Azubi

Das Azubi-Interview mit Julia Staudenmaier - Edelmann Group

  • Name des AuszubildendenJulia Staudenmaier
  • Alter des Auszubildenden19 Jahre
  • AusbildungIndustriekauffrau
  • AusbildungsjahrAusgelernt

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Julia Staudenmaier:

Ich habe im Internet über das Berufsbild und über Edelmann recherchiert und habe mir auch bei Bekannten und Freunden Rat geholt.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Julia Staudenmaier:

Mein Wunsch war, dass ich am Ende der Ausbildung über ein umfangreiches theoretisches Wissen verfüge, dass ich dieses bereits im Betrieb in die Praxis umsetzen kann und so gut auf das Berufsleben vorbereitet bin. Durch die duale Ausbildung, also die Verknüpfung von Schule und Betrieb, konnte ich genau das erreichen und somit auch die Abschlussprüfung meistern.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Julia Staudenmaier:

Am besten gefallen hat mir während der Ausbildung die ständige Abwechslung. Mit dem Durchlauf der verschiedenen Abteilungen wurde es nie langweilig, da in jedem Bereich andere Aufgaben auf mich gewartet haben und ich so immer viel Neues lernen konnte. Natürlich gab es auch mal die eine oder andere Aufgabe, die ich nicht so gerne gemacht habe, aber auch die gehören dazu – also einfach Augen zu und durch :-)

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Julia Staudenmaier:

Ich hatte niemals das Gefühl, dass ich „nur“ die Auszubildende bin. Man hat mich in jeder Abteilung sehr herzlich aufgenommen und mich respektvoll und als vollwertiges Teammitglied behandelt.

Das Azubi-Interview mit Jennifer Tekert - Edelmann Group

  • Name des AuszubildendenJennifer Tekert
  • Alter des Auszubildenden17 Jahre
  • AusbildungIndustriekauffrau
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Jennifer Tekert:

Ich habe mich im Internet über die Ausbildung informiert und in der 9. Klasse ein Praktikum als Industriekauffrau absolviert. Dadurch wurde mein Interesse an diesem Beruf geweckt.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Jennifer Tekert:

Ich habe erwartet, dass ich selbstständiger werde und dass die Kombination aus Theorie an der Berufsschule und Praxis im Betrieb vorteilhaft ist. Bisher haben sich meine Wünsche und Erwartungen erfüllt – durch die Arbeit im Unternehmen bin ich viel selbstständiger und auch selbstbewusster geworden und die duale Ausbildung bringt viele Vorteile, da man in der Schule Gelerntes direkt in die Praxis umsetzen und verknüpfen kann.

Ausbildung.de:

Wie wird man als Azubi bei Edelmann behandelt?

Jennifer Tekert:

Man behandelt uns nicht nur als Azubi, sondern wie eine/n richtige/n Kollegen/-in. Wir bekommen in vielen Bereichen bereits im 1. Ausbildungsjahr verantwortungsvolle Aufgaben übertragen. Damit werden wir aber nicht alleine gelassen, sondern können bei Unklarheiten nachfragen und bekommen Unterstützung.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung als Industriekaufmann/-frau interessieren?

Jennifer Tekert:

Ich würde empfehlen, auf jeden Fall ein Praktikum zu machen, denn so kann man feststellen, ob der Beruf zu einem passt.

Ausbildung.de:

Was gefällt dir besonders am Beruf Industriekaufmann/-frau?

Jennifer Tekert:

Es ist ein sehr vielfältiger Beruf, der auch viele Weiterbildungsmöglichkeiten bietet. Es ist nicht nur – wie es vielleicht auf manche den Anschein macht – ein Bürojob mit jeder Menge „Papierkram“, sondern man steht auch in Kontakt mit den unterschiedlichsten Personen, z. B. Kunden oder Lieferanten.