FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?

Wir bieten insgesamt 18 verschiedene Ausbildungs- und Studienberufe an. Da wir nach Bedarf ausbilden, um dadurch die spätere Übernahme garantieren zu können, kann es jedoch sein, dass wir nicht in jedem Jahr auch alle Berufe ausbilden können. 

Ausbildungsberufe (m/w/d): 

  • Industriemechaniker
  • Werkzeugmechaniker
  • Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik 
  • Elektroniker für Geräte und Systeme 
  • Medientechnologe Siebdruck
  • Produktionstechnologe 
  • Technischer Produktdesigner
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Industriekaufleute
  • Fachinformatiker für Systemintegration
  • Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Duales Studium (m/w/d): 

  • B. Eng. Elektrotechnik
  • B. Eng. Maschinenbau - Produktion und Management
  • B. Eng. Maschinenbau - Konstruktion und Entwicklung
  • B. Eng. Wirtschaftsingenieurwesen 
  • B. Sc. Informatik
  • B. Sc. Wirtschaftsinformatik
  • B. A. BWL Handel - Warenwirtschaft- und Logistik 


Wie müssen meine Bewerbungsunterlagen aussehen?

Folgende Unterlagen benötigen wir von dir: 

  • Individuelles Anschreiben
  • Lebenslauf
  • die letzten 3 Schulzeugnisse
  • weitere Zertifikate, Zeugnisse, o.ä. (z.B. Praktikumsbestätigung)
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?

Bei RAFI gibt es keinen festgelegten Bewerbungszeitraum. Die offenen Stellen werden normalerweise im Mai/Juni des Vorjahres ausgeschrieben und ab diesem Zeitpunkt kannst du dich auch bewerben. Schnell sein lohnt sich auf jeden Fall. Haben wir nämlich einen passenden Kandidaten gefunden, beenden wir die Suche, unabhängig vom Zeitpunkt. 

An wen muss ich meine Bewerbung senden bzw. wer ist mein Ansprechpartner?

Deine Ansprechpartnerin ist Jana Brielmayer. 

Wie läuft ein typisches Bewerbungsgespräch ab?

Im Bewerbungsgespräch ist neben der Ausbildungsleitung auch immer dein späterer verantwortlicher Ausbilder aus dem Fachbereich dabei. Ein typischer Ablauf sieht folgendermaßen aus: 

  • Vorstellungsrunde: zunächst stellen sich die Vertreter von RAFI vor, dann darfst du dich ausführlich vorstellen. 
  • Bezug zum Beruf: Wie bist du auf diesen Beruf gekommen und warum möchtest du diesen erlernen?
  • Projekte / Erfahrungen: Welchen Bezug hast du bereits zu dem Beruf? Welche Projekte in diese Richtung hast du schon gemacht, z.B. in der Schule, in der Freizeit oder auch in Praktika? 
  • Beruf und Firma: dir wird ausführlich erklärt, was dich in deiner Ausbildung bei RAFI erwartet. 
  • Klärung von offenen Fragen und des weiteren Vorgehens


Hab keine Angst vor dem Gespräch. Bereite dich gut vor und sein einfach offen, ehrlich und authentisch - damit kannst du auf jeden Fall punkten! 

Auf welche Voraussetzungen legt RAFI besonders wert?

Uns ist wichtig, dass du dir darüber bewusst ist, was in deinem Beruf (vor und nach der Ausbildung) auf dich zukommt. Daher solltest du genau über deinen gewählten Beruf und auch über deine eigenen, dazu passenden Stärken Bescheid wissen. Außerdem legen wir Wert darauf, dass du zu unserer RAFI-Familie passt und im Team harmonierst. 

Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?

Die Ausbildungsvergütung bezahlen wir nach dem Tarif der IG Metall. Grundlage ist eine 35h-Woche. Konkret bedeutet dies: 

  1. Ausbildungsjahr: 1.037€
  2. Ausbildungsjahr oder 1. Studienjahr: 1.102€
  3. Ausbildungsjahr oder 2. Studienjahr: 1.199€
  4. Ausbildungsjahr oder 3. Studienjahr: 1.264€
Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei RAFI ausgeschrieben?

Da wir nach Bedarf ausbilden, können wir nicht jedes Jahr alle unsere 18 Ausbildungs- und Studienberufe anbieten. Im Durchschnitt stellen wir ca. 20 Azubis und Duale Studenten pro Jahr in ca. 13 verschiedenen Berufen ein. 

Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?

Neben der Ausbildungsleitung gibt es für jeden Beruf einen verantwortlichen Ausbilder aus dem Fachbereich. Um dich in allen Abteilungen, die du während der Ausbildung durchläufst, super betreuen zu können, gibt es bei uns zudem ca. 75 Ausbildungsbeauftragte. 

Wie oft hat man Berufsschule? Wie lange gehen die Theoriepahsen im Studium?

Dies ist abhängig von dem gewählten Beruf. In der Ausbildung gibt es Berufsschule im Blockunterricht (2-3 Wochen am Stück) oder wöchentlichen Unterricht (1-2 Tage pro Woche). Im Dualen Studium greifen die jeweiligen Modelle der entsprechenden DHBW bzw. des Campus.

Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?

Folgende Sonderleistungen können wir dir bieten: 

  • Erstattung der Fahrtkosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln (100%)
  • Arbeitsschutzkleidung
  • Grillfeste, Teamevents und Ausflüge 
  • Belohnung guter (schulischer) Leistungen 
  • Zuschüsse bei Auslandspraktika 
  • Betriebssportgemeinschaften und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Zuschuss zum Kantinenessen 
Gibt es die Möglichkeit, einen Teil der Ausbildung im Ausland zu absolvieren?

Ja, alle Auslandsaufenthalte werden sogar von uns bezuschusst. 

In der Ausbildung hast du die Möglichkeit, über ein von der Schule organisiertes Praktikum (Erasmus+) 3 Wochen im Ausland zu verbringen. Unsere Industriekaufleute können zudem 3-4 Wochen ein Tochterunternehmen von uns besuchen, z.B. in den USA oder in China. 

Duale Studenten haben die Möglichkeit, ein Theoriesemester an einer Partneruniversität der DHBW zu verbringen. 

Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?

Durch unsere Übernahmegarantie liegen die Chancen auf Übernahme bei 100%. 

Gibt es die Möglichkeit Weiterbildungen zu machen?

Ja, dies wird von RAFI sogar unterstützt und gefördert. Durch unser eigen entwickeltes Modell - RAFI-interne modulare Aus- und Weiterbildung, kurz RIMA - hast du vielfältige Möglichkeiten der Weiterbildung, z.B. Techniker, Meister, Bachelor, Master und viele mehr.