Personaler

Das Personaler-Interview mit Laura Hiltenkamp - Windel GmbH & Co. KG

  • Name des PersonalersLaura Hiltenkamp
  • BerufPersonalreferentin

Ausbildung.de:

Bitte stelle dich doch kurz vor.

Laura Hiltenkamp:

Mein Name ist Laura und ich bin seit dem 01.06.2018 in der Personalabteilung der Windel GmbH & Co. KG tätig. Bevor ich hier angefangen habe, habe ich an der Hochschule in Osnabrück Wirtschaftspsychologie mit dem Schwerpunkt Personal und Organisation studiert. Bei Windel bin ich unter anderem für den Bereich Ausbildung zuständig und die ständige Ansprechpartnerin für alle Azubis.

Ausbildung.de:

Wie läuft die Ausbildung in eurem Unternehmen ab?

Laura Hiltenkamp:

Bei uns lernt man in allen Ausbildungen viele verschiedene Bereiche kennen, wobei unseren Azubis zunächst einfachere Aufgaben gestellt werden. Mit der Zeit wird das Schwierigkeitsniveau angehoben, sodass man zum Ende in jeder Abteilung als fertig ausgebildete Kraft mitarbeiten kann.

Ausbildung.de:

Was bieten Sie den Azubis?

Laura Hiltenkamp:

Wir bieten in erster Linie natürlich eine abwechslungsreiche Ausbildung mit verantwortungsvollen Tätigkeiten. Zusätzlich gibt es viele interessante Aktionen und Vorteile für Azubis. Beispielsweise bezahlen wir die Schulbücher und weitere Materialien, die ggf. benötigt werden sowie relevante Weiterbildungen für den jeweiligen Ausbildungsberuf (z.B. Excel-Kurs, Englischkurs, Staplerschein). Zudem übernehmen wir die Kosten für einen Prüfungsvorbereitungskurs, für den die Azubis auch freigestellt werden. Außerdem organisieren wir jedes Jahr verschiedene Veranstaltungen wie Azubi-Tage, Sport-Tage und unsere Weihnachtsfeier, bei denen man sich mit anderen Auszubildenden und Kolleginnen und Kollegen in lockerer Atmosphäre austauschen kann. Auslandserfahrung kann je nach aktuellen Kapazitäten und persönlichen Qualifikationen im Rahmen eines Praktikums für 1-2 Wochen bei Kim’s Chocolates, einem Unternehmen der Windel-Gruppe in Belgien, gesammelt werden. Letztlich bieten wir natürlich Schokolade, von der unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Tag so viel essen können, wie sie möchten.

Ausbildung.de:

Was muss ich als Bewerberin bzw. Bewerber mitbringen?

Laura Hiltenkamp:

Das kommt ganz auf die Ausbildung an. Bei Fachkräften (m/w/d) für Lagerlogistik oder Süßwarentechnologinnen und -technologen ist zum Beispiel besonders zu beachten, dass es sich um körperliche Arbeit handelt. Als Fachkraft (m/w/d) für Lagerlogistik zählt es zu deinen Aufgaben, Waren anzunehmen, zu lagern und zu verpacken. Auch das Transportieren und Einlagern von Waren mit dem Gabelstapler zählt dazu. Diese Tätigkeiten sollten sich Bewerberinnen und Bewerber natürlich zutrauen. Bei den Süßwarentechnologinnen und -technologen geht es um die Herstellung von Schokolade und den Umgang mit großen Maschinen, wobei ein grundsätzliches Interesse hierfür wichtig ist. Industriekaufleute (m/w/d) sollten sich in jedem Fall für wirtschaftliche Zusammenhänge interessieren. Grundsätzlich ist uns vor allem Teamfähigkeit und das Interesse daran, neue Dinge zu lernen, sehr wichtig.

Ausbildung.de:

Wie würdest du den Kontakt zu den Azubis beschreiben?

Laura Hiltenkamp:

Da ich mit allen Auszubildenden den Verlauf ihrer Ausbildung bespreche, stehe ich in regelmäßigem Kontakt mit ihnen. Außerdem organisiere und begleite ich unsere regelmäßigen Azubi-Tage, die viel Zeit und eine schöne Atmosphäre zum Austausch bieten. Auch sonst bin ich die erste Ansprechpartnerin für Anliegen aller Art, die die Abteilung, Schule, Arbeit oder auch etwas ganz anderes betreffen können. Der regelmäßige Kontakt ist mir persönlich sehr wichtig.

Ausbildung.de:

Warum arbeitest du gerne hier?

Laura Hiltenkamp:

Mir wurde von Anfang an viel Vertrauen entgegengebracht, indem ich schon früh Verantwortung übernehmen durfte. Das Betriebsklima ist sehr angenehm und familiär, da sich die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter untereinander kennen. Dadurch bekommt man viel aus anderen Abteilungen mit, was die Arbeit sehr spannend und vielfältig macht. Außerdem gefallen mir unsere regelmäßigen Veranstaltungen wie der Azubi-Tag oder der Tannenbaum-Tag.