Ausbildung zum Feuerwehrmann/-frau

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Feuerwehrmann/-frau

Du möchtest die herausfordernden Aufgaben eines Feuerwehrmannes übernehmen und sie zu deinem Beruf machen. Aber wie sieht das Gehalt als Feuerwehrmann eigentlich aus? Verdient man überhaupt was oder ist das eine freiwillige Tätigkeit? Nein, ist es nicht. Als Berufsfeuerwehrmann arbeitest du hauptsächlich im Brandschutz und in der Rettung. Aber auch im Bereich des Umweltschutzes und der Katastrophenbekämpfung. Dein Beruf bringt viel Verantwortung mit sich, für die du auch reichlich entlohnt wirst.

Die Grundausbildung zum Feuerwehrmann dauert anderthalb bis zwei Jahre. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Vorbereitungsdienst. Das monatliche Gehalt als Feuerwehrmann beträgt darin 1004 Euro brutto. Natürlich landet nicht der gesamte Betrag auf deinem Konto, da wie auch bei anderen Berufen noch Steuern usw. abgezogen werden. Bei der Feuerwehr ist es zudem üblich, dass es hier und da zu Ausnahmesituationen kommt. Kannst du dich dabei beweisen oder leistest du einen ungewöhnlichen Dienst, wodurch beispielsweise ein Menschenleben gerettet werden konnte, so erhältst du nicht nur Auszeichnungen, sondern oft auch zusätzlichen Vergütungen. Das gibt es nicht nur nach, sondern auch während deiner Ausbildung. Allerdings ist auch das von Wache zu Wache unterschiedlich.

Hast du die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, arbeitest du als Berufsfeuerwehrmann im mittleren Dienst. Dein Einstiegsgehalt als Feuerwehrmann liegt zwischen 1600 und 2200 Euro. In diesem Beruf musst du mutig sein und darfst natürlich keine Angst vor Feuer haben. Für dich sollte es als moralisches Bedürfnis gelten, jemandem in der Not zu helfen. Dabei kommt es oft vor, dass du mit nervlichen Anforderungen klarkommen musst und schreckliche Erlebnisse verarbeiten musst. Aus diesem Grund werden Feuerwehrmänner auch so gut bezahlt. Außerdem musst du immer wieder deine Kenntnisse auffrischen und deine Eignung testen lassen.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 1004 €
    1. Lehrjahr
    1004 €
  2. 1004 €
    2. Lehrjahr
    1004 €
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt
    1600-2200 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 6.000
  2. 4.500
  3. 3.000
  4. 1.500
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1600 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2500 €
  2. Oberbrandmeister/-in
    Minimum: 2200 €
    Oberbrandmeister/-in
    Maximum: 3500 €
  3. Branddirektor/-in
    Minimum: 3500 €
    Branddirektor/-in
    Maximum: 6000 €
  4. Brandschutzfachkraft
    Minimum: 1800 €
    Brandschutzfachkraft
    Maximum: 2500 €
  1. Dieser Beruf
  2. Oberbrandmeister/-in
  3. Branddirektor/-in
  4. Brandschutzfachkraft

Auch bei der Feuerwehr wirken sich einige Faktoren positiv oder negativ auf das Gehalt als Feuerwehrmann aus. Zum einen zählt natürlich die Berufserfahrung, Routine ist ganz wichtig. Je länger du dabei bist, desto routinierter gehst du mit den unterschiedlichsten Aufgaben um und das kann in manchen Situationen bedeuten, dass du schneller arbeitest. Bist du also schon länger als Feuerwehrmann tätig, bekommst du mehr Gehalt. Das Durchschnittsgehalt eines ausgelernten Feuerwehrmannes liegt zwischen 2200 und 3000 Euro. Doch auch bei Feuerwehrmännern hängt das Gehalt von der Region ab, in der du arbeitest. Allgemein verdienst du im Westen besser als im Osten.

Wie auch bei anderen Berufen ist es immer gut, Weiterbildungen wahrzunehmen. Auch als Feuerwehrmann kannst du dich „hocharbeiten“ und Weiterbildungen machen, zum Beispiel zum Oberbrandmeister. Damit würdest du im gehobenen Dienst arbeiten oder als Branddirektor sogar im höheren Dienst. Diese Weiterbildungen kannst du in der Regel auch sehr gut mit deinem Job verbinden.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos