Heilerziehungspfleger/in Ausbildung Gehalt

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
2-3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Gehalt & Verdienst Heilerziehungspfleger/in

Bei der Entscheidung für einen bestimmten Beruf gibt es verschiedene Dinge, auf die man achten muss, damit man den Beruf ausüben und im Optimalfall sein ganzes Leben lang im jeweiligen Arbeitsfeld arbeiten kann. Neben persönlichen Interessen, Fähigkeiten und Talenten ist ja auch immer die Aussicht auf ein bestimmtes Gehalt für viele relativ wichtig. Wir informieren dich in diesem Text darüber, wie dein Gehalt als Heilerziehungspfleger aussieht.

153
freie Ausbildungsplätze als Heilerziehungspfleger/in

Wie viel verdient ein Heilerziehungspfleger in der Ausbildung?

Im Gegensatz zu vergleichbaren Ausbildungen im gesundheitlichen und sozialen Sektor ist die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger nicht einheitlich staatlich geregelt, sondern wird durch die jeweiligen Bundesländer und Institutionen bestimmt. Da es sich um eine schulische Ausbildungsform (entweder Vollzeit- oder die praxisintegrierte Ausbildungsform) handelt, bekommt man für den Unterricht in der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger kein Gehalt. Die schulische Ausbildung sieht allerdings wichtige Praxisanteile in der Ausbildung vor, wie etwa mehrwöchige Berufspraktika. Wenn du Glück hast, bekommst du für die praktischen Anteile, die du direkt im Heilpflege-Berufsfeld absolvierst, eine Vergütung.

Wenn du dein Praktikum in einer kommunalen Einrichtung oder in einer vergleichbaren Institution mit tariflicher Vereinbarung machen kannst, bekommst du als Heilerziehungspfleger ein Gehalt von 1333 Euro monatlich. Du solltest außerdem wissen, dass die Schulausbildung zum Heilerziehungspfleger mitunter Geld kostet. Je nachdem, wo du dich ausbilden lässt, musst du mit Schulgeld und Beiträgen für Lehrgänge rechnen (etwa an Privatschulen). Es können darüber hinaus auch Gebühren für Aufnahme und Prüfungen, sowie Kosten für Lehrmittel, Arbeitskleidung, Literatur und Unterkunft entstehen. Die Kosten für eine solche Ausbildung hängen allerdings immer von der jeweiligen Einrichtung ab, daher können wir hier leider keine genauen Angaben machen.

Wie viel kann ich als Heilerziehungspfleger später verdienen?

Wenn du erst einmal ausgelernt bist, kommt es bei deinem Gehalt als Heilerziehungspfleger ebenfalls auf die Art deiner Anstellung an. Bist du beim Bund, in den Kommunen oder in ähnlichen Institutionen mit tariflicher Vereinbarung beschäftigt, richtet sich der Verdienst eines Heilerziehungspflegers nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Das Einstiegsgehalt als Heilerziehungspfleger liegt dann bei etwa 2900 Euro brutto im Monat. Arbeitest du in privaten, nicht tariflich gebundenen Betrieben, verdienst du in der Regel etwas weniger. 

DerTöVD stellt Gehaltsvorgaben für verschiedene Vergütungsgruppen zur Verfügung. Je nachdem, was man beispielsweise für eine Ausbildung hat und ob man bestimmte Weiterbildungen vorweisen kann und vor allem wieviele Jahre Berufserfahrung man hat, bekommt man einen anderen Verdienst.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. variiert
    1. Lehrjahr
    variiert
  2. variiert
    2. Lehrjahr
    variiert
  3. variiert
    3. Lehrjahr
    variiert
  4. variiert
    4. Lehrjahr
    variiert
  5. Einstiegsgehalt
    2500-3000 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. 4. Lehrjahr
  5. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 6.000
  2. 4.500
  3. 3.000
  4. 1.500
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2900 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 4400 €
  2. Fachwirt/-in Sozial- und Gesundheitswesen
    Minimum: 2100 €
    Fachwirt/-in Sozial- und Gesundheitswesen
    Maximum: 3300 €
  3. Heilpädagoge/-pädagogin
    Minimum: 1900 €
    Heilpädagoge/-pädagogin
    Maximum: 2500 €
  4. Heilerziehungspflegehelfer/in
    Minimum: 1400 €
    Heilerziehungspflegehelfer/in
    Maximum: 1700 €
  1. Dieser Beruf
  2. Fachwirt/-in Sozial- und Gesundheitswesen
  3. Heilpädagoge/-pädagogin
  4. Heilerziehungspflegehelfer/in

Im Schnitt verdienst du als Heilerziehungspfleger oder Heilerziehungspflegerin zwischen 2900 und 4400 Euro brutto im Monat, wobei das Gehalt in den alten Bundesländern eher höher ausfällt als in den neuen.