Ausbildung als Büchsenmacher/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Büchsenmacher/in

Einzelläufe zu einem Laufbündel zusammenlöten, das Mittelstück bearbeiten, den Schaft herstellen, feilen, fräsen, drehen, härten – bei der Arbeit eines Büchsenmachers geht es oft dreckig zu. Laut ist es auch manchmal und bei manchen Arbeitsschritten wird es ganz schön heiß, weshalb du sogar Schutzkleidung brauchst. Beim Vorstellungsgespräch brauchst du natürlich keine Schutzkleidung. Was du wissen musst, um im Vorstellungsgespräch cool zu bleiben, verraten wir dir an dieser Stelle. Doch bevor es überhaupt dazu kommt, musst du dich erst einmal bewerben. Deshalb geben wir dir Tipps, mit denen deine Bewerbung ein Schuss ins Schwarze wird.

Du weißt nun schon, was in der Büchsenmacher-Ausbildung so alles auf dich zukommt und du hast dich vielleicht auch schon über den Betrieb informiert, bei dem du dich bewerben möchtest. Doch was wollen die zuständigen Leute dort alles von dir wissen und was gehört überhaupt in eine gute Bewerbung rein? Keine Sorge, es ist eigentlich relativ einfach. Ein persönliches Anschreiben, ein tabellarischer Lebenslauf und deine Zeugnisse sind alles was du brauchst. Das Anschreiben stellt wohl die größte Hürde dar, denn hier gibt es kein Geheimrezept für die perfekte Version. Nichtsdestotrotz gibt es einige Dinge, die du beachten solltest: Es ist sehr wichtig, dass du herausstellst, warum du diese Ausbildung in genau diesem Betrieb machen möchtest. Was fasziniert dich? Wie bist du auf die Firma gestoßen? Versuche deine Stärken klar zu machen! Bist du handwerklich besonders begabt oder hast du vielleicht schon einmal an Praktikum in einem handwerklichen Betrieb gemacht?

Die Erstellung des Lebenslaufs fällt da schon einfacher aus. Vor allem, wenn du unseren neuen Lebenslaufgenerator, der dir einiges an Arbeit erspart – probiere es doch einfach mal aus. Du musst eigentlich nur deine persönlichen Daten einfügen und im Handumdrehen hast du einen schönen Lebenslauf. Deine Kontaktdaten sowie deine schulische Laufbahn sind schnell eingetippt, Abschnitte wie Praktika kannst du ganz bequem hinzufügen und bearbeiten. Falls du weitere Tipps oder Anregungen suchst, wirst du in unserem Bewerbungs-Ratgeber fündig.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Anzug und Krawatte bei Männern beziehungsweise Kostüm oder Hosenanzug bei Frauen? Das ist wohl deutlich über das Ziel hinausgeschossen. Der Beruf des Büchsenmachers ist ein bodenständiger Handwerkerberuf und dementsprechend solltest du auch beim Vorstellungsgespräch erscheinen. Wichtig ist, dass du saubere und ordentliche Kleidung trägst, gepflegt bist und anständige Manieren an den Tag legst. Pünktlichkeit und ein höfliches Auftreten sind natürlich Grundvoraussetzung beim Vorstellungsgespräch. Abschließend gilt es noch zu sagen: Mach dich nicht verrückt! Sei einfach du selbst und alles wird gut.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos