Ausbildung.de und seine Partner verarbeiten Daten zu Analyse und Marketingzwecken innerhalb und außerhalb dieser Plattform. Mehr erfahren / anpassen
FAQ
Welche Ausbildungen bietet der ASB Mittel-Brandenburg an?

Wir bilden vorrangig in der Altenpflege sowie in der Altenpflegehilfe in unseren vollstationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten südlich von Berlin aus. Dafür stehen folgende Standorte zur Verfügung: Königs Wusterhausen, Zeuthen, Märkisch Buchholz, Rangsdorf oder Ludwigsfelde.

Darüber hinaus vergeben wir alle drei Jahre einen Ausbildungsplatz als Kauffrau/-mann für Büromanagement in unserer Zentralen Verwaltung in Königs Wusterhausen.

Außerdem stehen wir im Kinder- und Jugendhilfebereich als Partner für Praktika im Rahmen der Erzieherausbildung zur Verfügung.

Welche Voraussetzungen benötige ich, um eine Ausbildung beim ASB Mittel-Brandenburg zu absolvieren?

Für die Ausbildung zur / zum Altenpfleger/in (Altenpflegefachkraft) benötigst du mindestens einen erweiterten Hauptschulabschluss bzw. die erweiterte Berufsbildungsreife oder eine abgeschlossene Ausbildung in der Altenpflegehilfe bzw. eine andere, mindestens zweijährige Berufsausbildung.

Für die Ausbildung zur / zum Altenpflegehelfer/in solltest du einen Hauptschulabschluss mitbringen und mindestens 16 Jahre alt sein.

Wenn du außerdem hilfsbereit und lernfähig bist, dir die Arbeit mit älteren Menschen gut vorstellen kannst und du Empathie sowie Zuverlässigkeit mitbringst, dann stehen die Chancen für einen beruflichen Start in der Altenpflege recht gut. 

Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle aus?

Wenn du dich für eine Ausbildungsstelle entschieden hast, kannst du dich auf vier Wegen bei uns bewerben:

  1. über den Bewerbungsbutton auf diesem Portal,
  2. über unsere Homepage www.asb-mb.de,
  3. per Mail an jobs@asb-mb.de oder
  4. per Post an ASB Regionalverband Mittel-Brandenburg e.V., Erich-Weinert-Straße 45, 15711 Königs Wusterhausen.


Achte bei deiner Bewerbung darauf, folgende Unterlagen beizufügen:

  • ein aussagekräftiges Anschreiben
  • einen aktuellen Lebenslauf
  • dein Schulabschlusszeugnis
  • ggf. Praktikumszeugnisse
  • evtl. bereits vorhandene Arbeitszeugnisse


Wenn deine vollständigen Unterlagen bei uns eingegangen sind, werden sie durch unsere Personalabteilung und unsere Ausbildungsbeauftragte geprüft. Anschließend melden wir uns bei dir und laden dich gegebenenfalls zu einem Vorstellungsgespräch ein.

Bitte schaue regelmäßig in deinem Spam-Ordner nach, da wir uns auch per Mail melden könnten.

Wenn alles passt und du den Weg mit uns gehen möchtest, bekommst du von uns einen Ausbildungsvertrag. Nachdem du diesen unterschrieben hast, kann es auch schon bald losgehen. Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. Oktober.

Falls du dich vorab über die Altenpflegeausbildung informieren oder dich zu besonderen Grundvoraussetzungen beraten lassen möchtest, dann steht dir unsere Ausbildungsbeauftragte Frau Schneider unter der Telefonnummer 03375 / 25 75 - 95 gern zur Verfügung.

Bis wann kann man sich um einen Ausbildungsplatz bewerben?

Wir empfehlen, sich so früh wie möglich zu bewerben. So besteht die größtmögliche Garantie auf einen Ausbildungsplatz bei uns.

Wie läuft die Ausbildung beim ASB Mittel-Brandenburg ab?

Die dreijährige Ausbildung zur / zum Altenpfleger, die unter bestimmten Voraussetzungen verkürzt werden kann, setzt sich zusammen aus einem schulischen und einem praktischen Teil. In der Altenpflegeschule werden grundlegende Inhalte rund um die Arbeit mit Senioren vermittelt. Im praktischen Teil, der in einer vollstationären oder ambulanten Pflegeeinrichtung erfolgt, wird das Gelernte in die Praxis umgesetzt. Neben dem Einsatz in der gewählten vollstationären oder ambulanten Einrichtung findet ein Teil der Ausbildung auch in dem jeweils anderen Bereich statt, so dass beide Seiten der praktischen Arbeit kennengelernt werden. Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur selbstständigen Pflege inklusive Beratung, Begleitung und Betreuung älterer Menschen.

Die Ausbildung zur / zum Altenpflegehelfer/in dauert ein Jahr und besteht ebenfalls aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Dabei werden praktische Erfahrungen sowohl in der ambulanten, als auch in der vollstationären Pflege gesammelt. Ziel der Ausbildung ist die Wahrnehmung pflegerischer und sozialer Aufgaben unter der Anleitung einer Pflegefachkraft (Altenpfleger/in). Der erfolgreiche Abschluss der Pflegehelfer-Ausbildung bietet die Möglichkeit, eine eventuell angestrebte Ausbildung zur Altenpflegefachkraft zu verkürzen.

Für beide Ausbildungswege ist es uns wichtig, dich angemessen in allen Bereichen zu schulen, in denen Senioren Pflege und Unterstützung benötigen. Du erhältst außerdem Zugang zu aktueller Fachliteratur in unseren Pflegeeinrichtungen und Zeit zum Lernen während der Arbeitszeit. Außerdem finden regelmäßige Azubi-Events statt, damit du dich unter Gleichgesinnten austauschen und Kontakte knüpfen kannst. Für alle Fragen und Probleme stehen dir deine Kolleginnen und Kollegen, deine Einrichtungsleitung und Praxisanleitung oder unsere Ausbildungsbeauftragte gern zur Seite

Wie sieht die Betreuung der Azubis während der Ausbildung aus?

Wenn du eine Ausbildung in unserem Unternehmen beginnst, lernst du uns und alle neuen Auszubildenden an einem Begrüßungstag erst einmal genauer kennen. Hier kannst du Kontakte zu deinen neuen Klassenkameraden knüpfen und erhältst einen Überblick über die vielseitigen Aufgabenbereiche unseres Unternehmens.

In deiner ausbildenden Einrichtung hast du während deiner gesamten Ausbildung feste Ansprechpartner. So steht dir in deiner Einrichtung ein/e praktische/r Ausbilder/in (Praxisanleiter/in) für alle Fragen und Probleme zur Seite. Darüber hinaus sind die Einrichtungsleitung sowie die anderen Kollegen immer für dich da.

Gerade in der Anfangszeit begleitest du unsere erfahrenen Kollegen bei den typischen Aufgaben in der Altenpflege. Mit Voranschreiten der Ausbildung übernimmst du zunehmend mehr Aufgaben und Verantwortung. Unser Anspruch ist es, dass du für deine Arbeit nach den Abschlussprüfungen gut vorbereitet bist.

Außerdem wirst du durch unsere übergeordnete Ausbildungsbeauftragte, Frau Schneider, während der gesamten Ausbildungszeit begleitet und intensiv auf die Prüfungen vorbereitet.

Es finden natürlich auch regelmäßige Feedbackgespräche statt, damit du eine Einschätzung deiner Arbeit erhältst, aber auch, damit wir wissen, was dich bewegt oder was wir besser machen können.

Übernimmt der ASB Mittel-Brandenburg seine Auszubildenden?

Wir übernehmen gern unsere erfolgreichen Auszubildenden und bieten ihnen eine dauerhaft sichere Perspektive mit vielfältigen Möglichkeiten zur individuellen Karrieregestaltung. Unser bester Azubi erhält zudem bei Übernahme ein Auto für ein Jahr.

Welche Karrieremöglichkeiten bietet eine Ausbildung in der Altenpflege?

Über die Ausbildung in der Altenpflege oder Altenpflegehilfe findest du einen direkten Einstieg in eine sichere, berufliche Zukunft. Da die Anzahl älterer und pflegebedürftiger Menschen stetig wächst, werden immer Pflegekräfte benötigt, so dass du dir mit einem Job in der Altenpflege eine gute berufliche Grundlage mit Planungssicherheit schaffst.

Wenn du möchtest, kannst du nach deiner Ausbildung durch Weiterbildungen zusätzliche Qualifikationen erwerben und immer mehr Verantwortung übernehmen. So kannst du Praxisanleiter/in werden und neue Auszubildende an die Altenpflege heranführen. Du kannst aber auch Pflegedienstleitung oder Wohnbereichsleitung werden und Leitungsfunktionen übernehmen. Auch ein Studium im Bereich Pflege ist möglich. Dann wäre zum Beispiel die Leitung einer Pflegeeinrichtung denkbar.

Du siehst, die Altenpflege bietet dir viele verschiedene Möglichkeiten zur individuellen, beruflichen Karrieregestaltung. 

Was ist, wenn du dir noch unsicher bist, ob die Altenpflege das Richtige für dich ist?

Solltest du dir noch unsicher sein, ob die Altenpflege zu dir passt, kannst du uns und die typischen Aufgaben auch erst einmal im Rahmen eines (Schul-) Praktikums oder während eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) kennenlernen.

Auf unserer Homepage www.asb-mb.de findest du weiterführende Informationen. Darüber hinaus beraten wir dich unter der Telefonnummer 03375 / 25 75 - 95 gern bezüglich anderer Einstiegsmöglichkeiten.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen