Duales Studium Business Administration

Sugar image big duales studium business administration 1
Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
40 Std./Woche
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 900 Euro
2. Jahr: 1000 Euro
3. Jahr: 1100 Euro

Duales Studium Business Administration

Mit über 200.000 Studierenden im betriebswirtschaftlichen Bereich zählt BWL zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland, auch, weil es ein breites Themenspektrum bietet. So vielseitig wie die Studieninhalte sind auch die verschiedenen Studiengangbezeichnungen. Das bilinguale duale Studium Business Administration ist besonders geeignet für dich, wenn du dich nicht nur für die Wirtschaft und die Abläufe in Unternehmen im nationalen Raum interessierst, sondern auch international unterwegs sein möchtest.

Worum geht es im dualen Studium Business Administration?

Im Grunde ist der duale Studiengang Business Administration der klassischen Betriebswirtschaftslehre sehr ähnlich – entsprechend vermittelt er zunächst wirtschaftliches Grundwissen, das im Laufe des dualen Studiums mit Spezialwissen für einzelne Bereiche kombiniert wird.

Zusätzlich zu den betriebs- und volkswirtschaftlichen Kenntnissen gehören auch wirtschaftsrechtliches Fachwissen und wissenschaftliche Methodik zu den inhaltlichen Schwerpunkten. Mit einer hohen Praxisnähe und fachspezifischem Know-how qualifiziert der duale Studiengang Business Administration die Absolventen sowohl für Fach- als auch für Führungsaufgaben.

Wie schon die englische Bezeichnung vermuten lässt, liegt der Unterschied zur herkömmlichen Betriebswirtschaftslehre in dem hohen Anteil englischsprachiger Vorlesungen und Seminare im dualen Studiengang Business Administration. Englischkenntnisse zählen im Wirtschaftsbereich mit mathematischen Fähigkeiten zu den wichtigsten Voraussetzungen für eine vielversprechende Karriere, da Handelsbeziehungen ins Ausland in den meisten Bereichen eine sehr große Rolle spielen. Deshalb ist der duale Studiengang Business Administration besonders international ausgerichtet und eröffnet den Studierenden auf diese Weise zudem gute Möglichkeiten, auch im Ausland tätig zu werden.

Was kann ich nach dem dualen Studium Business Administration machen?

Mit einem dualen Abschluss Business Administration bist du nicht nur ein echter Wirtschaftsallrounder – du stehst auch beruflich vor zahlreichen Möglichkeiten, denn Wirtschaftsexperten und -expertinnen sind in jedem Unternehmen gefragt. Mit dem Bachelor erstrecken sich deine möglichen Einsatzbereiche vom Management über Marketing & Vertrieb, Personal oder Einkauf bis hin zur Logistik.

Im Bereich Human Resources etwa bist du aktiv an der Entwicklung und dem Management des Personals beteiligt. Dabei ist es deine Aufgabe, die immateriellen Ressourcen des Unternehmens in Form von Mitarbeitern und deren Wissen entsprechend ihrer Fähigkeiten und Qualifikationen einzusetzen. Dabei fungierst du als Mittler zwischen Unternehmen und Mitarbeitern.

Im Einkauf hast du vor allem mit Lieferanten und Dienstleistern zu tun und verhandelst über Konditionen – das können Lieferzeiten sein, aber auch Einkaufspreise für Rohmaterialien und Warengüter. Du bist für die Kalkulation von Waren zuständig und behältst den Überblick darüber, welche Materialen, Rohstoffe und Waren benötigt werden.

Management: Siehst du deine Qualitäten eher in der Abteilungs- oder Unternehmensführung, ist eine Karriere im Management ein denkbarer Weg für dich. Eine Vertiefung im Management ist bereits während deines dualen Studiums möglich und bereitet dich entsprechend auf die Anforderungen und Verantwortlichkeiten, die mit einer Führungsposition einhergehen, vor.

Welchen Abschluss erwerbe ich mit dem dualen Studium Business Administration?

Hast du dein duales Studium erfolgreich beendet, bekommst du den akademischen Grad Bachelor – in der Regel Bachelor of Arts – verliehen. Für den Studiengang Business Administration ist teilweise sogar ein eigener Titel üblich: Bachelor of Business Administration. Studierst du ausbildungsintegrierend, schließt du dein Studium mit einem Doppelabschluss ab, denn zusätzlich zum Bachelor bekommst du noch den Berufsausbildungsabschluss verliehen ­­– zum Beispiel als Kaufmann oder Kauffrau im Einzelhandel.

