FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?

Wir bieten folgende Möglichkeiten:

  • Kaufleute im Groß- und Außenhandel mit Schwerpunkt Großhandel (m/w/d)
  • Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)
  • Duales Studium Kommunikationswirt (m/w/d)
  • Duales Studium Betriebswirtschaft (m/w/d)
  • Fachinformatiker Systemintegration und Anwendungsentwicklung (m/w/d)
Nicht jeden Beruf bilden wir in jedem Jahr aus - außer Kaufleute an unserem Standort in Hann. Münden - denn wir agieren sehr bedarfsorientiert. Unsere aktuellen Angebote finden Sie hier oder auf unserer Homepage knueppel.de/karriere/ausbildung.
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?

Wir gehen je nach Niederlassung unterschiedlich vor. Nach Eingang der Bewerbung sichten wir die Bewerbungsunterlagen - ggf. zusammen mit den Ausbildern aus den Niederlassungen.

An unserem Stammsitz in Hann. Münden findet vor den Gesprächen eine Gruppentestung mit max. 10 Kandidaten statt. Danach entscheiden wir, wen wir zu einem persönlichen Gespräch einladen. Direkt nach den Gesprächen halten wir mit unserer Geschäftsleitung Rücksprache und es erfolgt eine Zu- oder Absage für den Ausbildungsplatz.

In unseren Niederlassungen ist der Unterschied, dass zu einem persönlichen Gespräch eingeladen wird und direkt im Anschluss eine Kurzversion des Einstellungstestes absolviert wird.

Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?

Wir haben keine konkreten Bewerbungszeiträume. Solange die Stellen noch auf unserer Homepage zu finden sind, suchen wir noch geeignete Kandidaten.

Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?

Zwischen drei und sechs Stellen - je nach Bedarf in unseren Niederlassungen.

Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?

Wir vergüten nach den Tarifverträgen für den Großhandel der jeweiligen Bundesländer. Zudem werden unsere Auszubildenden an der Erfolgsprämie beteiligt und erhalten anteilig Urlaubsgeld. Ab einer bestimmten Kilometeranzahl zahlen wir zusätzlich einen Fahrtkostenzuschuss.

Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?

Die Ausbildungsleitung sitzt zentral in Hann. Münden. Hier wird alles Organisatorische abgewickelt und ist auch Hauptansprechpartner bei Problemen während der Ausbildung. Zu Beginn lernen die Auszubildenden direkt von der Fachkraft das tägliche Tagesgeschäft - hier sind feste Verantwortliche benannt. Wir binden unsere Auszubildenden recht schnell ein und freuen uns, wenn sie uns dann selbstständig unterstützen können.

Es werden alle erforderlichen Abteilungen laut Rahmenlehrplan durchlaufen, wobei die Auszubildenden aus den Niederlassungen nach Hann. Münden kommen, um z. B. die Buchhaltung kennenzulernen.

Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?

Nach jedem Abteilungswechsel wird zusammen mit der Fachkraft der jeweiligen Abteilung und der Ausbildungsleitung ein Gespräch mit einem standardisieren Bogen geführt. Bei Berufsbildern, die naturgemäß keine Abteilungswechsel beinhalten wie beispielsweise die Fachinformatiker, werden die Gespräch halbjährlich geführt.

Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende in Ihrem Unternehmen?

Wir bieten im ersten Jahr ein Telefontraining & Business-Knigge für Azubis an. Im dritten Jahr erhalten alle einen Prüfungsvorbereitungslehrgang. Zusätzlich kommen einmal jährlich alle Auszubildenden aus dem Unternehmensverbund zusammen und wir halten einen Workshop mit unterschiedlichsten Themenschwerpunkten ab - z. B. Kommunikation oder Potentiale erkennen und entwickeln.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen