Feuerwehrmann/-frau (mittlerer Dienst) Ausbildung Gehalt

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
1–3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Gehalt & Verdienst Feuerwehrmann/-frau (mittlerer Dienst)

Du möchtest die herausfordernden Aufgaben eines Feuerwehrmannes übernehmen und sie zu deinem Beruf machen. Aber wie sieht das Gehalt als Feuerwehrmann eigentlich aus? Verdient man überhaupt was oder ist das eine freiwillige Tätigkeit? Natürlich gibt es in vielen Städten auch freiwillige Feuerwehren. Die Mitglieder da arbeiten in der Regel ehrenamtlich. Berufsfeuerwehrleute hingegen, die meistens auch Vollzeit in diesem Beruf arbeiten, kriegen ein normales Gehalt.

70
freie Ausbildungsplätze als Feuerwehrmann/-frau (mittlerer Dienst)

Wie viel verdiene ich während der Ausbildung zum Feuerwehrmann?

Die Grundausbildung zum Feuerwehrmann dauert anderthalb bis zwei Jahre. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Vorbereitungsdienst. Deshalb bekommt du auch kein monatliches Gehalt, sondern sogenannte Anwärterbezüge – und die sind tariflich festgelegt. Da kann es dann nochmal ein paar Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern geben. Als Feuerwehrmann im Bereich des öffentlichen Dienstes liegt dein monatlicher Anwärtergrundbetrag zwischen knapp 1.210 und 1.330 Euro brutto. Machst du deinen Vorbereitungsdienst bei einer Bundesbehörde liegt der Anwärtergrundbetrag bei genau 1.284 Euro brutto im Monat.

Davon werden zwar auch noch Steuern abgezogen, aber du musst keine Renten- und Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Als Beamter wird dir weniger vom Gehalt abgezogen als normalen Arbeitnehmern. Im Klartext heißt das, dir bleibt mehr netto vom brutto. In unserem Ratgeber zur Beamtenausbildung findest du alle Infos dazu.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 1280 €
    1. Lehrjahr
    1280 €
  2. 1280 €
    2. Lehrjahr
    1280 €
  3. 1280 €
    3. Lehrjahr
    1280 €
  4. Einstiegsgehalt
    1600-2200 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 6.000
  2. 4.500
  3. 3.000
  4. 1.500
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2500 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 3800 €
  2. Oberbrandmeister/-in
    Minimum: 2200 €
    Oberbrandmeister/-in
    Maximum: 3500 €
  3. Branddirektor/-in
    Minimum: 3500 €
    Branddirektor/-in
    Maximum: 6000 €
  4. Brandschutzfachkraft
    Minimum: 1800 €
    Brandschutzfachkraft
    Maximum: 2500 €
  1. Dieser Beruf
  2. Oberbrandmeister/-in
  3. Branddirektor/-in
  4. Brandschutzfachkraft

Was verdiene ich nach meinem Abschluss als Beamter im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst?

Hast du die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, arbeitest du als Berufsfeuerwehrmann im mittleren Dienst. Das Gehalt oder besser gesagt die Besoldung, wie es bei Beamtenberufen heißt, ist in verschiedene Gruppen unterteilt. Die Besoldungstabellen sind für jeden einsehbar. Wenn du also weißt, in welche Gruppe du eingruppiert wirst, kannst du ganz genau sehen, wie viel Geld du bekommst. Besonders praktisch: Du siehst auch, wann die nächste Gehaltserhöhung ansteht und wie viel Geld du wann verdienen wirst.

Als Beamter im mittleren technischen Dienst bei der Feuerwehr fällst du normal in die Besoldungsgruppe A6 oder A7. Da liegt dein Einstiegsgehalt bei um die 2.500 Euro brutto. Das ist aber nur das Grundgehalt. Für Schichtdienst gibt es auch noch Zuschläge. Außerdem gibt es die Möglichkeit, noch Familienzuschlag und andere Zuschläge zu bekommen. Dadurch kann dein Einstiegsgehalt auch deutlich höher liegen. Mit steigender Berufserfahrung kannst du übrigens bis in die Besoldungsgruppe A9 aufsteigen. In der Besoldungsstufe A9, Stufe 8, bekommst du dann knapp 3.800 Euro brutto.