Was muss ich für das duale Studium Business Administration für ein Typ sein?

Zahlengenie: Wenn du dich für einen betriebswirtschaftlichen Beruf interessierst, wirst du in deiner beruflichen Laufbahn tagtäglich mit Zahlen zu tun haben. kommst du um Zahlen nicht herum. Ob du Umsätze berechnest, oder das Budget im Marketing kalkulierst – Mathematik ist für dich ein alltägliches Werkzeug.

Teamplayer: Im Wirtschaftsbereich gelangst du am schnellsten zu Erfolg, wenn du mit deinen Kollegen Hand in Hand arbeitest. Deshalb gehört Teamfähigkeit in jedem Unternehmen zu den wichtigsten Anforderungen an die Mitarbeiter. Auch in Führungspositionen sind diese Skills von großer Bedeutung.

Analytiker: Nur, wenn alle Bereiche klar strukturiert zusammenarbeiten, setzt du dich gegen die Konkurrenz in der Wirtschaftswelt durch und nur so kommt dein Unternehmen zu seinem Ziel und hat Erfolg. Vor allem in Bereichen wie Marketing und Vertrieb analysierst du verschiedenste Daten und Werte, aus denen du entsprechende Schlüsse ziehst – zum Beispiel über die Reputation seitens der Kunden oder den Traffic auf deiner Website.

Warum sollte ich mich für das duale Studium Business Administration entscheiden?

Mit dem dualen Studium im Bereich Business Administration bekommst du ein umfangreiches wirtschaftliches Fachwissen und zudem die Möglichkeit, dich auf einen bestimmten Bereich zu spezialisieren. Du bekommst durch den hohen Praxisbezug nicht nur viel praktische Erfahrung, sondern qualifizierst dich durch die internationale Ausrichtung auch für die Arbeit im Ausland. So bist du besonders vielfältig einsetzbar.

Zudem stehst du mit einem Bachelor in Business Administration vor zahlreichen Spezialisierungs- und Weiterbildungsangeboten. Auch in finanzieller Hinsicht lohnt sich das duale Studium, denn es erwarten dich nicht nur ansprechende (Einstiegs-)Gehälter nach dem Abschluss – du verdienst bereits während des dualen Studiums ein angemessenes Gehalt und bekommst darüber hinaus häufig noch zusätzliche Sonderleistungen durch den Betrieb, in dem du deine Praxisphasen absolvierst.

Wie läuft das duale Studium Business Administration ab?

Je nach Hochschule dauert das duale Studium in dem Fach Business Administration zwischen sechs und sieben Semestern. In den meisten Fällen verläuft das duale Studium entweder ausbildungsintegrierend oder praxisintegrierend – es ist aber auch berufsbegleitend möglich.

Beim Studium neben dem Beruf finden die Theoriephasen entsprechend im Abendstudium oder am Wochenende statt. Im ausbildungs- oder praxisintegrierenden Modell wechseln sich Praxis- und Theoriephasen in den meisten Fällen ab und richten sich dabei nach den gängigen Vorlesungszeiten der Hochschule. 

Die ersten vier Semester vermitteln fachliche Kompetenzen und das notwendige betriebswirtschaftliche Grundlagenwissen. Dazu zählen Management Basics, Human Resources und Rechnungswesen sowie die Einführung in die Mathematik und die Statistik. Wirtschafts- und Privatrecht gehören ebenso zu den wichtigen Bestandteilen wie zum Beispiel Wirtschaftspsychologie oder Steuerlehre.

Im vierten Semester wählen die Studierenden in der Regel eine Vertiefungsrichtung, nach der sich die anschließenden Inhalte im fünften und sechsten Semester richten. Potenzielle Vertiefungen sind Management, Marketing & Vertrieb oder Unternehmensrechnung & Controlling.

Was mache ich in den Theoriephasen?

Studierende verbringen die Theoriephasen in der Universität oder an der (Fach-)hochschule, die das notwendige Wissen für den Studiengang vermitteln – die konkreten Inhalte variieren von Hochschule zu Hochschule. Typische Fächer wie Grundlagen der BWL und VWL, Rechnungswesen, Steuern und Statistik sind in jedem Studienverlaufsplan wirtschaftlicher Studiengänge zu finden.

Im dualen Studium Business Administration bekommst du einen Überblick über alle wichtigen Bereiche der Wirtschaft: Kostenrechnung und Buchführung gehören ebenso zu den Inhalten wie Marketing, Personalmanagement und Wirtschaftsrecht. Zusätzlich dazu, dass viele Vorlesungen und Seminare in englischer Sprache stattfinden, bieten die meisten Hochschulen ein extra Modul Business English als Pflicht- oder Wahlpflichtkurs an, um die Sprachkenntnisse der Studierenden zu verbessern und sie optimal auf eine internationale Wirtschaftskarriere vorzubereiten.

Im Laufe des Studiums (in der Regel im vierten Semester) wählen die Studierenden eine spezielle Vertiefungsrichtung aus, nach der sich die Inhalte des restlichen Studiums richten. Je nachdem, wofür du dich am meisten interessierst, hast du zum Beispiel die Wahl zwischen einer Vertiefung in Management, Marketing & Vertrieb oder auch Personal.

Infobox: Bei manchen Hochschulen findest du auch das Modul Wirtschaftsethik auf dem Studienverlaufsplan, es ist aber keine Pflicht. Hierbei beleuchtest du Bereiche wirtschaftlichen Handelns unter der Anwendung ethischer Prinzipien wie etwa Humanität, Solidarität und Verantwortung. Abseits der Vermittlung des Grundlagenwissens zur BWL und VWL, geht es in diesem Fach vor allem darum, wirtschaftliche Themen und Zusammenhänge kritisch zu hinterfragen.

Kann ich mich im dualen Studium auch spezialisieren?

Eine Spezialisierung ist an den allermeisten Universitäten und Hochschulen, die das duale Studium Business Administration anbieten, im Studienverlauf explizit vorgesehen. Während das Grundstudium im ersten bis vierten Semester alle wichtigen Grundkenntnisse für einen Beruf im Wirtschaftssektor vermittelt, eignen sich die Studierenden durch die gewählte Spezialisierung darüber hinaus tiefergehendes Wissen an. Dieses können sie zum einen direkt während der Praxisphasen im Betrieb anwenden und verbessern damit zum anderen gleichzeitig ihre Karrierechancen.

Infobox: Häufig richtet sich die Wahl der Vertiefung auch nach deinem Aufgabengebiet während der Praxisphasen. Suche deshalb im Vorfeld am besten das Gespräch mit deinem Abteilungsleiter oder Ausbildungsbetreuer, um die am besten für dich geeignete Vertiefung zu finden. Arbeitest du beispielsweise bei einer Bank oder verbindest dein duales Studium mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann, passt die Vertiefungsrichtung Finance besonders gut.

Was mache ich in den Praxisphasen?

Was genau du in den Praxisphasen machst, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Studierst du ausbildungsintegrierend – zum Beispiel kombiniert mit einer Ausbildung zum Kaufmann bzw. Kauffrau im Einzelhandel – lernst du in der Praxis die verschiedenen Bereiche des Einzelhandels kennen. Bei diesem Beispiel wären das etwa das Kundenmanagement oder auch die sachgerechte Lagerung und Pflege der Waren.

Beim berufsbegleitenden dualen Studium verändern sich die Aufgaben in der Regel hinsichtlich der Tätigkeiten, die du bereits vor Studienbeginn ausgeführt hast, zunächst nicht groß. Mit dem dualen Studium qualifizierst du dich aber auch für höhere Aufgaben oder Positionen, in denen du mehr Verantwortung übernimmst. Bei diesem Studienmodell richtet sich auch die Wahl der Vertiefung meist nach deinem Aufgabengebiet im Job. Arbeitest du beispielsweise im Marketing, entscheidest du dich am besten für die dazu passende Vertiefung im Studium.

Beim praxisintegrierenden dualen Studium absolvierst du keine konkrete Berufsausbildung, sammelst aber dennoch viel praktische Erfahrung in Form von Praktika während der Semesterferien. Entsprechend sind bei diesem Modell auch die Inhalte der Praxis vergleichsweise flexibel, da du in verschiedene Bereiche hineinschnuppern kannst.

Dieses Profil wurde von Caroline geschrieben
Du möchtest Caroline etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Weitere ähnliche Berufe

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos