Erzieher/in Ausbildung Gehalt

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
2-5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags tagsüber
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Gehalt & Verdienst Erzieher/in

Die Ausbildung zur Erzieherin findet bei der schulischen Ausbildung in den ersten beiden Jahren ausschließlich an einer Fachschule statt – entsprechend wird dieser Ausbildungsteil nicht vergütet und man bekommt kein monatliches Gehalt. Man kann jedoch auch eine dreijährige praxisintegrierte Variante wählen, bei der man ein Ausbildungsgehalt bekommt. Falls du nicht vergütet wirst, hast du allerdings die Möglichkeit, finanzielle Hilfe zu beantragen.

1053
freie Ausbildungsplätze als Erzieher/in

Wie viel verdient eine Erzieherin während der Ausbildung?

In den ersten zwei Jahren der schulischen Ausbildung zur Erzieherin gibt es kein Gehalt. Im Anschluss an die zweijährige Ausbildung muss jedoch ein Anerkennungsjahr in Form eines Praktikums absolviert werden, in dem du bezahlt wirst. In öffentlichen, zum Beispiel kommunalen, Einrichtungen, die nach dem TvöD vergüten, bekommt man für das Berufspraktikum ein Praktikumsentgeld in Höhe von 1627 Euro brutto im Monat. Wenn du eine dreijährige praxisintegrierte Ausbildung machst, dann wid die in der Regel vergütet. Die meisten Träger der Ausbildung zahlen dann von Anfang an ein Ausbildungsgehalt, vor allem Städte. In Einrichtungen des öffentlichen Dienstes oder bei Trägern, die sich an den tariflichen Vereinbarungen orientieren, bekommst du im ersten Ausbildungsjahr etwa 1141 Euro, im zweiten Ausbildungsjahr etwa 1202 Euro und im dritten Ausbildungsjahr etwa 1303 brutto pro Monat.

Was ist, wenn mein Betrieb keinen Tarifvertrag hat?

Ist dein Ausbildungsbetrieb nicht tariflich gebunden, kann dein Arbeitgeber die Höhe deiner Bezahlung selbst festlegen. Nenne bei der Verhandlung Gehälter, die in deiner Branche gezahlt werden. Damit zeigst du, dass du eine klare und realistische Vorstellung von der möglichen Höhe deines Gehalts hast.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. variiert
    1. Lehrjahr
    variiert
  2. variiert
    2. Lehrjahr
    variiert
  3. variiert
    3. Lehrjahr
    variiert
  4. variiert
    4. Lehrjahr
    variiert
  5. Einstiegsgehalt
    1700-2300 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. 4. Lehrjahr
  5. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 6.000
  2. 4.500
  3. 3.000
  4. 1.500
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1700 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 4300 €
  2. Ergotherapeut/-in
    Minimum: 1500 €
    Ergotherapeut/-in
    Maximum: 2500 €
  3. Heilerziehungspfleger/-in
    Minimum: 1400 €
    Heilerziehungspfleger/-in
    Maximum: 3600 €
  4. Krankenpfleger/-in
    Minimum: 2000 €
    Krankenpfleger/-in
    Maximum: 2800 €
  1. Dieser Beruf
  2. Ergotherapeut/-in
  3. Heilerziehungspfleger/-in
  4. Krankenpfleger/-in

Wie viel kann ich als Erzieher später verdienen?

Unterschiedliche Arbeitgeber haben auch unterschiedliche Tarifverträge – je nach Einsatzort variiert der Verdienst somit.

Hat man die Ausbildung zum Erzieher abgeschlossen, kann man beispielsweise in einer öffentlichen Einrichtung, die nach dem TvöD vergütet, einsteigen und bekommt in der Entgeltgruppe 8a ein Einstiegsgehalt von 2578 Euro im Monat. In einer Einrichtung, die Mitglied der Arbeiterwohlfahrt im Saarland ist, kann man nach der Ausbildung mit einem Lohn von 2375 Euro im Monat beginnen – im Vergleich also etwas weniger als im Sozial- und Erziehungsdienst.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos