Patentanwaltsfachangestellte/r Ausbildung Bewertungen

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Insgesamt 7 Bewertungen für Patentanwaltsfachangestellte/r

Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Vom ersten Tag an habe ich mich bei COHAUSZ & FLORACK wohlgefühlt. Alle Mitarbeiter haben mich sehr herzlich aufgenommen und ich hatte immer einen Ansprechpartner. Während der Ausbildung bekommt man einen Einblick in unterschiedliche Abteilungen. Jeder hat seinen individuellen Ausbildungsplan und lernt somit viele verschiedene Bereiche kennen. Besonders gut hat mir während der Ausbildung gefallen, dass man einen wöchentlichen internen Unterricht hat. Das hat mir sehr geholfen, um Praxis und Theorie besser in Einklang zu bringen. Vor der Abschlussprüfung wurde man dann zusätzlich noch durch einen internen Prüfungsvorbereitungskurs sowohl auf die schriftliche, als auch auf die mündliche Prüfung vorbereitet.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Mein Ausbildungsberuf gefällt mir sehr gut und war für mich definitiv die richtige Entscheidung. Der Beruf ist sehr abwechslungsreich und es wird nie langweilig. Es ist toll die Ideen von morgen schon heute auf dem Schreibtisch liegen zu haben und somit an der Entwicklung der Zukunft mitzuwirken.
  • AusbildungsberufPatentanwaltsfachangestellte/r
  • Art der AusbildungKlassische duale Berufsausbildung
  • Ausbildungsstart2018
  • AusbildungsortDüsseldorf
  • Arbeitszeit8 Std. pro Tag
  • ÜbernommenJa
Verdienst:
  • keine Angaben
Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
COHAUSZ&FLORACK bietet aufgrund der Kanzleigröße eine optimale Abdenkung, aller in der Ausbildung wichtigen Themenfelder. Jede*r Auszubilde*r bekommt einen individuellen Ausbildungsplan und wechselt in regelmäßigen Abständen die Büros und Stabsstellen. Gleichzeitig wird jedoch auch darauf geachtet, dass das Miteinander nicht zu kurz kommt und regelmäßige Events oder Unternehmungen das Wir-Gefühl stärken. So gelingt der perfekte Spargat zwischen einer fundierten und guten Ausbildung und einer menschlich angenehmen Atmoshäre, wobei keins der Teile zu kurz kommt.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Die Themengebiete rund um den gewerblichen Rechtsschutz sind breit gefächert und äußerst spannend. Daher bietet auch der Beruf viel Abwechslung und immer wieder neue Möglichkeiten Wissen zu erlangen. Je nachdem, in was für einer Kanzlei man arbeitet, kann zum Teil auch sehr frei und umfänglich gearbeitet werden.
  • AusbildungsberufPatentanwaltsfachangestellte/r
  • Art der AusbildungKlassische duale Berufsausbildung
  • Ausbildungsstart2017
  • AusbildungsortDüsseldorf
  • Arbeitszeit8 Std. pro Tag
  • ÜbernommenJa
Verdienst:
  • keine Angaben
Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Als Azubi wurde ich hier sehr gut behandelt. Jeder Mitarbeiter ist offen und freundlich auf mich zugekommen und und stand mir bei Fragen zur Seite. Es wurden verschiedene Stationen durchlaufen, die sich zum Teil auf einen bestimmten Bereich spezialisiert haben, wie zum Beispiel die Jahresgebühren, Fristen oder auch Marken. Man hat somit einen ziemlich tiefgehenden Eindruck von dem bekommen, was Patente, Marken etc. mit sich bringen. Unterstützt wurde der Berufsschulunterricht zusätzlich mit einer kleinen, internen Lerneinheit, bei der Fragen geklärt werden konnten oder Dinge wiederholt wurden zum besseren Verständnis. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meinem Ausbildungsbetrieb gewesen. Das Betriebsklima war und ist sehr angenehm und freundlich und mir hat es außerdem gut gefallen, dass man intern viel gefördert wurde und auf anstehende Prüfungen intensiv vorbereitet wurde.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Mein Ausbildungsberuf gefällt mir sehr gut, weil dieser täglich neue Aufgaben für mich bereithält. Die Kommunikation mit den Mandanten, Auslandskollegen sowie mit den verschiedenen Ämtern auf dem Postweg, elektronisch sowie per Telefon sind immer wieder aufs Neue spannend. Es macht mir Spaß mich mit dem Vorbereiten und Einreichen von Anmeldungen zu beschäftigen und mich in Schriftstücke einzulesen, um diese dem Mandanten möglichst klar wiedergeben zu können. Dieser Ausbildungsberuf ist breit gefächert und man lernt immer wieder etwas Neues dazu. Kein Arbeitstag ist wie der andere, man wird täglich mit neuen Aufgaben konfrontiert und es macht sehr viel Spaß, sich diesen Aufgaben zu stellen und hinzugeben.
  • AusbildungsberufPatentanwaltsfachangestellte/r
  • Art der AusbildungKlassische duale Berufsausbildung
  • Ausbildungsstart2018
  • AusbildungsortDüsseldorf
  • Arbeitszeit8 Std. pro Tag
  • ÜbernommenJa
Verdienst:
  • keine Angaben
Ich würde diese Firma nicht weiterempfehlen!
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Mein Ausbildungsberuf gefällt mir sehr gut, weil ich hier viele Dinge dazugelernt habe. Zum einen habe ich mich in meinem Ausbildungsberuf wiedergefunden, er macht mir Spaß und ist abwechslungsreich. In meinem Team wurde ich immer sehr gut unterstützt und mir wurden regelmäßig neue Themen erklärt und verständlich gemacht. Außerdem gibt es bei uns einen Intern Unterricht, dort werden alle Themen besprochen und ggf. Fragen geklärt.
  • AusbildungsberufPatentanwaltsfachangestellte/r
  • Ausbildungsbetriebkeine Angabe
  • Art der AusbildungSchulische Ausbildung
  • Ausbildungsstart2017
  • AusbildungsortDüsseldorf
  • Arbeitszeit7 Std. pro Tag
  • Übernommenkeine Angabe
Verdienst:
  • keine Angaben
Ich würde diese Firma weiterempfehlen!
Wie gefällt dir die Ausbildung bei deiner Firma?
Ich werde als Auszubildende mit Respekt behandelt und mir wird nie das Gefühl gegeben, unter den anderen Mitarbeitern zu stehen. Es gibt interne Schulungen zum Telefonieren, Englisch und den Schutzrechtsarten. Außerdem werden noch einige "goodies" durch den Arbeitgeber bereitgestellt, die das Arbeiten sehr angenehm machen. Insgesamt ist die Ausbildung gut betreut. Problematisch ist teilweise die Anwendung der Berufsschulinhalte in der Praxis, was aber eher an dem teilweise mangelhaften Berufsschulunterricht, als an der Kanzlei liegt. Da ich die Ausbildung in Hamburg mache, muss ich zwei Tage in der Woche zur Berufsschule nach Bremen pendeln, was vom Zeitaufwand insgesamt meine sonstige Arbeitszeit aber nicht überschreitet. Die Kosten für die Fahrt werden auch vom Arbeitgeber übernommen.
Wie gefällt dir dein Ausbildungsberuf?
Für mich persönlich ist die Ausbildung zur Patentanwaltsfachangestellten sehr interessant. Obwohl ich vorher nie etwas mit Patenten, Marken, Designs und Co. zu tun hatte, ist der Bereich wirklich spannend und so wie ich das mitbekommen habe, ist das die Meinung der meisten, die in diesem Bereich arbeiten. Der Schwierigkeitsgrad der Ausbildung ist, zumindest nach dem, was ich in der Berufsschule von anderen erfahren habe, etwas höher als bei der Ausbildung zur Rechtsanwalts- oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten. Das liegt vor allem daran, dass viel Korrespondenz auf Englisch stattfindet und man viele Aufgaben eigenständig erledigen kann. Wie eigenständig man nach der Ausbildung aber tatsächlich arbeitet, ist stark davon abhängig, in welchem Kanzleibereich man angestellt ist. Grundsätzlich hat man aber wenige einfache Standardaufgaben, ist also hauptsächlich mit Aufgaben beschäftigt, für die auch die Fachausbildung benötigt wird, was wahrscheinlich daran liegt, dass Patentanwaltsfachangestellte momentan auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt sind.
Verdienst:
  • keine Angaben