Ausbildung zum Tiermedizinischen Fachangestellten machen
Tiermedizinische/r Fachangestellte/r

2 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss mittlerer Schulabschluss (Realschule)
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit Schichtdienst
1. Ausbildungsjahr 450-580 Euro
2. Ausbildungsjahr 500-650 Euro
3. Ausbildungsjahr 550-700 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Gehalt & Verdienst Tiermedizinische Fachangestellte

Was für ein Gehalt bekommen Tiermedizinische Fachangestellte?

Von Tierliebe allein konnte leider noch niemand seine Miete zahlen. Bevor du dich also für einen Beruf entscheidest, ist es wichtig, zu wissen, wie es beim Tierarzthelfer mit dem Gehalt aussieht. Immerhin willst du dir in deiner Freizeit fernab der Tierklinik sicher auch mal das ein oder andere leisten können und dabei nicht immer auf’s Geld schauen müssen.

Ausbildungsgehalt Tiermedizinische Fachangestellte

  1. Ausbildungsjahr: 450-580 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 500-650 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 550-700 Euro

Einstiegsgehalt

1500 bis 1600 Euro (Brutto)

Während deiner Ausbildungszeit zur Tiermedizinischen Fachangestellten kannst du keine großen Sprünge machen. Das Ausbildungsgehalt ist eher niedrig, dafür hast du humane Arbeitszeiten und hast die Möglichkeit, deine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Das sollte dir vor deiner Bewerbung um einen Ausbildungsplatz bewusst sein.

Im ersten Ausbildungsjahr bist du noch keine wirklich große Hilfe und musst noch viel lernen. Du wirst gründlich in der Hygiene und dem Infektionsschutz geschult und lernst Laborarbeiten sowie Betriebsverwaltung und Abrechnungen kennen. Da das sehr viel Zeit kostet, verdienst du im ersten Ausbildungsjahr nur 580€ monatlich. Im zweiten Ausbildungsjahr verdienst du etwa 650€ und erhältst Einblicke in Röntgen und Strahlenschutz sowie Regeln zur tierischen Patientenbetreuung! Im dritten und letzten Ausbildungsjahr darfst du Arzneimittel abgeben und bereits wichtige Aufgaben im Notfallmanagement übernehmen. Du bist nun ein wichtiger Teil deines Ausbildungsbetriebs und wirst mit rund 700€ monatlich entlohnt. 

Der Arbeitsalltag eines Tiermedizinischen Fachangestellten spielt sich meistens tagsüber ab. Wenn der Tierarzt Behandlungen oder chirurgische Eingriffe vornimmt, wirst du ihm als Tierarzthelfer dabei assistieren. Du betreust die Tiere vor und nach der Behandlung und kümmerst dich um Röntgenaufnahmen und Laborarbeiten. Je nach Größe der Klink kann es sein, dass du für Schichten eingetragen wirst und auch mal Nachtschichten übernehmen musst! Die sorgen natürlich für Zuschläge und so kannst du dich am Ende des Monats über noch mehr Geld freuen!


Als ausgelernter Tierarzthelfer ist dein Gehalt natürlich nochmal höher als während deiner Ausbildungszeit. Dein Einstiegsgehalt hängt davon ab, ob du in Tierkliniken. Tierpraxen oder der Forschung aktiv bist. Es liegt jedoch meistens zwischen 1.500 und 1.800 Euro monatlich.

Wie in jedem Beruf steigt auch als Tiermedizinische Fachangestellte dein Gehalt, je mehr Berufserfahrung du sammelst. Auch als Tierarzthelfer kannst du Weiterbildungsmöglichkeiten wahrnehmen und dein Konto zusätzlich aufstocken. An Hochschulen oder Universitäten kannst du Tiermedizin, Biologie oder Pharmazie studieren. Wenn du dich lieber im Betrieb weiterbilden willst, kannst du beispielsweise zum Betriebswirt aufsteigen. 

Autor:

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.