Insgesamt 1 Bewertungen

Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Hella bietet viele verschiedene Fachabteilungen und während der Ausbildung hat man die möglichkeit ein Auslandspraktikum an einem anderen Hella-Standort zu machen. Neben vielen Schulungen (z.B. Business-Englischkurs oder Präsentationstraining), die nicht nur in der Arbeitswelt hilfreich sind, bietet Hella internationale Aufgaben und ein breites Produktportfolio. Ich finde es immer cool während eine Autofahrt zu sagen, guck mal die Scheinwerfer, die uns gerade entgegenkommen werden von Hella gebaut! Ich finde dadurch kann man sich gut mit dem Unternehmen identifizieren, was einem die tägliche Arbeit erleichtert.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Ca. alle 3 Monate wechselt man als IK die Abteilung, sodass man alle Abteilungen,die im Ausbildungsrahmenplan vorgesehen sind sieht. Teilweise ist das nicht immer möglich, aber durch verschiedene Ansprechpartner, z.B. die Jugend- und Auszubildendenvertretung, hat man immer einen Ansprechpartner, der einem in solchen Sachen weiterhilft. Gemeinsam wird dann gehandelt. Dadurch, dass man während der Ausbildung viele Abteilungen und Menschen kennenlernt, baut man ein gutes Netzwerk auf, was man immer gebrauchen kann. Am Beruf des IK finde ich die Vielseitigkeit und Komplexität gut. Auch wenn ich kein Mathegenie bin kann man durch Logik vieles, vor allem in der Berufsschule nachvollziehen und im Büro dann mit den praktischen Dingen verknüpfen. Gerade bei Hella finde ich es super, viel in Englisch zu machen. Z.B. den Kontakt mit Kollegen aus anderen Ländern.
  • AusbildungsberufIndustriekaufmann/-frau
  • AusbildungsbetriebHELLA GmbH & Co. KGaA
  • Art der AusbildungKlassische duale Berufsausbildung
  • Ausbildungsstart2011
  • AusbildungsortLippstadt
  • Arbeitszeit7 Std. pro Tag
  • ÜbernommenJa
Verdienst:
  • keine Angaben