Ausbildung.de und seine Partner verarbeiten Daten zu Analyse und Marketingzwecken innerhalb und außerhalb dieser Plattform. Mehr erfahren / anpassen
nach oben
  • Gesamtbewertung Unternehmen:
  • Aufgaben / Lernerfolg:
  • Spaßfaktor / Arbeitsatmosphäre:
  • Weiterempfehlungsrate:
    100 %
  • Bewerte deine Ausbildung

Insgesamt 2 Bewertungen

Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Die Zeit war sehr lustig und schön. Ich war sehr zufrieden.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Der Beruf Winzer ist für jeden etwas, der gerne abwechslungsreich arbeitet und nie aufhört zu lernen. Wir leben mit der Natur, was grade in der heutigen Zeit leider immer mehr an Bedeutung verliert. Manche arbeiten vor allem im Winter sind nicht besonders schön, aber dafür macht es im Sommer um so mehr Spaß. Es gibt nichts schöneres als im Herbst den Most zu verarbeiten und den späteren Wein zu probieren!
  • AusbildungsberufWinzer/in
  • AusbildungsbetriebStaatsbetrieb
  • Art der AusbildungKlassische duale Berufsausbildung
  • Ausbildungsstart2017
  • AusbildungsortBad Kreuznach
  • Arbeitszeit8 Std. pro Tag
  • ÜbernommenJa
Verdienst:
  • 2. Ausbildungsjahr770
  • 3. Ausbildungsjahr810
Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Die Ausbildung hat mir Spaß gemacht. Man wurde mir Respekt behandelt es entwickelte sich eine familiäre Atmosphäre. Dabei hängt viel davon ab ob man in einem Staatsbetrieb die Ausbildung macht oder bei einem Privaten. Im Staatsbetrieb ist genügend Zeit vorhanden. Es wird gezielt nach Fehlerquellen bei der Arbeit/Arbeitsabläufen gesucht und auch behoben. Hierbei möchte ich noch betonen das ich eine Frau bin und gerade mal ein Kampfgewicht von 63 kg auf die Waage bringe. Die körperlich schwere Arbeit erfordert viel Fitness und Wille/Leidenschaft! So kann man auch als Frau sich in dieser Brange durchsetzten.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Es ist wichtig sich im Klaren zu sein, was es bedeutet Forstwirt zu werden. Bei Wind und Wetter an der frischen Luft. Bei Regen pflanzen und erst wenn die Regensachen durch sind wird es in Erwägung gezogen aufzuhören. Gerade im ersten Ausbildungsjahr kommt man sehr schnell an seine Grenzen. Die 1. Woche Holzernte war sehr anstrengend. Ich kam Heim und bin ins Bett gefallen und war weg. Doch mit der Zeit gewöhnt man sich an die Arbeit und dann macht es auch viel Spaß. Über die drei Jahre betreuten wir ein Naturschutzprojekt, welches wir am Ende der Ausbildung zur Prüfung verteidigten.
  • AusbildungsberufForstwirt/in
  • AusbildungsbetriebStaatsbetrieb
  • Art der AusbildungKlassische duale Berufsausbildung
  • Ausbildungsstart2011
  • AusbildungsortSachsen
  • Arbeitszeit8 Std. pro Tag
  • ÜbernommenNein
Verdienst:
  • 1. Ausbildungsjahr500
  • 2. Ausbildungsjahr650
  • 3. Ausbildungsjahr700