Ausbildung mit Elektronik - alle Berufe

Berufe mit Elektronik

Ein gemütliches Beisammensitzen im Kerzenlicht mit einem Brettspiel auf dem Tisch ist für dich ein Bild aus dem letzten Jahrhundert? Schließlich sitzt man heute vor dem Fernseher, in fast jedem Zimmer brennt Licht und das Smartphone ist auch in greifbarer Nähe, das du gerade zum Aufladen an die Steckdose angeschlossen hast. Ohne Strom sind heutzutage nicht mal mehr ein paar Stunden denkbar. Deswegen sind besonders Berufe mit Elektronik sehr gefragt.  Wenn mal der Strom ausfällt oder Sicherungen durchbrennen, tappen die Meisten buchstäblich im Dunkeln. Das gilt jedoch nicht für dich als eine Person, die sich sehr für Elektronik interessiert. Doch bevor es soweit ist, musst du dich erst für eine der unterschiedlichen Fachrichtungen entscheiden. Eins ist jedoch sicher: Als Azubi in einem Beruf mit Elektronik wird es dir an Spannung nicht fehlen.   

Elektrik und Strom sind nicht nur in Haushalten ein wichtiges Thema, sondern geradezu in jedem Bereich. Ob Unternehmen, Gebäude, Kommunikationsgeräte oder Stromleitungen – bei den Berufen mit Elektronik gleicht kein Arbeitsplatz dem anderen.  

Als Elektroniker sorgst du für die Stromversorgung in Gebäuden und kontrollierst die Sicherheitsanlagen. Dabei behebst du unterschiedliche Probleme, wenn mal etwas nicht reibungslos funktioniert und bist für die Wartung zuständig. Hierbei kannst du dich auf Automatisierungstechnik, Betriebstechnik oder Gebäude- und Infrastruktursysteme spezialisieren.

Eine andere Fachrichtung bei den Berufen mit Elektronik kannst du als Elektroniker für Informations- und Systemtechnik einschlagen. Bei dieser Ausbildung liegt das Smartphone nicht auf deinem Tisch, weil du Nachrichten checken willst, sondern weil das dein Arbeitsmaterial ist. Du musst bei den Informationsgeräten wissen, wie sie funktionieren, wie sie zusammengesetzt werden und was alles für eine Installation gebraucht wird.

Du möchtest dich lieber an größeren Vorgängen beteiligen und in einem Beruf mit Elektronik hoch hinaus kommen? Dann wäre die Ausbildung zum Elektroniker in luftfahrttechnischen Systemen eine Möglichkeit, die dich vor Begeisterung Luftsprünge machen lässt. In dieser Ausbildung sorgst du unter anderem für die Instandhaltung von Flugmaschinen und baust Prüfgeräte ein, damit die Sicherheit über den Wolken garantiert ist. Besonders wichtig ist dabei, dass du zügig und dennoch sorgfältig arbeitest, weil Hektik in Flughäfen keine Seltenheit ist. Eine andere Art von Höhe erlebst du als Industrieelektriker. Bei dieser Ausbildung kannst du auch mal im Freien tätig sein, wenn es zum Beispiel um die Montage und Sicherung von elektrischen Anlagen geht.     

Wenn dir jetzt der soziale Umgang fehlt und du Angst hast, dass du anfängst, mit Stromkästen zu sprechen, ist das vollkommen unberechtigt. Denn bei den Berufen mit Elektronik hast du es oft mit Kunden zu tun. Ob zur Installation oder zur Reparatur – beim Außendienst, solltest du nicht nur Fachwissen, sondern auch mal ein Lächeln parat haben.

Unabhängig für welche Fachrichtung du dich bei den Berufen mit Elektronik entscheidest, ist es wichtig, dass du dich gerne mit mathematischen und physikalischen Gegebenheiten auseinandersetzt. Dabei schadet es nicht, wenn du ein paar Stunden am Schreibtisch verbringst, weil Learning by doing bei den Berufen mit Elektronik keine passende Einstellung ist. Denn bei der Arbeit mit Strom sollte dir bewusst sein, dass sie nicht ungefährlich ist und du stets alle Sicherheitshinweise beachten solltest. Damit auch wirklich nichts schief geht, sind Sorgfalt und Geduld ebenfalls Eigenschaften, die du mitbringen musst. Wenn dir dann auch noch handwerkliches Geschick liegt, ist dir durch den Beruf mit Elektronik eine energiegeladene Zukunft garantiert.