FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?

Im Bereich Altenhilfe:

  • Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann (d/m/w) (ehemals staatlich anerkannte examinierte Altenpflegefachkraft) (Dauer: 3 Jahre)
  • Alten- und Krankenpflegehelfer_in (d/m/w) (Dauer: 1 Jahr)
  • Duales Studium z.B. im Bereich Pflegemanagement (auf Anfrage)

Im Bereich Kinderbetreuung:

  • Angehende Erzieher_innen bieten wir die  Möglichkeit, den praktischen Teil der Ausbildung in einer unserer Kitas zu absolvieren: Vom sozialpädagogischen Seminar (SPS) bis zum Berufspraktikum.
  • Auch Kinderpfleger_innen können den praktischen Teil der Ausbildung in unseren Kitas absolvieren.
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?

Sobald Du uns Deine Bewerbung geschickt hast, erhältst Du eine Eingangsbestätigung. Damit kannst Du sicher sein, dass uns Deine Bewerbung erreicht hat. Ab und zu nimmt die Prüfung ein wenig Zeit in Anspruch, dafür biten wir Dich um Verständnis. Wir setzen uns so schnell wie möglich mit Dir in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen. 

In den meisten Fällen laden wir Dich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch ein, damit wir uns gegenseitig kennen lernen können. Außerdem hast Du dabei die Chance, Dir einen ersten Überblick über Deinen neuen Arbeitsort zu verschaffen und auch schon einige Kolleginnen bzw. Kollegen kennen zu lernen.

Nach dem ersten Gespräch entscheiden wir beide, ob eine Hospitation oder ein Kurzpraktikum sinnvoll sind.

Wenn wir gegenseitig davon überzeugt sind, dass Du ins Team Diakonie passt, erhältst du von uns Deinen Ausbildungsvertrag und alle notwendigen Unterlagen, um auf den ersten Tag bei uns gut vorbereitet zu sein.

Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?

Hier gilt die Faustregel: Je früher, desto besser. Vor allem, wenn Du Deine Ausbildung gerne in einer bestimmten Einrichtung von uns machen möchtest, solltest Du Dich möglichst früh bewerben.

Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?

Wir machen kein Geheimnis aus der Vergütung, denn auch wenn Geld nicht alles ist, kann es ein entscheidender Faktor sein, wenn es um die Wahl des Ausbildungsplatzes geht.

Als Auszubildende_r zur Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann verdienst Du bei uns:

  • 1.123,88 Euro (brutto) monatlich im ersten Ausbildungsjahr
  • 1.193,13 Euro (brutto) monatlich im zweiten Ausbildungsjahr sowie
  • 1.304,64 Euro (brutto) monatlich im dritten Ausbildungsjahr
  • zusätzlich erhältst Du jedes Jahr im November eine Jahressonderzahlung, das sogenannte "Weihnachtsgeld". Das sind noch einmal 80 % eines Monatslohns (brutto) zusätzlich. Ein top Ausbildungsgehalt also! Außerdem haben wir eine ganze Menge Zusatzleistungen zu bieten.

Ausbildung im Bereich Kinderbetreuung:

  • Während eines Sozialpädagogisches Seminar (SPS I und SPS II) in einer unserer Kitas erhältst Du eine Praktikumsvergütung in Höhe von monatlich 500 € (brutto). 
  • Im Berufspraktikum, dem sogenannten Anerkennungsjahr erhältst Du 1.688,10 € (brutto) monatlich.
Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?

Diese Voraussetzungen solltest Du für eine Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann erfüllen:

  • Mittlerer Schulabschluss oder
  • Abschluss der Mittelschule und zweijährige Berufsausbildung oder
  • Ausbildung als Pflegefachhelfer_in oder Alten- und Krankenpflegehelfer_in und Vorpraktikum (mind. 14 Tage)

Uns interessiert nicht, welcher Religion Du Dich zugehörig fühlst, ob Du buntes Haar hast oder Tattoos – Du bist bei uns herzlich willkommen, wie Du bist. Was zählt ist, dass Du unsere Werte mitträgst.

Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?

Während Deiner Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann bieten wir zusätzlich zu Deinem Ausbildungsgehalt:

  • zusätzliches "Weihnachtsgeld" in Höhe von 80% einer Bruttomonatsvergütung
  • 30 Tage Urlaub
  • zusätzliche freie Tage (Buß- und Bettag, Heilig Abend, Silvester)
  • eine Bonuskarte für Gesundheits- und Wellnessangebote, mit der Du kostenlos oder günstiger z.B. in Thermen, Fitnessstudios oder Schwimmbäder in Deiner Region kommst
  • Vermögenswirksame Leistungen (VWL)
  • Zuschüsse aus unserem "Familienbudget": Wenn Du Kinder hast zum Beispiel zur Kinderbetreuung, der Nachhilfe oder dem Sportverein Deiner Kinder oder auch zur Pflege von Angehörigen.
  • vergünstigte Zusatzversicherungen
  • mitarbeiterorientierter Arbeitgeber: Als gemeinnütziger Verein steht für uns nicht der Gewinn im Mittelpunkt.
  • Mitarbeiterveranstaltungen und -feste
  • betriebliche Gesundheitsförderung und Präventionsangebote, wie Sportkurse oder Massagen während der Arbeitszeit
  • planbare Arbeitszeitkonten und sichere Urlaubsplanung
  • kein Schulgeld
  • Übernahmechance liegt bei Eignung bei 100 %
  • sehr gute Aufstiegschancen: Der Beruf der Altenpflegefachkraft ist die Grundlage für unterschiedliche Weiterbildungen: von der Wohnbereichsleitung über die Pflegedienstleitung bis hin zur Einrichtungsleitung. Dann ist ein Einkommen von monatlich bis zu 5.400 € brutto möglich (plus Zusatzleistungen).
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?

Für Auszubildende im Bereich Pflege liegt die Übernahmechance bei Eignung bei 100%.

Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende in Ihrem Unternehmen?

Als Unternehmen in der Dienstleistungsbranche sind die Kompetenzen und das Know-how unserer Mitarbeitenden die wichtigsten Ressourcen. Deshalb bietet die Diakonie Bamberg-Forchheim jedem Mitarbeitenden ein persönliches Kontingent an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen