Ausbildung als Patentanwaltsfachangestellte/r

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Patentanwaltsfachangestellte/r

Die Ausbildung zur Patentanwaltsfachangestellten ist anspruchsvoll und fordert dich jeden Tag aufs Neue heraus. Du triffst auf Persönlichkeiten aus der Wirtschaft und auf kreative Erfinder, die nun ihre Ideen patentieren lassen wollen. Und egal ob Privatperson oder Wirtschaftsboss, an den Patenten hängt enorm viel Geld. Da du dafür Sorge zu tragen hast, dass Patente nicht ablaufen und Fristverlängerungen nicht verschlafen werden, trägst du enorm viel Verantwortung. Klar, dass du als Patentanwaltsfachangestellter gut verdienst. Was genau während und nach deiner Ausbildung zur Patentanwaltsfachangestellten als Gehalt für dich herausspringt, das erfährst du nun bei uns. 

Dein Gehalt in der Ausbildung zur Patentanwaltsfachangestellten kann sich von Beginn an durchaus sehen lassen. So liegt es bereits im ersten Ausbildungsjahr bei rund 740 Euro brutto. Da du mit jedem Jahr deutlich dazugelernt hast und nun immer anspruchsvollere Aufgaben übernehmen kannst, wird dein Gehalt natürlich immer höher. So verdienst du im zweiten Ausbildungsjahr bereits rund 880 Euro und im dritten Jahr rund 980 Euro. Allerdings solltest du hierbei beachten, dass die Ausbildungslöhne nicht in Stein gemeißelt sind. Das heißt, dass sie je nach Unternehmen oder Kanzlei nach oben oder unten abweichen können. Am besten klärst du dein genaues Gehalt vor der Ausbildung zur Patentanwaltsfachangestellten mit deinem Ausbildungsbetrieb ab, so dass du genau weißt, was du in Zukunft verdienst. 

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 740 €
    1. Lehrjahr
    740 €
  2. 880 €
    2. Lehrjahr
    880 €
  3. 980 €
    3. Lehrjahr
    980 €
  4. Einstiegsgehalt
    2000-2500 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2000 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 3600 €
  2. Rechtsanwaltsfachangestellte/-r
    Minimum: 1500 €
    Rechtsanwaltsfachangestellte/-r
    Maximum: 1900 €
  3. Justizfachangestellte/-r
    Minimum: 1900 €
    Justizfachangestellte/-r
    Maximum: 3000 €
  4. Steuerfachangestellte/-r
    Minimum: 1500 €
    Steuerfachangestellte/-r
    Maximum: 2200 €
  1. Dieser Beruf
  2. Rechtsanwaltsfachangestellte/-r
  3. Justizfachangestellte/-r
  4. Steuerfachangestellte/-r

Bestimmt ist es für dich ein tolles Gefühl, dein erstes selbsterarbeitetes Geld ausgeben zu dürfen, dennoch musst du dich während der Ausbildung noch zurückhalten. Das ändert sich jedoch schnell mit dem erfolgreichen Abschluss. Denn nun darfst du dich über eine Gehaltserhöhung freuen. Generell solltest du wissen, dass der Beruf sehr unbekannt ist und demnach nur wenige Personen die Ausbildung genossen haben. Für den Arbeitsmarkt bedeutet dies nichts anderes, als dass es schwer ist, alle freien Stellen zu besetzen. Für dich allerdings kann sich dies sehr positiv auf dein Gehalt als Patentanwaltsfachangestellte auswirken, denn die Unternehmen sind häufig bereit, für gut ausgebildete Nachwuchskräfte hohe Gehälter zu zahlen. Dein Einstiegsgehalt als Patentanwaltsfachangestellte kann daher schon deutlich über 2000 Euro brutto liegen. Mit den Jahren hast du deine Zuverlässigkeit soweit bewiesen, dass dein Lohn weiter ansteigen kann. Als selbstständig arbeitende Patentanwaltsfachangestellte, die die komplette Korrespondenz sowie die Fristeinhaltung betreut, können Gehälter bis zu 3600 Euro brutto im Monat realistisch sein. 

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos