Wusstest du schon, dass...

die Weber Unternehmensgruppe bundesweit an jedem Chemiestandort eine Niederlassung hat.

Ausbildung bei Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG

876 Kilometer Luftlinie liegen zwischen dem nördlichsten und dem südlichsten Punkt Deutschlands, zwischen der Insel Sylt und dem bayerischen Oberstdorf. Fast genauso viele Kilometer Rohr verlegen die Mitarbeiter der Weber Unternehmensgruppe in einem Jahr. Kein Wunder: Die Gruppe ist im industriellen Rohrleitungsbau in der Prozessindustrie einer der Marktführer in Deutschland. Eines dieser Unternehmen ist die Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG.

An mehreren Standorten – wie beispielsweise Merseburg, Schwedt, Burgkirchen oder in der Lausitz – verarbeiten 1600 Frauen und Männer jährlich viele Tonnen Rohre und Halbzeuge, also vorgefertigte Rohmaterialformen für die chemische Industrie. Zum Leistungsspektrum der Unternehmensgruppe gehören unter anderem die mechanisierte Rohrvorfertigung, die Rohrleitungsmontage sowie die Schwer- und Feinmontage.

Die Weber-Fertigungswerkstätten stehen in ganz Deutschland – und im sachsen-anhaltinischen Merseburg fing 1922 alles an. Das mittelständische Familienunternehmen ist seit fast 100 Jahren im industriellen Rohrleitungsbau und Anlagenbau tätig, insbesondere in der chemischen Industrie. Das Unternehmen in der Hochschulstadt Merseburg nahe Leipzig beschäftigt mittlerweile über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ob kleine Baustelle oder großes Projekt: Als Anlagenmechaniker/in bzw. Industriemechaniker/in sind technisches und handwerkliches Geschick gefragt. Anlagenmechaniker installieren und reparieren Industrieanlagen. In der Ausbildung lernst du bei Weber, wie man Metall verarbeitet, Rohrleitungen plant, wie man schweißt und lötet. Du darfst also kein Problem damit haben, dir bei der Arbeit die Hände schmutzig zu machen.

Die duale Ausbildung dauert jeweils dreieinhalb Jahre und beginnt immer im September. Bewerben kannst du dich bis zum Mai des jeweiligen Ausbildungsjahres. Zwar ist keine bestimmte Vorbildung für die Ausbildung vorgesehen, doch Weber erwartet mindestens den Realschulabschluss.

Je nachdem, auf welcher Baustelle du während deiner Ausbildung bei Weber eingesetzt wirst, absolvierst du die Grundausbildung im ersten Ausbildungsjahr in einem Ausbildungszentrum in der Nähe deines Wohnortes. Danach wechselst du zwischen Lehrwerkstatt, Baustelle und Berufsschule.

Das allerbeste Argument für deine Zukunft bei Weber: Ein Job ist dir nach der Ausbildung sicher! Bei erfolgreichem Abschluss garantiert dir Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Wenn du motiviert bist, kannst du als Anlagen- oder Industriemechaniker dann zum Vorarbeiter, Obermonteur, Meister, Bauleiter oder Projektleiter aufsteigen.

Übrigens: Obwohl die Kernkompetenz von Weber der Rohrleitungsbau ist, umfasst das Leistungsspektrum der Unternehmensgruppe auch andere Felder wie Gerüstbau und Engineering. Deine Zukunftsperspektiven bei Weber sind also sehr groß.

Du willst dafür sorgen, dass zu den jährlich 850 Kilometern Rohr noch ein paar dazukommen? Dann bewirb dich jetzt auf eine Ausbildung bei Weber!