Ausbildung als Notfallsanitäter/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Notfallsanitäter/in

Was verdient ein Notfallsanitäter während der Ausbildung?

Im Gegensatz zu anderen schulischen Ausbildungen erhalten die Azubis zum Notfallsanitäter eine Ausbildungsvergütung. An Einrichtungen des öffentlichen Dienstes richtet sich diese in der Regel nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), speziell dem Branchenvertrag des Bereichs Pflege (TVöD-B VKA). Das Deutsche Rote Kreuz hat auch einen eigenen Tarifvertrag für Auszubildende.

In der Ausbildung verdient man im ersten Ausbildungsjahr im Durchschnitt 1005 Euro brutto monatlich. Die Ausbildungsvergütung steigt jährlich an, sodass man im zweiten 1080 Euro und im dritten 1185 Euro brutto verdient. Beim Deutschen Roten Kreuz bekommt ein Azubi im ersten Jahr 945 Euro.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 945-1040 €
    1. Lehrjahr
    945-1040 €
  2. 1013-1126 €
    2. Lehrjahr
    1013-1126 €
  3. 1125-1233 €
    3. Lehrjahr
    1125-1233 €
  4. Einstiegsgehalt
    2460- 2797 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2460 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2797 €
  2. Gesundheits- und Krankenpfleger/in
    Minimum: 2600 €
    Gesundheits- und Krankenpfleger/in
    Maximum: 3600 €
  3. Rettungssanitäter/in
    Minimum: 1900 €
    Rettungssanitäter/in
    Maximum: 2500 €

  4. Minimum: 0 €

    Maximum: 0 €
  1. Dieser Beruf
  2. Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  3. Rettungssanitäter/in

Wie viel kann ich als Notfallsanitäter später verdienen?

Das Gehalt nach der Ausbildung richtet sich nach dem Arbeitgeber: Bei staatlichen Einrichtungen oder kommunalen Rettungsdiensten wird oft nachTarifverträgen gezahlt. Die sind in sogenannte Entgeltgruppen und Entwicklungsstufen aufgeteilt. In eine höhere Entgeltgruppe kann man nur mit einer Fort- oder Weiterbildung aufsteigen, während man eine höhere Entwicklungsstufe automatisch nach mehreren Berufsjahren erreicht.

Im TVöD wirst du als ausgebildeter Not San in die Entgeltgruppe P 8 eingestuft. Du steigst direkt in Stufe 2 ein und verdienst 2797 Euro brutto im Monat. Bereits nach zwei Jahren kletterst du dann eine Stufe höher und bekommst monatlich 2933 Euro in Stufe 3.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos