Weiterbildung zum Medizintechniker/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Medizintechniker/in

In der Medizintechnik forschen, medizinische Geräte montieren und Kliniken beraten. Nach deiner Weiterbildung zum Medizintechniker bist du ein echtes Allroundtalent, das die Schnittstelle zwischen Klinik und Forschung bildet. Um für den Beruf infrage zu kommen, musst du systematisch und logisch denken können, um solch abstrakte Geräte entwickeln zu können. Dabei musst du immer sorgfältig und methodisch vorgehen. Mindestens genauso sorgfältig solltest du auch handeln, wenn es um dein Konto geht. Denn eine Weiterbildung muss sich am Ende ja auch lohnen. Ob sich dein Gehalt nach der Medizintechniker-Weiterbildung auch sehen lassen kann, verraten wir dir hier.

Die Weiterbildung zum Medizintechniker dauert in Vollzeit zwei Jahre und im Teilzeitunterricht vier Jahre. Um eine solche Weiterbildung überhaupt machen zu dürfen, solltest du bestimmte Aufnahmevoraussetzungen erfüllen. Du musst auf jeden Fall bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen haben oder einen gleichwertigen Bildungsstand nachweisen können. Das gelingt in der Regel nur über viele Jahre Berufserfahrung in diesem Bereich.

Da du dich während der Weiterbildung die ganze Zeit in der Fachhochschule aufhältst und nicht im Betrieb tätig bist, erhältst du für die Medizintechniker Weiterbildung leider kein Gehalt. Im Gegenteil. In einigen Fällen musst du sogar monatlich eine Summe aufbringen, um an der Weiterbildungsmaßnahme teilnehmen zu dürfen. Dabei gilt, dass staatliche Einrichtungen in der Regel keine Kosten erheben, private Schulen jedoch Teilnahmegebühren in Rechnung stellen. Die Kosten für Teilnahme, Anmeldung, Prüfung und Material hängen immer von der jeweiligen Schulen ab. In der Regel belaufen sich die Kosten allerdings auf rund 160 Euro monatlich.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. unvergütet
    1. Lehrjahr
    unvergütet
  2. unvergütet
    2. Lehrjahr
    unvergütet
  3. -
    3. Lehrjahr
    -
  4. Einstiegsgehalt
    2900-3000 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2900 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 3600 €
  2. Medizinische/-r Fachangestellte/-r
    Minimum: 1000 €
    Medizinische/-r Fachangestellte/-r
    Maximum: 2600 €
  3. Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
    Minimum: 1400 €
    Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
    Maximum: 3000 €
  4. Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/-r
    Minimum: 1200 €
    Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/-r
    Maximum: 2000 €
  1. Dieser Beruf
  2. Medizinische/-r Fachangestellte/-r
  3. Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
  4. Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/-r

Hast du die Weiterbildung erst einmal in der Tasche, kann es mit dem richtigen Verdienst losgehen. Nach der Weiterbildung richtet sich dein Medizintechniker Gehalt häufig nach Tarifverträgen. Dein Einkommen hängt also zum größten Teil vom Bund und den Kommunen ab, nach denen sich die Eingruppierungen in die Entgeltgruppen und Stufen deines Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst richten. Im Klartext heißt das, dass du im Osten normalerweise weniger verdienst als im Westen Deutschlands und dass du mit steigender Berufserfahrung auch automatisch mehr Kohle bekommst. Für deinen Medizintechniker Verdienst im öffentlichen Dienst bedeutet das, dass du bei einer Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9, Stufe 3 ein Medizintechniker Einstiegsgehalt von rund 2900 Euro brutto bekommst. In der westlichen Metall- und Elektroindustrie kannst du in den mittleren Vergütungsgruppen zwischen 3000 und 3500 Euro brutto einplanen.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos