjahr700
  • 3. Ausbildungsjahr800
Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Man wird immer freundlich und respektvoll behandelt. Ich bin gerade mal einen Monat da, und mir wird schon einiges an Aufgaben zugetraut. Das handwerkliche an dem Beruf macht mir besonders viel Spaß und ich bin darin auch sehr gut. Selbst Dinge wie beraten und mit Kunden sprechen darf ich in meinem Betrieb schon. Alles in Allem macht mir die Ausbildung in meinem Betrieb bis jetzt sehr viel Freude.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Das Pendeln zwischen Handwerk und Verkauf finde ich sehr gut. Es steckt viel Variation in dem Beruf Augenoptiker. Außerdem kann man mit dem gelernten Wissen später auch ganz andere Richtungen einschlagen ( z.B. Brillendesigner, Augenoptikmeister,...).
  • AusbildungsberufAugenoptiker/in
  • Art der AusbildungKlassische duale Berufsausbildung
  • Ausbildungsstart2020
  • AusbildungsortWeißenfels
  • Arbeitszeit8 Std. pro Tag
  • ÜbernommenBin noch in der Ausbildung
Verdienst:
  • 1. Ausbildungsjahr750
  • 2. Ausbildungsjahr850
  • 3. Ausbildungsjahr900
Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Ich wurde schon damals bei meinem Praktikum in Berührung mit Kunden gebracht und so ist es jetzt in meinem ersten Lehrjahr auch. Mir wird viel zugetraut und ich durfte sogar schon alleinständig Gleitsichtgläser, etc anpassen, obwohl ich erst ca 6 Monate dabei bin. Ich habe 1 1/2 Tage Schule in der Woche, wo ich die Theorie lerne, die ich dann die anderen Tage in der Woche in meiner Filiale umsetzen kann. Ein Tag der Woche habe ich einen Werkstatttag an dem ich das üben kann was ich möchte und immer nachfragen wenn Fragen aufkommen. Ich finde es sehr gut an meinem Ausbildungsbetrieb, dass ich schon von Anfang an im Verkauf mithelfen durfte. In anderen Ausbildungsbetrieben sitzen die Azubis meist das erste Lehrjahr nur in der Werkstatt und putzen Brillen, dies ist bei mir anders und ich bin schon voll dabei. :)
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Das Gefühl wenn man Menschen ihre Brille überreicht und sie begeistert sind. Ich mag die Abwechslung zwischen Handwerk und Verkauf/ Beratung und jeder Kunde bringt etwas neues. Es gibt tolle Weiterbildungsmöglichkeiten und man arbeitet gut als Team zusammen :)
  • AusbildungsberufAugenoptiker/in
  • Art der AusbildungBetriebsinterne Ausbildung
  • Ausbildungsstart2019
  • AusbildungsortBerlin
  • Arbeitszeit8 Std. pro Tag
  • ÜbernommenBin noch in der Ausbildung
Verdienst:
  • 1. Ausbildungsjahr750
  • 2. Ausbildungsjahr850
  • 3. Ausbildungsjahr0
Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Man wurde ab dem ersten Tag in die Arbeit "hinter den Kulissen" aktiv eingebunden und die Aufgaben steigerten sich anfangs auch über einige Monate. Die ersten Monate war man überwiegend in Werkstatt und Büro tätig. Das Unternehmen bietet viele Weiterbildungsmöglichkeiten und ein sehr hilfreiches Einsteigerseminar zu Beginn des ersten Lehrjahres. Es wurde oft nur auf Nachfrage erklärt und der Umgangston in der Werkstatt war sehr rau. Ich habe mich öfter respektlos behandelt gefühlt. Z.B. waren einige Kollegen der Meinung, dass man bestimmte Dinge noch nicht machen oder benutzen darf, andere Kollegen jedoch erwarteten genau das und man bekam Ärger dafür, dass man es noch nicht konnte (weil man ja wegen anderen Kollegen nie üben durfte...). Das Arbeitsklima war in Ordnung, die Kollegen größtenteils sehr lieb. Oft war es sehr stressig und man hatte das Gefühl, dass jeder nur für sich kämpft und kein komplettes Team besteht. Hatte man Fragen, hat man aber meistens jemanden gefunden, der einem geholfen hat... aber leider nicht immer. Insgesamt habe ich mich nicht ganz wohl gefühlt, auch wenn mir die handwerkliche Arbeit an sich eigentlich sehr gut gefallen hat.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
In den ersten Monaten der Ausbildung dachte ich noch, dass der Beruf Augenoptiker sehr handwerklich ist. Die Aufgaben sind sehr genau und anspruchsvoll, da man bestimmte Toleranzen erfüllen muss und sehr auf Genauigkeit geachtet wird. Jedoch arbeitet nur ein Bruchteil der Belegschaft in der Werkstatt. Nach Beendigung der Ausbildung ist man eigentlich ausschließlich im Laden und verkauft, berät und repariert kleinere Schäden. Dafür, dass man dann eher Verkäufer ist, hätte man dann auch eine Ausbildung im Einzelhandel machen können und sich das entsprechende Know-how in Form von Seminaren aneignen können...
  • AusbildungsberufAugenoptiker/in
  • AusbildungsbetriebFielmann AG
  • Art der AusbildungKlassische duale Berufsausbildung
  • Ausbildungsstart2018
  • AusbildungsortBraunschweig
  • Arbeitszeit9 Std. pro Tag
  • ÜbernommenWollte nicht übernommen werden
Verdienst:
  • keine Angaben