Fills 980x580 h rgerat teakustiker bei geers
Empfohlener Schulabschluss mittlerer Schulabschluss (Realschule)
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 360-560 Euro
2. Ausbildungsjahr 390-610 Euro
3. Ausbildungsjahr 495-720 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Ausbildung zum
Hörakustiker

Klassische duale Berufsausbildung

Immanuel Kant sagte eins: "Nicht sehen können trennt den Menschen von den Dingen - nicht hören können von den Menschen." Und damit hatte er Recht. Wer nichts mehr hören kann, der kann seine Umgebung nicht mehr ordentlich wahrnehmen und zieht sich zurück. Als Hörgeräteakustiker hast du die Chance, genau diesen Menschen zu helfen. Durch den Einsatz von modernsten Hörgeräten verhilfst du als Hörgeräteakustiker Menschen mit Hörbedarf wieder zu mehr Hörvermögen und Lebensqualität. Oder könntest du dir vorstellen, ein Leben lang ohne Musik zu leben?


Der Beruf des Hörgeräteakustikers ist einzigartig, denn du hast jeden Tag mit neuen Herausforderungen zu tun. Kein Hörproblem gleicht dem anderen. So bist du täglich gefordert, mit jedem Kunden die bestmögliche Hörlösung zu erarbeiten und sie dahingehend zu beraten. Du arbeitest direkt am Kunden, aus diesem Grund sind ein besonderes Einfühlungsvermögen und soziale Kompetenzen unerlässlich.

Eine Ausbildung zum Hörgeräteakustiker dauert drei Jahre und verläuft dual. Hauptsächlich arbeitest du in Fachgeschäften des Hörgeräteakustiker-Handwerks. Das Unternehmen GEERS Hörakustik beispielsweise, hat 760 Standorte in ganz Europa und bildet jedes Jahr viele talentierte Azubis aus. Eine Neuerung gibt es 2016. Dann soll der Beruf zu Hörakustiker umbenannt werden.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Während deiner Arbeit wirst du einen großen Teil im Fachgeschäft verbringen, Kunden beraten und sie in den Verkaufsräumen betreuen. Unter der Aufsicht und Anleitung deines Ausbilders lernst du zum Beispiel, wie man Beratungsgespräche führt, audiologische Messungen durchführt und wie genau die Technik der Hörsysteme funktioniert. Für alle Auszubildenden die nicht aus NRW kommen findet der Berufsschulunterricht in Lübeck statt. Auszubildende aus NRW besuchen die Berufsschulen in Duisburg oder Recklinghausen. Die Kosten für den Schulbesuch werden im Rahmen der dualen Ausbildung in Deutschland vom Land getragen. Die Unterbringung im angeschlossenen Internat gehört zu den persönlichen Kosten des Auszubildenden. Sie belaufen sich auf durchschnittlich 875 € pro Ausbildungsblock. GEERS bietet seinen Auszubildenden hierfür eine leistungsbezogene Unterstützung, welche abhängig vom erreichten Notendurchschnitt in den einzelnen Unterrichtsblöcken ist.

Wusstest du schon, dass...

  • …das effektivste Hörgerät in den Niederlanden entstanden ist? Es bestand aus zwei Schirmen aus Aluminium, die außerhalb des Kopfes angebracht waren. Anders als heute, konnte man sich mit diesem Hörgerät allerdings nicht mehr frei bewegen.
  • …die GEERS-STIFTUNG sich seit über 30 Jahren für die Förderung von Vorhaben innerhalb der Hörakustik einsetzt und dabei vor allem Kindern mit Hörbehinderung eine starke Hilfe bietet?
  • …man einem Kater im Jahre 2003 ein Hörgerät einoperiert hat und er dadurch wieder optimal hören konnte?
  • …Forscher der Universität Oldenburg den Deutschen Zukunftspreis 2012 erhalten haben? Sie entwickelten Hörgeräte mit einem Zweiohr-Effekt. Durch diese neue Technik sollen in Zukunft Störgeräusche jeglicher Art unterdrückt werden.
  • …Kindern mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche mit einem Hörgerät geholfen werden kann? Denn Grund für die Schwäche sind oft Probleme mit der Verarbeitung von Sprache.

Eintönig ist der Beruf ganz sicher nicht. In deiner Ausbildung zum Hörgeräteakustiker lernst du zahlreiche Tätigkeiten kennen, die dir einen immer neuen Arbeitstag bescheren. Du lernst Verfahren, mit denen du den individuellen Hörbedarf des Kunden ermitteln und messen kannst. Diese Messungen sind die Grundlage, um nachfolgend das richtige Hörgerät für deinen Kunden auszuwählen. Hier gehört selbstverständlich auch die professionelle Beratung zur Bedienung und Benutzung des Hörgerätes zu deinen Aufgaben dazu. Ebenfalls bist du für die sogenannte "Otoplastik“, der Herstellung von Ohrpassstücken, zuständig. Das Ohrpassstück ist die Verbindung zwischen Hörgerät und Ohr und sorgt für einen optimalen Sitz des Hörgerätes. Aber auch für den Fall, dass mal etwas kaputt gehen sollte, lernst du in deiner Ausbildung zum Hörgeräteakustiker die Instandhaltung und Wartung der Hörgeräte durchzuführen. Für diese Arbeit ist großes handwerkliches Geschick gefragt und technisches Verständnis dringend erforderlich. 


Hörgeräteakustiker ist sicher kein Beruf für Jedermann. Geduld ist hier besonders gefragt, schließlich kommen die Menschen mit Hörschäden auf dich zu und können nicht immer jedes Wort optimal verstehen. Der Umgang mit ihnen verlangt eine gewisse Feinfühligkeit bei der Beratung, daher solltest du ausreichend sprachliche Fähigkeiten vorweisen können, die besonders beim Kundenkontakt, aber auch beim Hörtraining nötig sind. Hier wird gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen vorausgesetzt. Und das Anforderungsprofil für eine Ausbildung zum Hörgeräteakustiker nimmt lange nicht ab: Technisch-handwerkliche Fähigkeiten sind wie bereits erwähnt Grundvoraussetzungen für diesen Beruf. Und auch das Interesse an Biologie und Physik sollte nicht fehlen – denn nur wer wirklich was von seinem Job versteht, kann ihn zur vollsten Zufriedenheit ausüben. Und gerade für einen Hörgeschädigten ist es von besonderer Bedeutung, dass ein Hörgerät auch einwandfrei funktioniert. 


Und wenn du noch mehr mit deinem Fingerspitzengefühl anfangen möchtest, kannst du dich nach deiner Ausbildung auch noch weiterbilden. Ob zum Hörgeräteakustikmeister oder auch zum Techniker in der Fachrichtung Medizintechnik – Ausbildungsunternehmen wie GEERS unterstützen dich dabei gern.  

Du solltest Hörakustiker werden, wenn...

  1. ...dich die biologischen Zusammenhänge des Ohres faszinieren.
  2. ...du technisch geschickt bist.
  3. ...du geduldig und sorgfältig mit Kundenaufträgen umgehst.

Du solltest auf keinen Fall Hörakustiker werden, wenn...

  1. ...dir die Nähe zu anderen Menschen unangenehm ist.
  2. ...du physikalische Zusammenhänge nicht verstehst.
  3. ...dir der Umgang mit technischen Geräten schwerfällt.

Das Hörakustiker-Quiz

Wie lang ist ein durchschnittlicher Gehörgang?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.