FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?
  1. Duales Studium zum Bachelor of Arts/ Public Administration-Allgemeine Verwaltung
  2. Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten
  3. Ausbildung zur/zum Obersekretäranwärter*in
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?
Sofern die Bewerbung uns überzeugt, werden die Bewerberinnen und Bewerber zu einem Online-Test eingeladen. Dieser zweistündige Test wird innerhalb von 2 Wochen von zu Hause aus absolviert und kann zwischenzeitig unterbrochen werden. Er beinhaltet u.a. die Aufgabengebiete logisches Denken, Rechtschreibung und  Rechenfähigkeit. Die besten Kandidatinnen und Kandidaten werden ausgewählt und zu einem sogenannten Assessment-Center eingeladen, wo die Bewerberinnen und Bewerber uns von ihren Stärken überzeugen können.
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?
Die Bewerbungsfrist endet jedes Jahr im Herbst. Das genaue Datum finden Sie in den Stellenausschreibungen.
Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?
In der Regel suchen wir 1-2 Auszubildende und zwei Anwärterinnen oder Anwärter.  
Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?
Azubis:
  1. Lehrjahr:  1.018,26 € brutto
  2. Lehrjahr:  1.068,20 € brutto
  3. Lehrjahr: 1.114,02 € brutto

Anwärter*innen gehobener Dienst: 1.281,22 €

Anwärter*innen mittlerer Dienst: 1.204,60 €

Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?
Für die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten und für die Ausbildung zur/zum Obersekretäranwärter*in wird ein guter bis befriedigender Realschulabschluss vorausgesetzt. Für das duale Studium ist die Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig angesehener Bildungsabschluss Voraussetzung.
Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?
Während der gesamten Ausbildung werden die Auszubildenden von ihrem Ausbildungsleiter (Klaas Kasper) betreut. Außerdem stehen den Auszubildenden die älteren Azubis und die JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretung) u.a. beim täglichen Azubi-Frühstück als Ansprechpartner bei Fragen und Problemen zur Seite.
Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?
  • tägliches 30-minütiges Azubifrühstück, welches als Arbeitszeit gilt
  • Zuschuss für die jährliche Azubi-Fahrt.
  • kostenfreie Parkplätze in der Tiefgarage
  • 3 Stunden Zeitgutschrift am Geburtstag, sodass man mittags gehen darf
  • Zuschuss zur Azubi-Weihnachtsfeier  
  • kostengünstige Azubi-WG in der Nähe des Rathauses
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?
Ziel ist es den selbst ausgebildeten Nachwuchs zu übernehmen. Wenn die Auszubildenden Einsatz und Engagement während ihrer Ausbildungszeit zeigen, bietet die Stadt Wedel ihnen eine feste Stelle an.
Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende in Ihrem Unternehmen? Wie sieht ein typischer Karriereweg aus?
Die Stadt Wedel stellt ein großzügiges Budget zur Verfügung, um sich auf Seminaren und Fortbildungen weiterbilden zu können. Wie der Karriereweg für den Einzelnen aussieht, ist sehr individuell und liegt auch am eigenen Engagement und wo eigene Stärken sowie Neigungen liegen. Die Aufstiegschancen für Auszubildende sind somit sehr hoch. Das Studium bildet die Grundlage für den Aufstieg in spätere Führungspositionen.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen